Haud

Karte Ogadens bzw. der heutigen Somali-Region mit Haud

Haud oder Hawd bezeichnet den nordöstlichen Teil des heute äthiopischen Ogaden (Region Somali), östlich der Stadt Harar. Das nicht genau abgegrenzte Gebiet umfasst eine Fläche von etwa 64.750 km² und erstreckt sich zu einem kleinen Teil bis in den Süden Nordsomalias (Somaliland). Von einer Höhe von etwa 1.220 m im Nordwesten – wo sich das Somali-Hochland anschließt – fällt das Haud-Plateau auf 450 m im Südosten ab.

Die Landschaft des Haud ist eine Savanne von unterschiedlicher Fruchtbarkeit. Außer in einigen Gebieten im Westen gibt es kaum ganzjährige Wasserstellen, sodass das Haud in der Trockenzeit von Januar bis April nahezu unbewohnt ist. In der Regenzeit von April bis Juni sammelt sich genügend Wasser für fünf bis sechs Monate an. In dieser Zeit durchqueren Somali-Nomaden mit Kamelen, Ziegen und Schafen das Gebiet.

Geschichte

Die heutige Grenze, die das Haud zwischen Äthiopien und Somalia aufteilt und größtenteils Äthiopien zuschlägt, wurde 1897 in einem Vertrag zwischen Äthiopien und den Kolonialherren des damaligen Britisch-Somaliland festgelegt. In einem weiteren anglo-äthiopischen Vertrag 1941 wurde sie bekräftigt. Nach jenem Vertrag übernahm Großbritannien für einige Zeit die Verwaltung des Haud und weiterer Gebiete, um den Wiederaufbau Äthiopiens nach dem italienisch-äthiopischen Krieg zu unterstützen, und behielt bis 1954 eine Militärpräsenz bei.

Das 1960 als Zusammenschluss von Britisch- und Italienisch-Somaliland unabhängig gewordene Somalia wollte diese Grenzziehung nicht anerkennen, was wiederholt zu Auseinandersetzungen im Grenzgebiet führte. Bis heute ist der Grenzstreit ungelöst. Weiterhin erlaubt Äthiopien somalischen Nomaden, die Grenze zu überqueren und ihr Vieh im Haud zu weiden, wie sie es seit Jahrhunderten tun.

Siehe auch

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haud — (or Hawd) is a region of thorn bush and grasslands in the Horn of Africa, which includes the northeastern part of the Ogaden territory of Ethiopia, as well the adjacent parts of Somalia. The Haud is of indeterminate extent; some authorities… …   Wikipedia

  • haud — haud; up·haud; …   English syllables

  • HAUD — i. e. lignum, Arabibus absolute dicitur aroma, quod ξύλοχον vel ξυλοχία Graecis, cum agallocho seu xylaloe minime confundendum: de quo vide Salmas. ad Solin. p. 1054. et 1055. nec non infra Tarum …   Hofmann J. Lexicon universale

  • haud — ˈhȯd chiefly Scotland variant of hold * * * haud /höd/ noun and verb (pap huddˈen) a Scottish form of ↑hold1 * * * haud «hd», transitive verb, intransitive verb, noun. Scottish. hold1. * * * haud Sc. form of …   Useful english dictionary

  • haud — I Scottish Vernacular Dictionary HoldHaud oan a meenit, or ah ll panel yerr coupon II North Country (Newcastle) Words hold: had your tongue , tack haud …   English dialects glossary

  • haud —  hold, stay ; haud your hand. N …   A glossary of provincial and local words used in England

  • hauḍ — हौड् …   Indonesian dictionary

  • haud dubius — index infallible, undeniable, undisputed Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • haud one's wheesht — hold one s whisht or (Scot) haud one s wheesht To remain silent • • • Main Entry: ↑whisht …   Useful english dictionary

  • Haud est virile terga fortunae dare. — См. Крепость и волю дарует борьба …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.