Hamsa

Hamza (‏همزة‎, eingedeutscht Hamsa) ist ein Phonem des Arabischen. Es bezeichnet den stimmlosen glottalen Plosiv [ʔ] (wie im deutschen beachte [bəˈʔaxtə]). In der DMG-Umschrift wird das Hamza mit einem modifizierten rechten Halbkreis (ʾ) transkribiert, jedoch nicht am Wortbeginn, wo ein Hamza untranskribiert bleibt.

Das Graphem Hamza wurde erst spät erfunden und in bestehende Texte eingefügt. Dabei auch in den Koran, obwohl dies von frommen Muslimen meist in Abrede gestellt wird, da die Tatsache der unverfälschten Weitergabe des Korans in den Hauptrichtungen des Islams als wichtige Glaubenslehre gilt.

Hamza kann allein oder über oder unter einem Alif, über einem Waw oder über (in Ausgaben des Korans auch unter) einem Ya stehen. Die Schreibung unterliegt genau festgelegten Regeln (siehe folgenden Abschnitt).

Regelung der Hamza-Schreibung

  • Am Anfang ist immer Alif der „Träger“ (arab. kursiy) – dies gilt auch, wenn die Präposition ‏بbi- oder ‏لli- vorangeht. Vor den Vokalen a, u (beide kurz) und ū (lang) wird Hamza über, vor den Vokalen i (kurz) und ī (lang) unter das Alif gesetzt. Folgt auf Hamza ein langes ā, wird statt Hamza das Madda verwendet. In der Praxis steht das Anfangsalif oft ohne Hamza-Zeichen für den Hamza-Laut.
  • In der Mitte richtet sich die Schreibung nach dem vorangehenden oder nachfolgenden Vokal:
    • Ist Hamza von zwei a umgeben, schreibt man ‏أ‎. Ist einer der beiden Vokale ein u oder i, schreibt man ‏ؤ‎ bzw. ‏ئ‎, es sei denn, das Hamza ist von u und i umgeben, dann hat das Ya’ Vorrang, und man schreibt ‏ئ‎.
    • Ist Hamza vokallos, wird der Träger durch den unmittelbar vorangehenden Vokal bestimmt; ist der Konsonant vor Hamza vokallos, richtet sich die Schreibung nach dem nachfolgenden Vokal.
    • Bei der Vokalfolge â/a, â/â oder û/a steht Hamza in seiner Grundform ‏ء‎.
  • Am Ende eines Wortes ist der vorangehende Vokal entscheidend. Nach Sukûn oder langem Vokal steht jedoch die Grundform. Bei Anhängung eines Suffixes gelten die Regeln für die Mittelstellung.

Reihenfolge im Alphabet

Viele arabische Gelehrte nennen Hamza den ersten Buchstabe des arabischen Alphabets, damit ist aber das Graphem Alif gemeint – Aleph war schon im phönizischen Alphabet der erste Buchstabe. Nach moderner Auffassung steht Hamza gewissermaßen „außerhalb“ des Alphabets. So ist es möglich, die klassische Einteilung der 28 Buchstaben in 14 Sonnen- und 14 Mondbuchstaben aufrechtzuerhalten, deren Symmetrie als ein weiteres Zeichen der Perfektion des arabischen Alphabets verstanden wird.

Hamza in Unicode

Hamza ist wie auf der Computertastatur nicht als Zusatzzeichen definiert, sondern bildet aus computertypographischer Sicht eine Einheit mit seinem Trägervokal. Es gibt sieben verschiedene Kodierungen.

  • Isolierte Form:
Bild:29-Hamza.png Hamza in isolierter Form
Unicode Codepoint U+0621
Unicode-Name ARABIC LETTER HAMZA
HTML ء
ISO 8859-6 0xc1
  • Mit Alif als Träger (Hamza steht über dem Alif):
Bild:01a-Alif-Hamza.png Hamza steht über dem Alif
Unicode Codepoint U+0623
Unicode-Name ARABIC LETTER ALEF WITH HAMZA ABOVE
HTML أ
ISO 8859-6 0xc3
  • Mit Alif als Träger (Hamza steht unter dem Alif):
Bild:01b-Alif-Hamza-darunter.png Hamza steht unter dem Alif
Unicode Codepoint U+0625
Unicode-Name ARABIC LETTER ALEF WITH HAMZA BELOW
HTML إ
ISO 8859-6 0xc5
  • Mit Waw als Träger:
Bild:27a-Waw-Hamza.png Waw als Träger
Unicode Codepoint U+0624
Unicode-Name ARABIC LETTER WAW WITH HAMZA ABOVE
HTML ؤ
ISO 8859-6 0xc4
  • Mit Ya als Träger:
Bild:28b-Ya-Hamza.png Ya als Träger
Unicode Codepoint U+0626
Unicode-Name ARABIC LETTER YEH WITH HAMZA ABOVE
HTML ئ
ISO 8859-6 0xc6

Außerdem U+0654 Arabic Hamza Above und U+0655 Arabic Hamza Below.

Zur Schreibung des Kasachischen gibt es ferner U+0674 ARABIC LETTER HIGH HAMZA, U+0675 ARABIC LETTER HIGH HAMZA ALEF, U+0676 ARABIC LETTER HIGH HAMZA WAW, U+0677 ARABIC LETTER HIGH HAMZA YEH.

In Domainnamen, Internetforen sowie bei der Benutzung von Chatprogrammen repräsentiert häufig die Ziffer „2“ die Hamza.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hamsa — This article is about the amulet. For other uses, see Hamsa (disambiguation) and Khamsa (disambiguation). The hamsa (Arabic: خمسة‎ khamsah, also romanized khamsa, meaning lit. five ) is a palm shaped amulet popular throughout the Middle East and… …   Wikipedia

  • Hamsa — Hamsa, 1) (Hams, Gramm.), so v.w. Hamzah; 2) (ind. Myth., malabarisch Annon), der Schwan, Reitthier des Brahma, Symbol des Wassers, aber auch der Erde; 3) (oriental. Gesch.), so v.w. Hamza …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hamsa —  Ne doit pas être confondu avec Khamsa (symbole). Hamsa reliquaire en cristal de roche découvert à Taxila dans une coupe en granite, avec l inscription sur feuille d or « Shira a d …   Wikipédia en Français

  • Hamsa — Ganso Sagrado de Gandhara, una reliquia que representa a un jansá (ganso sagrado), en el stupa 32 del grupo Gangu, en Babar Khana, Taksila (Gandhara), siglo I d. C. Este jansá se encontró dentro de un recipiente cóncavo de granito …   Wikipedia Español

  • Hamsa — Ham|sa der; s <aus sanskr. haṁsá »(Wild)gans, Schwan«> der indische Ganter als Reittier der Gottheiten Brahma u. Sarasvati …   Das große Fremdwörterbuch

  • haṁsa — the third stage of sannyāsa, as mentioned in Śrīmad Bhāgavatam (3.12.43). In his commentary on this verse, Śrīla Viśvanātha Cakravartī Ṭhākura defines an ascetic in the haṁsa stage as jñāna ābhyāsa niṣṭhā, one established in the cultivation of… …   The Bhaktivedanta encyclopedia

  • hamsa — noun the Hand of Fatima …   Wiktionary

  • Hamsa — Hạmsa   [Sanskrit], der indische Ganter (oder Schwan), Reittier der Gottheiten Brahma und Sarasvati …   Universal-Lexikon

  • Hamsa — indischer Name, Bedeutung: Schwan. arabischer Name, Bedeutung: Löwe …   Deutsch namen

  • Hamsa (disambiguation) — Hamsa can refer to: *Hamsa, a Near Eastern symbol often used as a protective amulet by Muslims and Jews. *Hamsa (bird), a goose or swan in Indian culture. *Hamsa (musical group) (חמסה), an Israeli musical quintet. *A subsidiary Purana in Hinduism …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.