Gwangju-World-Cup-Stadion


Gwangju-World-Cup-Stadion
Gwangju-World-Cup-Stadion
früher: Guus-Hiddink-Stadion
Gwangju-World-Cup-Stadion
Gwangju-World-Cup-Stadion
Daten
Ort Gwangju, Korea SudSüdkorea Südkorea
Koordinaten 35° 4′ 48,4″ N, 126° 31′ 22,6″ O35.08012126.52295Koordinaten: 35° 4′ 48,4″ N, 126° 31′ 22,6″ O
Eröffnung September 2001
Oberfläche Naturrasen
Kosten 136 Mio.
Architekt Space Group of Korea
Kapazität 44.118
Spielfläche 105 x 68
Verein(e)

Gwangju FC

Veranstaltungen

Das Gwangju-World-Cup-Stadion ist ein Fußballstadion in der südkoreanischen Stadt Gwangju. Zur Eröffnung hieß das Stadion Gwangju-World-Cup-Stadion und war Austragungsort einiger Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2002. Zwischenzeitlich trug die Spielstätte den Namen von Guus Hiddink, zu Ehren des Trainers, der der südkoreanischen Nationalmannschaft half, zum ersten Mal in der Geschichte ins Halbfinale zu kommen, wurde es umbenannt. Der Einzug ins Halbfinale gelang durch einen Sieg über Spanien in diesem Stadion.

In diesem Stadion spielte Gwangju Sangmu Phoenix aus der Korea Professional Soccer League (K-League) von 2003 bis 2010; es hat eine Kapazität von 44.118 Zuschauern.[1] Ab 2011 wird der Gwangju FC die Spielstätte nutzen.

Bilder

Stadt Gwangju mit dem Stadion Außenansicht des Stadions Tribüne des Stadions
Das Stadion aus der Ferne Die Außenansicht des Guus Hiddink Stadions Tribüne des Stadions von Gwangju

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Liste südkoreanischer Stadien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gwangju Sangmu — Phoenix Voller Name Gwangju Sangmu Phoenix Ort Gwangju Gegründet 1985 …   Deutsch Wikipedia

  • Gwangju Sangmu Phoenix — Voller Name Gwangju Sangmu Phoenix Ort Gwangju Gegründet 1985 …   Deutsch Wikipedia

  • Guus Hiddink Stadion — Das Guus Hiddink Stadion ist ein Fußball Stadion in der südkoreanischen Stadt Gwangju. Anfangs hieß das Stadion Gwangju World Cup Stadion und war Austragungsort einiger Spiele der Fußball Weltmeisterschaft 2002. Zu Ehren von Guus Hiddink, des… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2002 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2002 2002 FIFA World Cup Korea/Japan™ Anzahl Nationen 32 (von 198 Bewerbern) Weltmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Fussball-Weltmeisterschaft 2002 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2002 2002 FIFA World Cup Korea/Japan™ Anzahl Nationen 32 (von 198 Bewerbern) Weltmeister Brasilien (5. Titel) Austragungsort Südkorea und Japan Eröffnungspiel 31 …   Deutsch Wikipedia

  • Fussballweltmeisterschaft 2002 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2002 2002 FIFA World Cup Korea/Japan™ Anzahl Nationen 32 (von 198 Bewerbern) Weltmeister Brasilien (5. Titel) Austragungsort Südkorea und Japan Eröffnungspiel 31 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-WM 2002 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2002 2002 FIFA World Cup Korea/Japan™ Anzahl Nationen 32 (von 198 Bewerbern) Weltmeister Brasilien (5. Titel) Austragungsort Südkorea und Japan Eröffnungspiel 31 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballweltmeisterschaft 2002 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2002 2002 FIFA World Cup Korea/Japan™ Anzahl Nationen 32 (von 198 Bewerbern) Weltmeister Brasilien (5. Titel) Austragungsort Südkorea und Japan Eröffnungspiel 31 …   Deutsch Wikipedia

  • Daegu Civic Stadium — Location Daegu, South Korea Coordinates 35°52′53″N …   Wikipedia

  • KR-11 — Besondere Stadt Seoul Hangeul: 서울 특별시 Hanja: (keine) Revidierte Romanisierung: Seoul Teukbyeolsi McCune Reischauer: Sŏul T ŭkpyŏlsi Basisdaten Fläche: 605,52 km² …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.