Gutenberg-Museum

Neubau des Gutenberg-Museums, 2007

Das Gutenberg-Museum ist ein Museum in Mainz und eines der ältesten Druck- und Schriftmuseen der Welt.

Es liegt gegenüber dem Dom in der Mainzer Altstadt. Bürger der Stadt gründeten das Museum im Jahre 1900 anlässlich des 500. Geburtstags Johannes Gutenbergs, um dessen Erfindungen und Kunstwerke einem breiten Publikum bekannt zu machen. Des Weiteren sollten Schrift- und Druckstücke aus möglichst vielen verschiedenen Kulturen ausgestellt werden. Die Eröffnung des Museums fand am 23. Juni 1901 statt.

Verleger, Hersteller von Druckerpressen und Druckereien spendeten Bücher und Maschinen, die die Basis der Sammlung bilden. In seinen ersten Jahren war das Museum Teil der Stadtbibliothek, sodass die schönsten und bedeutendsten Stücke der großen Bibliothek im Museum ausgestellt werden konnten. Besucher konnten nun einen Überblick über 500 Jahre Buchdruck erlangen. Mit der Zeit gelang es dem Museum auch Exponate in den Bereichen Drucktechnik, Kunstdruck, Papier, Geschichte der Schrift in verschiedenen Kulturen, usw. zu sammeln.

Das Gutenberg-Museum befand sich ursprünglich in zwei Räumen im Kurfürstlichen Schloß Mainz, das auch die Stadtbibliothek beherbergte. Das Museum zog 1912 in das neue Bibliotheksgebäude in der Rheinallee. Im Jahre 1925 dachte man über eine räumliche Trennung des Museums und der Stadtbibliothek nach.

Altbau Zum Römischen Kaiser auf einer Briefmarke der Deutschen Bundespost (1964)
Altbau Zum Römischen Kaiser des Gutenberg-Museums

Im selben Jahr wurde eine der größten Attraktionen des Museums installiert: eine Rekonstruktion der Werkstatt Johannes Gutenbergs. Im Jahre 1926 wurde ein Exemplar der 42-zeiligen Gutenberg-Bibel erworben. Im Jahr darauf zog das Museum in Räumlichkeiten des Hauses Zum Römischen Kaiser um, eines der schönsten Gebäude der Stadt. Fünf Jahre später im Jahre 1932 übernahm das Museum das ganze Haus. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude bei Bombenangriffen der Alliierten zerstört, die Exponate konnten jedoch zum Großteil gerettet werden.

Im Jahre 1962 wurde die Restaurierung des Baus beendet und der unter dem Architekten Rainer Schell errichtete Neubau eröffnet. Zudem wurde die Sammlung Blanckertz erworben. Das Museumsensemble beherbergt nun die Sammlung, die Museumsverwaltung, die Gutenberg-Gesellschaft, eine Restaurierabteilung und eine Fachbibliothek.

Faksimile der Gutenberg-Bibel, gedruckt am Museum

16 Jahre später wurde ein weiteres wertvolles Exponat erworben: eine zweibändige Gutenberg-Bibel, die in New York gekauft wurde. 1999 begannen die letzten Sanierungs- und Bauarbeiten nach Plänen des Karlsruher Büros rossmann+partner Architekten. Es wurde ein Erweiterungsbau errichtet, und das Museum wurde bis 2000 vollständig saniert.

Siehe auch

Literatur

  • Geschichte des Gutenberg Museums auf der Homepage des Museums
  • Hans Adolf Halbey, Elke Schutt-Kehm, Rolf Stümpel: Buchkultur aus Mainz. Schrift Druck Buch im Gutenberg Museum. Verlag Philipp von Zabern, Mainz 1993, ISBN 3-8053-0823-x.
  • Anton M. Keim: Mehr als zwei „Denkmäler“. Neunzig Jahre Weltmusum der Druckkunst und internationale Gutenberg-Gesellschaft Mainz. Verlag der Gutenberg-Gesellschaft, Mainz 1991, ISBN 3-7755-2109-7 (Kleiner Druck der Gutenberg-Gesellschaft 109), (Deutsche Fassung auch in: Imprimatur. NF 14, 1991, ISSN 0073-5620, S. 83–108).

Weblinks

 Commons: Gutenberg Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
49.9997222222228.2752777777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gutenberg-Museum — zu Mainz, gegründet bei der fünfhundertsten Geburtsfeier Gutenbergs 1900 und 1901 eröffnet. Seine Aufgabe ist: die auf Gutenberg und die Erfindung der Buchdruckerkunst, ihre Verbreitung und Entwickelung bezüglichen Urkunden, Drucke und sonstigen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gutenberg Museum — The Gutenberg Museum is one of the oldest museums of printing in the world, located opposite the cathedral in the old part of Mainz, Germany.HistoryA group of citizens founded the museum in 1900, 500 years after Johann Gutenberg’s birth, to… …   Wikipedia

  • Gutenberg-Museum der Stadt Mainz — Gutenberg Museum der Stadt Mainz,   1900 gegründetes Museum der Geschichte der Drucktechnik; im Zweiten Weltkrieg zerstört (Bestände gerettet); 1962 als »Weltmuseum der Druckkunst« neu eröffnet; angeschlossen ist die »Gutenberg Bibliothek«.  … …   Universal-Lexikon

  • Gutenberg-Bibel — der New York Public Library Die Gutenberg Bibel, wegen der 42 Zeilen auch „B42“ oder „B 42“ genannt, entstand zwischen 1452 und 1454 in Mainz. Sie wurde in der Druckerwerkstatt von Johannes Gutenberg gedruckt und gi …   Deutsch Wikipedia

  • Gutenberg Bible — of the New York Public Library, bought by James Lenox in 1847. The first to come to the USA, national folklore has it that the officers at the New York Customs House removed their hats on seeing it. The Gutenberg Bible (also known as the 42 line… …   Wikipedia

  • Gutenberg-Denkmal (Mainz) — Gutenberg Denkmal von Bertel Thorvaldsen (1837) …   Deutsch Wikipedia

  • Gutenberg — Gutenberg,   1) Beno, amerikanischer Geophysiker deutscher Herkunft, * Darmstadt 4. 6. 1889, ✝ Los Angeles (Calif.) 25. 1. 1960; ab 1926 Professor in Frankfurt am Main, 1930 57 in Pasadena (Calif.), wo er ein Zentrum der Erdbebenforschung… …   Universal-Lexikon

  • Gutenberg [2] — Gutenberg, Johann Gensfleisch zum G., der Erfinder der Buchdruckerkunst, geboren innerhalb der Jahre 1394–97 in Mainz, gest. daselbst 1468. Er stammte aus dem Patriziergeschlecht der Gänsefleisch und führte den Namen G. von dem gleichnamigen Hof …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gutenberg-Gesellschaft — Die Internationale Gutenberg Gesellschaft in Mainz e.V. ist eine internationale Vereinigung zur Erforschung der Geschichte und Entwicklung der Drucktechnik und der schriftorientierten Medien mit Sitz in Mainz. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Museum of modern Art — Museum of Modern Art, New York Das Museum of Modern Art (MoMA) ist eine der weltweit bedeutendsten[1] und einflussreichsten[2] Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst. Das Museum liegt im Bezirk …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.