Henry Melchior Mühlenberg

Henry Melchior Mühlenberg (ca. 1780)
Mühlenberg-Denkmal vor dem Lutherischen Theologischen Seminar in Philadelphia

Henry Melchior Mühlenberg (* 6. September 1711 in Einbeck; † 7. Oktober 1787 in Providence, Pennsylvania, heute: Trappe, Montgomery County); eigentlich: Heinrich (Melchior) Mühlenberg) war ein deutscher lutherischer Pastor, der als Missionar nach Britisch-Nordamerika entsandt wurde. Er gilt als Begründer des deutschsprachigen lutherischen Gemeindewesens in den Kolonien und wird deshalb als der „Patriarch der lutherischen Kirche in Nordamerika“ bezeichnet.[1]

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Mühlenberg wurde nach einem Studium der Theologie in Göttingen und Halle und seiner Ordination in Leipzig 1741 von Gotthilf August Francke, dem Sohn von August Hermann Francke und seinem Nachfolger als Direktor der Franckeschen Stiftungen zu Halle, zum lutherischen Prediger dreier deutschsprachiger Gemeinden in Pennsylvanien bestimmt, die bis dahin unorganisiert und kaum mit Pastoren versorgt waren. Nach seiner Ankunft in Philadelphia 1742 begann er in enger Abstimmung mit Francke in Halle rasch mit dem Aufbau einer institutionalisierten lutherischen Kirche im Bereich der amerikanischen Ostküste.

Kurz nach seiner Ankunft geriet Mühlenberg in einen Konflikt mit Nikolaus Ludwig von Zinzendorf, der seinerseits 1741 nach Pennsylvania gereist war, um sich um die deutschen Protestanten zu kümmern, die er unter Beibehaltung ihrer konfessionellen Praktiken zu einem Rat der Kirchen einigen wollte, in dem sie zusammenarbeiteten, statt sich zu konkurrenzieren. Mühlenberg setzte stattdessen den lutherischen Konfessionalismus durch.

Von Mühlenberg angeregtes Gesangbuch (4. Auflage 1803)

Neben dem Bau von Kirchen und Schulen wurde unter seiner maßgeblichen Leitung der deutsche Gemeindeverband des evangelisch-lutherischen Ministeriums von Pennsylvanien und benachbarten Staaten, zunächst in der Provinz Pennsylvania (1748), und später dann auch separat für die Provinz New York (1786) begründet. Auf sein Beitreiben wurde ferner im Jahre 1762 für die Stadtgemeinde Philadelphia eine eigene Kirchenordnung erlassen, die weiteren lutherischen Gemeinden als Vorbild diente. Ebenso verfasste er einen Entwurf für ein eigenes Gesangbuch, das so genannte Mühlenbergsche Gesangbuch, das erstmalig 1786 erschien. Mühlenberg starb am 7. Oktober 1787 in Providence/Pennsylvannien.

Nachfahren

Aus den Nachfahren der Mühlenberg/Muhlenberg-Familie gingen später zahlreiche amerikanische Politiker hervor. Mitglieder der sog. „Muhlenberg-Dynastie“ in den Vereinigten Staaten:

  • John Peter Gabriel Muhlenberg (1746–1807), General der revolutionären Kontinentalarmee, später Kongressabgeordneter und Senator
  • Frederick Muhlenberg (1750–1801), Mitglied des Kontinentalkongresses, erster Sprecher des amerikanischen Repräsentantenhauses
  • Henry Ernest Muhlenberg (1753–1815), bedeutender Naturforscher im regen Austausch mit deutschen und nordamerikanischen Gelehrten. Erforschte systematisch die nordamerikanische Fauna
  • John Andrew Shulze (1774–1852), Sohn von Eva Elisabeth Mühlenberg (1748–1808), 6. Gouverneur des Bundesstaates Pennsylvania
  • Henry A. P. Muhlenberg (1782–1844), Kongressabgeordneter und erster Gesandter der Vereinigten Staaten in Österreich
  • Francis Swaine Muhlenberg (1795–1831), Kongressabgeordneter
  • William Augustus Mühlenberg (1796–1877), Pfarrer der Episkopalkirche
  • Henry Augustus Muhlenberg (1823–1854), Kongressabgeordneter
  • Frederick Augustus Muhlenberg (1887–1980), Kongressabgeordneter und Soldat im Ersten und Zweiten Weltkrieg

Muhlenberg College

Nach dem „Vater des amerikanischen Luthertums“ ist auch das 1848 gegründete und bis heute mit der Evangelical Lutheran Church in America affiliierte Muhlenberg College, eine Hochschule mit Schwerpunkt auf den Geisteswissenschaften, benannt.

Wanderausstellung

  • 2011: 300 Jahre Heinrich Melchior Mühlenberg (1711-1787). Patriarch der Lutherischen Kirche in Noramerika. Gefördert von der deutschen Botschaft in Washington, in Zusammenarbeit mit dem Lutheran Theological Seminary in Philadelphia, Pennsylvanien und mit anderen Stellen wurde die Ausstellung in deutscher und englischer Sprache an verschiedenen Oerten in den USA und Deutschland gezeigt.

Werke

Tagebücher

  • Theodore G. Tappert, John W. Doberstein (Hrsg.): The Journals of Henry Melchior Mühlenberg. 3 Bände, Philadelphia 1942–1958. Reprint Philadelphia/Evansville 1982

Korrespondenz

  • Die Korrespondenz Heinrich Melchior Mühlenbergs aus der Anfangszeit des deutschen Luthertums in Nordamerika. Hrsg. in Zusammenarbeit mit dem Hauptarchiv der Franckeschen Stiftungen Halle von Kurt Aland und Hermann Wellenreuther. 5 Bände, Berlin/New York: de Gruyter 1986–2002 (Texte zur Geschichte des Pietismus; Abt. 3: Handschriftlicher Nachlass August Hermann Francke)

Literatur

  • Walter H. Wagner: The Zinzendorf-Muhlenberg Encounter: A Controversy in Search of Understanding. Moravian Historical Society, Bethlehem, PA 2002 ISBN 0-9719060-0-9.
  • Paul A. W. Wallace: The Muhlenbergs of Pennsylvania. University of Pennsylvania Press, Philadelphia, PA 1950
  • Thomas J. Müller: Kirche zwischen zwei Welten. Die Obrigkeitsproblematik bei Heinrich Melchior Mühlenberg und die Kirchengründung der deutschen Lutheraner in Pennsylvania. Franz Steiner, Stuttgart 1994
  • Beate Köster: Mühlenberg, Henry Melchior. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 6, Herzberg 1993, ISBN 3-88309-044-1, Sp. 225–229.
  • Wilhelm Stricker: Mühlenberg, Heinrich Melchior. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 22, Duncker & Humblot, Leipzig 1885, S. 460 f.
  • Henry Melchior Mühlenberg. In: Encyclopædia Britannica. 11. Auflage. Bd 18. London 1910–1911, S. 956.
  • Der Katharinenhof und sein Inspektor: Diaconus Heinrich Melchior Mühlenberg Hrsg. im Auftrag des Ev.-Luth. Kirchenvorstandes Großhennersdorf-Rennersdorf von Pfarrer Alexander Wieckowski, Großhennersdorf 2011. Großhennersdorfer-Rennersdorfer Kirchengeschichten Heft Nr. 3/2011. 76 Seiten mit Abbildungen.

Weblinks

 Commons: Henry Melchior Mühlenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. William K. Frick: Henry Melchior Muhlenberg, Patriarch of the Lutheran Church in America. Lutheran Publication Society, Philadelphia 1902.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Henry Ernest Muhlenberg — Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Heinrich Melchior Mühlenberg — Henry Melchior Mühlenberg Mühlenberg Denkmal vor dem Lutherischen Theologischen Seminar in Philadelphia Henry Melchior Mühlenberg (* …   Deutsch Wikipedia

  • Muhlenberg College — Established 1848 Type Liberal arts college Endowment US $140 million[1] …   Wikipedia

  • Muhlenberg — (anglisierte Form von Mühlenberg) ist der Name folgender Personen: Frederick Muhlenberg (1750–1801), US amerikanischer Politiker Henry Muhlenberg (1711–1787), US amerikanischer lutherischer Pfarrer, siehe Henry Melchior Mühlenberg Henry Ernest… …   Deutsch Wikipedia

  • Mühlenberg — ist: Mühlenberg (Hannover), ein Stadtteil im hannoverschen Stadtbezirk Ricklingen ein Stadtteil von Holzminden, siehe Mühlenberg (Holzminden) ein Ortsteil von Hückeswagen, siehe Mühlenberg (Hückeswagen) ein Ortsteil von Wipperfürth, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Melchior — ist ein männlicher Vorname, der vor allem dadurch bekannt wurde, dass einer der Heiligen drei Könige bzw. „Weisen aus dem Morgenland“ in der kirchlichen Tradition seit dem 6. Jahrhundert diesen Namen trägt. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Henry Muhlenberg — For other people named Henry Muhlenberg, see Henry Muhlenberg (disambiguation). Henry Melchior Muhlenberg Engraving of the Rev. Henry M. Muhlenberg Born September 6, 1711 Einbeck, Germany Died Oct …   Wikipedia

  • Muhlenberg family — Distinguished U.S. family associated with the state of Pennsylvania and the Lutheran church. Henry Melchior Mühlenberg (1711–87) emigrated to Pennsylvania from Germany and served as overseer of all the Lutheran churches from New York to Maryland; …   Universalium

  • Muhlenberg College — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehlt Muhlenberg College Gründung 1848 Trägerschaft privat Ort Allentown (Pennsylvania), Vereinigte Staaten Präsident Peyton R. Helm Studenten …   Deutsch Wikipedia

  • Muhlenberg, familia — Distinguida familia estadounidense asociada al estado de Pensilvania y a la iglesia luterana. Henry Melchior Mühlenberg (n. 1711–m. 1787) emigró desde Alemania a Pensilvania y fue supervisor de todas las iglesias luteranas entre Nueva York y… …   Enciclopedia Universal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.