Hejian


Hejian

Hejian (chinesisch 河間市 / 河间市 Héjiān Shì), ist eine kreisfreie Stadt in der Provinz Hebei in China. Sie gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Cangzhou. Ende 2004 hatte die Stadt ca. 770.000 Einwohner auf einer Fläche von 1.333 km².

Inhaltsverzeichnis

Administrative Gliederung

Die Stadt Hejian setzt sich aus sieben Großgemeinden, zwölf Gemeinden und einer Nationalitätengemeinde zusammen.

Geschichtliches

Hejian bzw. "Ho kien Fu" war Sitz der Katholischen Mission der Jesuiten, der auch die französischen Missionare Séraphin Couvreur und Léon Wieger angehörten.

Siehe auch

Weblinks

38.443144444444116.09511388889

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hejian — Héjiān · 河间 Pays Chine Statut administratif Ville district Province Hebei Préfecture Cangzhou Code postal 062450[1] Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Hejian Shi — Hejian (chin. 河間市 / 河间市, Héjiān Shì), ist eine kreisfreie Stadt in der Provinz Hebei in China. Sie gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Cangzhou. Ende 2004 hatte die Stadt ca. 770.000 Einwohner auf einer Fläche von 1.333 km².… …   Deutsch Wikipedia

  • 河间 — héjiān [interfluve] 水流方向一致的相邻河流之间的地区 …   Advanced Chinese dictionary

  • Immaterielles Kulturerbe Chinas — Die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Volksrepublik China (chin. 中國國家級非物質文化遺產 / 中国国家级非物质文化遗产, Zhōngguó guójiājí fēiwùzhì wénhuà yíchǎn, engl. China Intangible Cultural Heritage) führt alle Elemente des chinesischen Brauchtums auf, die vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des immateriellen Kulturerbes Chinas — Die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Volksrepublik China (chin. 中國國家級非物質文化遺產 / 中国国家级非物质文化遗产, Zhōngguó guójiājí fēiwùzhì wénhuà yíchǎn, engl. China Intangible Cultural Heritage) führt alle Elemente des chinesischen Brauchtums auf, die vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des immateriellen Kulturerbes der Volksrepublik China — Die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Volksrepublik China (chinesisch 中國國家級非物質文化遺產 / 中国国家级非物质文化遗产 Zhōngguó guójiājí fēiwùzhì wénhuà yíchǎn, engl. China Intangible Cultural Heritage) führt alle Elemente des chinesischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Jianwen Emperor — Emperor of China Reign 30 June 1398 – 13 July 1402 ( 100000000000000040000004 years, 1000000000000001300000013 days) Predecessor Hongwu …   Wikipedia

  • Couvreur — Séraphin Couvreur (* 1835; † 1919) war ein französischer Sinologe und Missionar. Er gehörte dem Jesuitenorden an und missionierte seit 1870 in Ho kien Fou (Hejian Fu chin. 河間府 / 河間府) in der chinesischen Provinz Zhili (Hebei). Sein in mehreren… …   Deutsch Wikipedia

  • Jin-Dynastie (265-420) — Die Jin Dynastie (265–420) (chin. 晉 / 晋, Jìn; auch Tsin oder Chin) ist eine dynastische Periode in der Geschichte Chinas. Sie zerfällt in zwei Epochen: Westliche Jin, 西晉 / 西晋, Xï Jìn: 265–316 Östliche Jin …   Deutsch Wikipedia

  • Jin-Dynastie (265–420) — Die Jin Dynastie (265–420) (chinesisch 晉 / 晋 Jìn; auch Tsin oder Chin) ist eine dynastische Periode in der Geschichte Chinas. Sie zerfällt in zwei Epochen: Westliche Jin, 西晉 / 西晋 Xï Jìn: 265–316 Östliche Jin …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.