Harting Technologiegruppe


Harting Technologiegruppe
HARTING KGaA
Harting-Logo.svg
Rechtsform KGaA
Gründung 1945
Sitz Espelkamp

Leitung

  • Dietmar Harting (Persönlich Haftender Gesellschafter)
  • Margrit Harting (Geschäftsführende Gesellschafterin)
Mitarbeiter 3.174
Umsatz 413 Millionen Euro (09/10)
Produkte Verbindungstechnologie, Steckverbinder, Netzwerktechnik, Elektronik, MID, RFID und Elektrik
Website www.harting.de

Die HARTING Technologiegruppe ist ein deutscher Hersteller von Industriesteckverbindern mit Sitz in der ostwestfälischen Stadt Espelkamp in Nordrhein-Westfalen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Unternehmen wurde am 1. September 1945 von Wilhelm Harting und seiner Frau Marie in Minden Dankersen gegründet, bevor es 1950 nach Espelkamp übersiedelte. Das Hauptaugenmerk liegt in der Produktion von Industriesteckverbindungen. In diesem Bereich ist HARTING Weltmarktführer. Aber es wurden auch Musikboxen/Jukeboxen sowie Zigarettenautomaten gebaut. HARTING befindet sich zu 100 Prozent im Familienbesitz. Die Unternehmensleitung liegt in den Händen von Ehepaar Dietmar Harting und Margrit Harting und ihren Kindern Philip Harting und Maresa Harting-Hertz.

Betriebsform

Die HARTING Technologiegruppe ist eine Holding in Form einer Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA), die in sechs Sparten von der Autoelektrik bis hin zu Telekomanwendungen produziert. Diese wiederum hat über 30 Tochtergesellschaften in der ganzen Welt, die die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb organisieren. In dieser Form besteht sie seit September 1996. Davor hatte sie die Form einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH).

Die Gruppe beschäftigt weltweit 3.174 Mitarbeiter (Stand: 30. September 2010), davon ca. 1750 im Inland an den Standorten Espelkamp, Minden und Rahden. Mehr als 400 Mitarbeiter arbeiten in Forschung und Entwicklung an den Standorten Espelkamp, Rahden, Zhuhai und Sibiu . Produktionsstandorte sind neben Espelkamp: Biel, Northampton, Zhuhai, Sibiu und Elgin. In den vergangenen drei Geschäftsjahren (je im Oktober des Vorjahres beginnend) erwirtschaftete die HARTING Technologiegruppe folgende Umsätze:

Geschäftsjahr Umsatz
2008 385 Mio. €
2009 325 Mio. €
3/2010 413 Mio. €

Vertriebsgebäude in Minden

Vertriebsgebäude in Minden

Das Gebäude für die Vertriebsgesellschaft HARTING Deutschland GmbH & Co. KG in Minden wurde von dem schweizer Architekten Mario Botta entworfen. Zwischen zwei Türmen liegt ein halbellipsenförmiger Baukörper, der nach hinten auf 28 Meter Höhe ansteigt. Darin sind in vier versetzten Geschossen Büros untergebracht, die teilweise durch das gläserne Dach mit Tageslicht versorgt werden. Die Fassade besteht aus Glas und Sandstein. Die mauerartige Front orientiert sich an den in der Umgebung stehenden preußischen Kasernen und bildet gleichzeitig das H des Firmennamens Harting nach. Sie wird durch den halbelipsenförmigen Baukörper durchbrochen und hebt die Orientierung damit wieder auf.

Sponsoring

Die HARTING Technologiegruppe engagiert sich im Kultur-Sponsoring und tritt mit einem starken sozialen Engagement in der Region Ostwestfalen auf. Außerdem sponsert sie die Sportvereine VfL Osnabrück und GWD Minden.

Awards

Das Unternehmen wurde mehrfach ausgezeichnet. Zum ersten wurde es 2008 in das Deutsche Markenlexikon aufgenommen. 2009 wurde die deutsche Vertriebsgesellschaft HARTING Deutschland GmbH & Co. KG im Rahmen der mit dem 2. Platz des Ludwig-Erhard-Preises in der Kategorie der Unternehmen mit 100-500 Mitarbeitern ausgezeichnet. 2010 erfolgte die Aufnahme in die Enzyklopädie Marken des Jahrhunderts. Die Auszeichnung als Marke des Jahrhunderts würdigt HARTING als Erfinder des Industrie-Steckverbinders Han®, der in der Industrie als Standard gilt. 2010 wurde HARTING auch in das Lexikon der deutschen Weltmarktführer aufgenommen.[1]

Einzelnachweise

  1. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.

Weblinks

52.3811538.624997

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Harting Technologiegruppe — HARTING KGaA Тип Public Год основания 1 сентября 1945 Расположение …   Википедия

  • Harting — steht für: Burgweinting Harting, Stadtteil von Regensburg, Bayern Harting (Heldenstein), Ortsteil der Gemeinde Heldenstein, Landkreis Mühldorf am Inn, Bayern Harting (Hohenpolding), Ortsteil der Gemeinde Hohenpolding, Landkreis Erding, Bayern… …   Deutsch Wikipedia

  • Botta Mario — Banca del Gottardo in Lugano Chiesa di San Giovanni Battista in Mogno …   Deutsch Wikipedia

  • Minden (Weser) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Minden (Westf) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Minden an der Weser — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mario Botta — in 2010 Born April 1, 1943 (1943 04 01) (age 68) Mendrisio, Switzerland Nationality …   Wikipedia

  • Espelkamp — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Corps Normannia Hannover — Das Corps Normannia Hannover ist eine Studentenverbindung, die vor allem an der Tierärztlichen Hochschule Hannover präsent ist und die dem Dachverband Weinheimer Senioren Convent (WSC) angehört. Als Corps verfolgt Normannia die Prinzipien… …   Deutsch Wikipedia

  • Minden — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.