Haus Terter


Haus Terter

Das Haus Terter (bulgarisch Тертер) war eine bulgarische Herrscherfamilie, eine Nebenlinie des Hauses Asen. Ihre Angehörigen wurden auch Terterowzi (bulg. Тертеровци), oder Terteriden genannt. Einiger Historiker wie Konstantin Jireček vermuten einen kumanischen Ursprung der Familie.[1]

Familienbeziehungen

  1. unbekannt
    1. Aldimir (Eltimir) – Despot von Kran ∞ Tochter von Zar Smilez
      1. Iwan Draguschin
    2. Georgi I. Terter († nach 1304), Zar von Bulgarien (1280–1292) ∞ Maria, Tochter des russischen Fürsten Jakow Swetoslaw
      1. Theodor II. Swetoslaw (1300–1322) ∞ Evrosina
        1. Georgi II. Terter Zar von Bulgarien (1322–1323)
      2. Theodor II. Swetoslaw ∞ 1320 Theodora Palaiologos, Schwester des byzantinischen Kaisers Andronikos III. Palaiologos
    3. Georgi I. Terter ∞ Kira-Marija Asenina, Tochter des Boljaren Mitso Asen und Schwester des Zaren Iwan Asen III.
      1. Anna Terter ∞ 1284 Stefan Uroš II. Milutin, König von Raska
        1. Stefan Uroš III. Dečanski, König von Raska
        2. Anna Neda ∞ Michael III. Schischman Asen Zar von Bulgarien (1323–1330)
      2. Anna Terter ∞ 1301 Demetrios Dukas Kutrules Angelos
      3. unbekannte Tochter ∞ Chaka Nogai, Zar von Bulgarien (1299–1300)

Literatur und Einzelnachweise

  • Hans-Joahim Härtel, Roland Schönfeld: Die Dynastie der Terteriden (1280–1292) in Bulgarien. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Regensburg, Friedrich Puste Verlag, 1998, S. 60–61, ISBN 3-7917-1540-2.
  1. Geschichte der Bulgaren von Konstantin Jireček

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hausgutscheine …  

  • Terter — ist der Name einer bulgarischer Herrschaftsdynastie, siehe Haus Terter Terter ist der Name folgender bulgarischen Zaren: Georgi I. Terter Theodor II. Swetoslaw Terter, siehe Todor Swetoslaw Georgi II. Terter Terter ist der Name folgender… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Asen — Fresko aus der Bojana Kirche Die Grabeskirche der Asenen, die Heiligen V …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Schischman — Das Haus Schischman (bulgarisch Шишман) war eine bulgarische Boljarenfamilie, die zwischen 1323 und 1396 die Zaren von Bulgarien stellte. Ihre Angehörige wurden auch Schischmaniden genannt. Das Haus der Schischmanen stellt eine Nebenlinie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der bulgarischen Zaren — Das erste bulgarische Reich wurde 681 von Khan Asparuch begründet und währte bis zur Unterwerfung unter Byzanz 1018. Seit Simeon I. nannten sich die Herrscher Zar. Das zweite bulgarische Reich bestand von 1186 bis 1396. Nach der Befreiung von der …   Deutsch Wikipedia

  • Michael III. Shishman — Michael III. Schischman Asen, auch Michail Schischman (bulgarisch Михаил III Шишман Асен; * um 1280; † 28. Juli 1330 bei Welbaschd) genannt, war zwischen 1323 und 1330 Zar von Bulgarien. Er folgte Zar Georgi II. Terter auf dem Thron. Michael III …   Deutsch Wikipedia

  • Michail III. Schischman — Michael III. Schischman Asen, auch Michail Schischman (bulgarisch Михаил III Шишман Асен; * um 1280; † 28. Juli 1330 bei Welbaschd) genannt, war zwischen 1323 und 1330 Zar von Bulgarien. Er folgte Zar Georgi II. Terter auf dem Thron. Michael III …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstengeschlecht — Dynastie (v. griech.: dynástes = Herrscher) bezeichnet eine Geschlechterabfolge von Herrschern und ihrer Familien, und wird heute auch allgemein für Großfamilien gebraucht ( Familiendynastie ). Ursprünglich beschreibt man damit ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Herrscherfamilie — Dynastie (v. griech.: dynástes = Herrscher) bezeichnet eine Geschlechterabfolge von Herrschern und ihrer Familien, und wird heute auch allgemein für Großfamilien gebraucht ( Familiendynastie ). Ursprünglich beschreibt man damit ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Despotat Karwuna — Bulgarien während der Zeit der Herrschaft von zar Iwan Alexander Karte des Despotats Dobrudscha Das Despotat Dobrudscha (auch Fürstentum Dobrudscha …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstentum Dobrudscha — Bulgarien während der Zeit der Herrschaft von zar Iwan Alexander Karte des Despotats Dobrudscha Das Despotat Dobrudscha (auch Fürstentum Dobrudscha …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.