Henry Chadwick (Theologe)

Sir Henry Chadwick (* 23. Juni 1920 in London; † 17. Juni 2008 in Oxford) war ein britischer Theologe und Kirchenhistoriker sowie emeritierter Professor für Patristische Theologie der Universität Cambridge.

Chadwick studierte in Cambridge Musik und Theologie und lehrte von 1959 bis 1969 als Regius Professor of Divinity and Canon of Christ Church Oxford, im Anschluss von 1969 bis 1979 als Dean of Christ Church in Cambridge. In den Folgejahren bekleidete er bis 1983 den Chair des Regius Professor of Divinity der University of Cambridge.

Chadwick war Mitglied der British Academy, korrespondierendes Mitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften, korrespondierendes Mitglied der Philosophisch-historischen Klasse der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW)[1], mehrfacher theologischer Ehrendoktor u.a. der Universitäten Jena (1997)[2][3] und Uppsala sowie Knight of the British Empire. Im Jahr 1998 wurde Chadwick Ehrenmitglied der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt. Sir Henry Chadwick war außerdem Mitglied des deutschen Ordens Pour le Mérite für Wissenschaft und Künste.[4]

Quellen

  1. http://www.badw.de/aktuell/pressemitteilungen/2004/PM_06_2004/index.html
  2. http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/39472/
  3. http://www.erfurt-web.de/ChadwickHenry
  4. Todesanzeige, unterzeichnet von Ordenskanzler Horst Albach. In: Süddeutsche Zeitung 148/2008, 27. Juni 2008, S. 20.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Henry Chadwick — Sir Henry Chadwick (* 23. Juni 1920 in London; † 17. Juni 2008 in Oxford) war ein britischer Theologe und Kirchenhistoriker sowie emeritierter Professor für Patristische Theologie der Universität Cambridge. Chadwick studierte in Cambridge Musik… …   Deutsch Wikipedia

  • Chadwick — ist der Name mehrerer Orte in den Vereinigten Staaten: Chadwick (Illinois) Chadwick (Missouri) Chadwick (New Jersey) Chadwick (North Dakota) Chadwick Acres (North Carolina) Chadwick Beach (New Jersey) Chadwick Manor (Maryland) Chadwick Square… …   Deutsch Wikipedia

  • John Henry Newman — Porträt von Kardinal Newman Maler: Sir John Everett Millais John Henry Kardinal Newman CO (* 21. Februar 1801 in London; † 11. August 1890 in Edgbaston) war Pfarrer an der Universit …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cha — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste — Dies ist die Liste der Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste nach Aufnahmedatum. „Der Orden Pour le mérite für Wissenschaften und Künste, den König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen, beraten durch Alexander von Humboldt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Boethius — in einer Handschrift seiner Consolatio philosophiae. Oxford, Bodleian Library, Auct. F.6.5 (12. Jahrhundert) Anicius Manlius Severinus Boethius (klassisch [boˈeːtiʊs], modern auch [boˈeːtsiʊs], auch Boëthius …   Deutsch Wikipedia

  • Askese — Der Buddha als Asket (Skulptur des 2./3. Jahrhunderts, British Museum) Askese (griechisch ἄσκησις áskēsis), gelegentlich auch Aszese, ist ein vom altgriechischen Verb ἀσκεῖν (askeín „üben“) abgeleiteter Begriff. Seit der Antike bezeichnet er …   Deutsch Wikipedia

  • 17. Juni — Der 17. Juni ist der 168. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 169. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 197 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Mai · Juni · Juli 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Priscillianismus — Priscillian (dt. auch Priszillian) von Ávila (* um 340; † 385 in Trier) war ein Theologe von der iberischen Halbinsel. Er gründete eine religiöse Bewegung, die strenge Askese für Priester und Laien befürwortete und die Kirche durch Unterordnung… …   Deutsch Wikipedia

  • Priscillianus — Priscillian (dt. auch Priszillian) von Ávila (* um 340; † 385 in Trier) war ein Theologe von der iberischen Halbinsel. Er gründete eine religiöse Bewegung, die strenge Askese für Priester und Laien befürwortete und die Kirche durch Unterordnung… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.