Heinrich Gomperz

Heinrich Gomperz (* 18. Januar 1873 in Wien; † 27. Dezember 1942 in Los Angeles) war ein österreichischer Philosoph. Er war ein Sohn von Theodor Gomperz.

Gomperz studierte ab 1891 Jura an der Universität Wien. Zwischenzeitlich hörte der Kirchengeschichte bei Adolf Harnack. Danach hörte er wieder in Wien Klassische Philologie und Philosophie. Er promovierte 1896 bei Ernst Mach mit dem Thema Zur Psychologie der logischen Grundtatsachen. Die Habilitation erfolgte 1900 in Bern mit dem Thema Die Welt als geordnetes Ereignis. Von 1905 an arbeitete er in Wien als Privatdozent, bis er 1920 eine Stelle als außerordentlicher Professor und von 1924 bis 1934 als ordentlicher Professor für Philosophie mit dem Schwerpunkt für antike Philosophiegeschichte bekleidete. In dieser Zeit stand er in Verbindung zum Wiener Kreis. Gomperz gilt als später Vertreter des Empiriokritizismus. Nach der Zwangsemeritierung emigrierte er 1935 mit Hilfe von F.C.S. Schiller in die USA, wo er an der University of Southern California in Los Angeles eine Gastprofessur bis zu seinem Tode innehatte.

Werke

  • Grundlegung der neusokratischen Philosophie, 1897
  • Kritik des Hedonismus, 1898
  • Weltanschauungslehre, 2 Bde., 1905 + 1908
  • Das Problem der Willensfreiheit, 1907
  • Sophistik und Rhetorik, 1912
  • Philosophie des Krieges in Umrissen, 1915
  • Psychologische Betrachtungen an griechischen Philosophen, 1924
  • Die indische Theosophie, 1925
  • Über Sinn und Sinngebilde, Erklären und Verstehen, 1929
  • Philosophical Studies, 1953

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heinrich Gomperz — (January 18, 1873, Vienna, Austria December 27, 1942, Los Angeles, California) was an Austrian philosopher.He was a son of Theodor Gomperz. He was a Sigmund Freud patient and was married to Ada Stepnitz. Works * cite book title=Kritik des… …   Wikipedia

  • GOMPERZ, THEODOR — (1832–1912), Austrian classical philologist and historian of ancient philosophy. He was born in Bruenn, Moravia. From 1873 to 1901 Gomperz was professor of classical philology at the University of Vienna, and in 1882 was elected to the Academy of …   Encyclopedia of Judaism

  • GOMPERZ — GOMPERZ, name of a family widely dispersed throughout Central Europe. In records of the 14th century the old German form of the name Gundbert began appearing as a surname for persons with the name Ephraim or Mordecai. Occurring in variant… …   Encyclopedia of Judaism

  • Gomperz — ist: eine österreichisch jüdische Kaufmanns und Gelehrtenfamilie, siehe Gomperz (Familie) Gomperz ist der Familienname folgender Personen: Caroline von Gomperz Bettelheim (1845−1925), eigentlich Caroline Bettelheim, österreich ungarische… …   Deutsch Wikipedia

  • Gomperz (Familie) — Stadtansicht 1647 (Stich von Matthäus Merian) Die Familie Gomperz, ist eine der ältesten und bedeutendsten jüdischen Familien, welche bereits im 16. Jahrhundert am Niederrhein, in Emmerich am Rhein, nachweisbar war und sich europaweit verzweigt… …   Deutsch Wikipedia

  • Gomperz — Gomper(t)z, Gompers, Gumperz are surnames.Gomper(t)z may refer to: * Palais Gomperz, Vienna * Benjamin Gompertz (1779–1865), British actuary, mathematician; named the Gompertz curve * Heinrich Gomperz (1873–1942) * Lewis Gompertz (1779–1865),… …   Wikipedia

  • Gomperz — Gọmperz,   1) Heinrich, österreichischer Philosoph, * Wien 18. 1. 1873, ✝ Los Angeles (Calif.) 27. 12. 1942, Sohn von 2); war 1920 34 Professor in Wien, seit 1935 in Los Angeles. Gomperz versuchte im Rahmen seiner Weltanschauungslehre, eine… …   Universal-Lexikon

  • Gomperz, Heinrich — (1873 1942)    Austrian philos opher. Born in Vienna, he was the son of Theodor Gomperz. He studied in Vienna, Freiburg and Berlin. From 1905 he lectured at Vienna, and later became professor of philosophy. In 1935 he went to the US. He wrote… …   Dictionary of Jewish Biography

  • Theodor Gomperz — Theodor Gomperz. Gemälde von Franz von Lenbach Theodor Gomperz (* 29. März 1832 in Brno (Brünn); † 29. August 1912 in Baden bei Wien, Niederösterreich) war ein österreichischer Philosoph und Klassischer Philologe. Der Spross einer …   Deutsch Wikipedia

  • Julius von Gomperz — Julius Gomperz, Lithographie von Adolf Dauthage, 1880 Julius von Gomperz (* 21. November 1823 in Brünn; † 2. Februar 1909 ebenda) war ein österreichischer Industrieller. Der jüngere Bruder von Max von Gomperz trat nach Studien und Reisejahren… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.