Géza Vermes

Geza Vermes (* 22. Juni 1924 in Makó), gelegentlich auch Géza Vermes geschrieben, ist ein Theologe und Orientalist, der vor allem wegen seiner Arbeiten zu Jesus von Nazaret und den Schriftrollen vom Toten Meer bekannt wurde.

Leben

Geza Vermes hatte jüdische Eltern, die in seinem 7. Lebensjahr zum Katholizismus konvertierten. Beide Eltern kamen während des Naziterrors um. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurde Geza Vermes zum Priester geweiht. Er entsagte allerdings dem katholischen Glauben im Jahre 1957 und bekannte sich wieder zu seiner jüdischen Identität.

Geza Vermes studierte in Budapest und Louvain Orientalistik und Sprachen. 1953 promovierte er über die Schriftrollen des Toten Meeres, die er als einer der ersten Wissenschaftler nach ihrer Entdeckung begutachtete. Von 1957 bis 1981 lehrte er an der University of Newcastle und in Oxford. Wegen seiner Forschungsarbeiten, die von manchen als bahnbrechend eingestuft wurden, erhielt er als erster den Lehrstuhl für Jüdische Studien in Oxford. Ab 1991 war er Leiter des Forum for Qumran Research am Oxford Centre for Hebrew and Jewish Studies.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Scripture and tradition in Judaism: Haggadic studies (Studia post-biblica), Brill, Leiden 1961 ISBN 90-04-03626-1
  • Jesus the Jew: A Historian's Reading of the Gospels, Minneapolis, Fortress Press 1973 ISBN 0-8006-1443-7
  • The Dead Sea Scrolls: Qumran in Perspective, Minneapolis, Fortress Press 1977 ISBN 0-8006-1435-6
  • Jesus and the World of Judaism, Minneapolis, Fortress Press 1983 ISBN 0-8006-1784-3
  • The Essenes According to the Classical Sources (with Martin Goodman), Sheffield Academic Press 1989 ISBN 1-85075-139-0
  • The Religion of Jesus the Jew, Minneapolis, Fortress Press 1993 ISBN 0-8006-2797-0
  • The Complete Dead Sea Scrolls in English, Penguin 1997 ISBN 978-0140449525 (2004 ed.)
  • The Changing Faces of Jesus, London, Penguin 2001 ISBN 0-14-026524-4
  • Jesus in his Jewish Context , Minneapolis, Fortress Press 2003 ISBN 0-8006-3623-6
  • The Authentic Gospel of Jesus, London, Penguin 2004 ISBN 0-14-100360-X
  • The Passion, London, Penguin 2005 ISBN 0-14-102132-2.
  • Who's Who in the Age of Jesus, London, Penguin 2005 ISBN 0-14-051565-8
  • The Nativity: History and Legend, London, Penguin 2006 ISBN 0-14-102446-1
  • The Resurrection: History and Myth, Doubleday Books 2008 ISBN 0-385-52242-8.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geza Vermes — Geza Vermes, né le 22 juin 1924 à Makó (Hongrie), est un spécialiste de l histoire des religions, titulaire d un doctorat en théologie et en lettres, ancien professeur à l université d Oxford. Auteur de nombreux essais sur le judaïsme et le… …   Wikipédia en Français

  • Geza Vermes — (* 22. Juni 1924 in Makó, Ungarn), gelegentlich auch Géza Vermes geschrieben, ist ein Theologe und Orientalist, der vor allem wegen seiner Arbeiten zu Jesus von Nazaret und den Schriftrollen vom Toten Meer bekannt wurde. Leben Geza Vermes hatte… …   Deutsch Wikipedia

  • Géza Vermes — Géza Vermes, Th.D., D. Litt. (IPA2|ˈɡeːz̻ɒ ˈvɛr̪mɛʃ, born 22 June 1924) is a Hungarian scholar and writer on religious history, particularly Jewish and Christian. He is a noted authority on the Dead Sea Scrolls and other ancient works in Aramaic …   Wikipedia

  • VERMES, GEZA — (1924– ), leading scholar in the study of the Dead Sea Scrolls, Judaism during the Second Temple Period, and Jesus. Vermes led a unique and varied career. Born in Mako in Hungary to an assimilated Jewish family, Vermes primary and secondary… …   Encyclopedia of Judaism

  • Géza — ist ein ungarischer männlicher Vorname.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Vermes (Begriffsklärung) — Vermes steht für: Vermes, eine Gemeinde in der Schweiz eine historische biologische Klasse, siehe Würmer Vermes ist der Familienname folgender Personen: Geza Vermes (* 1924), Theologe und Orientalist Peter Vermes (* 1966), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Géza Fejérváry — Primer Ministro de Hungría …   Wikipedia Español

  • Vermes, Geza — (b. 1924)    British scholar, of Hungarian origin. He taught at the University of Newcastle, and later became professor of Jewish studies at the University of Oxford. He published studies of the Dead Sea Scrolls, Jewish exegesis, and the Jewish… …   Dictionary of Jewish Biography

  • Jesús de Nazaret — «Jesús» redirige aquí. Para otras acepciones, véase Jesús (desambiguación). Para otros usos de este término, véase Jesús de Nazaret (desambiguación). Este artículo trata sobre Jesús de Nazaret como personaje histórico. Para más información sobre… …   Wikipedia Español

  • Jesus — This article is about Jesus of Nazareth. For other uses, see Jesus (disambiguation). Jesus …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.