Hans-Reinhard Müller

Hans-Reinhard Müller, (* 15. Januar 1922 in Nürnberg; † 5. März 1989 in Bad Feilnbach) war ein deutscher Intendant, Regisseur, Theater- und Fernsehschauspieler.

Zu Beginn der 1940er Jahre nahm Hans-Reinhard Müller Schauspielunterricht, bekam aber erst nach Ende des 2. Weltkriegs Engagements an den Münchner Kammerspielen. Ende der 40er wechselte er als Schauspieler und Regisseur zum Bayerischen Staatsschauspiel, wo er später auch stellvertretender Intendant wurde.

In den 1960er Jahren leitete Müller die Städtischen Bühnen Freiburg im Breisgau. Als Direktor der renommierten Otto-Falckenberg-Schule kehrte er nach München zurück und wurde 1973 Nachfolger von August Everding als Intendant der Münchner Kammerspiele.

Seine erste Regiearbeit 1960 war So ist es - ist es so? mit Horst Tappert, die eigene Fernsehkarriere startete er erst mit beinahe 50 Jahren. Als Schauspieler bekannt wurde Hans-Reinhard Müller 1984 durch seine Rolle als Seniorchef in der Brauerfamilien-Serie Die Wiesingers.

Müllers Grab befindet sich auf dem Münchner Nordfriedhof.

Inhaltsverzeichnis

Film und Fernsehen

Literatur

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hans-Jürgen Müller — (* 8. April 1936 in Ilmenau; † 27. Mai 2009 in Stuttgart) war ein deutscher Galerist. Er war Mitbegründer des Kölner Kunstmarkts. Müller realisierte zahlreiche Ausstellungen und besaß eine eigene umfangreiche Kunstsammlung. 1984 gründete er auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Peter Müller (Theologe) — Hans Peter Müller (* 21. Februar 1934 in Berlin; † 18. Oktober 2004) war ein deutscher protestantischer Theologe (Alttestamentler und Religionshistoriker). Von 1953 bis 1957 studierte er Theologie, Orientalistik und Philosophie in Berlin und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Müller — ist der Name folgender Personen: Hans Müller (Bürgermeister), Bürgermeister der Neustadt Hildesheim Hans Müller (Goldschmiede) (15. Jahrhundert), zwei Augsburger Goldschmiede des 15. Jahrhunderts Hans Müller (Bauernkrieg) († 1525), Anführer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Pawlow — Hans Pössenbacher (* 14. Juli 1895 als Hans Pawlow in Graz, Österreich; † 24. Februar 1979 in München) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmografie …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Pössenbacher — (* 14. Juli 1895 als Hans Pawlow in Graz, Österreich; † 24. Februar 1979 in München) war ein deutscher Schauspieler, Hörspiel und Synchronsprecher. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmografie …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Schweikart — (* 1. Oktober 1895 in Berlin; † 1. Dezember 1975 in München) war ein deutscher Regisseur und Schauspieler, der als Gelegenheitsschriftsteller auch das Pseudonym Ole Stefani trug. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Müller (Familienname) — Bekannte Namensträger: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Müller ist mit seinen Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Epskamp — (* 21. Juni 1903 in Hamburg; † 26. Mai 1992 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmografie 3 Hörspiele …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Pfundtner — (* 15. Juli 1881 in Gumbinnen; † 25. April 1945 in Berlin) war ein preußisch deutscher Verwaltungsjurist. Im Nationalsozialismus war er Staatssekretär im Reichsinnenministerium …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Riehl (Sozialwissenschaftler) — Hans Riehl (* 7. Juni 1891 in Wiener Neustadt; † 5. Juni 1965 in Graz) war ein österreichischer Nationalökonom, Soziologe und Kunsthistoriker. Als Schüler von Othmar Spann lehrte er unter anderem an der Karl Franzens Universität Graz und der TU… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.