Hara Wälder

Hara-Wälder auf Qeshm

Hara-Mangrovenwälder sind Mangrovenwälder im Süden des Iran vor allem in der Nähe von und auf der Insel Qeshm im Persischen Golf. Der von der Spezies Avicennia marina (mit der lokalen Bezeichnung Hara oder Harra) dominierte Wald bildet ein wichtiges ökologisches System, das als Biosphärenreservat dient und als solches unter Naturschutz steht. Die kommerzielle Nutzung der Hara-Wälder reduziert sich auf das Fischen (hauptsächlich von Schrimps), auf Touristenbootsfahrten und das geringfügige Abholzen zum Zwecke der Tierfütterung.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale des Hara-Baumes

Der hellblättrige Avicennia marina (Hara-Baum) wächst in der Regel auf eine Höhe von drei bis sieben Metern. Das Salzwassergewächs, das regelmäßig in der Flut versinkt, erblüht in gelben Blüten und trägt von Juli bis August eine süße mandelähnliche Frucht. Durch die Bewegung des Wassers werden die Pflanzensamen in ruhigere Teile des Gewässers getragen, wo sie dann keimen. Das Gebiet zwischen der Nordküste Qeshms und der angrenzenden südlichen Festlandküste eignet sich hierzu besonders gut. Aus diesem Grunde findet man hier auch weitläufige Mangrovenwälder. Die langen, schmalen, ovalförmigen Blätter des Baumes zeichnen sich durch einen hohen Nährwert für die Viehzucht aus, der dem von Gerste oder Luzerne fast gleichkommt.

Ein Filtersystem in der Baumborke erlaubt es der Pflanze, Wasser aufzunehmen und es gleichzeitig zu entsalzen.

Ausdehnung und Bedeutung des Waldes

Gebiet der Harawälder auf und um Qeshm

Der Harawald auf Qeshm und dem gegenüberliegenden Festland erstreckt sich auf eine Fläche von 20 Quadratkilometern und wird von Wasserläufen durchzogen.

Das Gebiet ist ein wichtiger Lebensraum für Zugvögel während der Wintermonate, sowie für Reptilien, diverse Sorten von Fischen, Gliederfüßern und Muscheln. Grüne Meeresschildkröten und giftige Seeschlangen bewohnen ebenfalls diese Wälder. Zu der hier heimischen Vogelwelt gehören Reiher, Flamingos, Pelikane und Adler.

Siehe auch

Weblinks

26.83333333333355.6833333333337Koordinaten: 26° 50′ 0″ N, 55° 41′ 0″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hara-Mangrovenwälder — Hara Wälder auf Qeshm Hara Mangrovenwälder sind Mangrovenwälder im Süden des Iran vor allem in der Nähe von und auf der Insel Qeshm im Persischen Golf. Der von der Spezies Avicennia marina (mit der lokalen Bezeichnung Hara oder Harra, ‏ …   Deutsch Wikipedia

  • Mehr Demokratie wagen — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Yoho-Nationalpark — Die Takakkaw Falls …   Deutsch Wikipedia

  • Liste geflügelter Worte/M — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Osttimors — Flagge von Osttimor Die Lage Osttimors …   Deutsch Wikipedia

  • Óperas — Anexo:Óperas Saltar a navegación, búsqueda Esta es una lista de más de 1.800 obras de unos 450 compositores de ópera. Se recogen las principales obras de los mejores compositores, así como de otros de importancia histórica relativa en el… …   Wikipedia Español

  • Anexo:Óperas — Esta es una lista de más de 1.800 obras de unos 450 compositores de ópera. Se recogen las principales obras de los mejores compositores, así como de otros de importancia histórica relativa en el desarrollo de esta forma de arte. Muchas de las… …   Wikipedia Español

  • CA-SK — Saskatchewan Wappen Flagge (Details) ( …   Deutsch Wikipedia

  • Saskatchewan — Wappen Flagge (Details) (Details) …   Deutsch Wikipedia

  • The opera corpus — is a list of nearly 2,500 works by more than 775 individual opera composers. Some of the works listed below are still being performed today   but many are not. The principal works of the major composers are given as well as those of historical… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.