Hessischer Gestaltungspreis

Der Hessische Gestaltungspreis ist ein Designpreis für das hessische gestaltende Handwerk. Mit diesem Preis fördert das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern die Gestaltungskompetenz im Handwerk in Hessen. Er wird an gestaltende Handwerker, Künstler und Kunsthandwerker verliehen, die sich mit ihren selbstentworfenen Arbeiten durch handwerklich und gestalterisch herausragende Leistungen auszeichnen. Der Hessische Gestaltungspreis wird juriert.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Hessische Gestaltungspreis wird seit 1988 alle zwei Jahre ausgeschrieben. Ein Expertenjury wählt aus allen eingereichten Arbeiten die Preisträger und Teilnehmer der Ausstellung und des Katalogs aus.

Preisträger

  • 2. Gestaltungspreis 1990

1. Preisträger: Ulrich Bachmann, Steinbildhauer

2. Preis: Anette Zey, Gold- u. Silberschmiedin

3. Preis: Eberhard Fritsch, Gold- u. Silberschmied

3. Preis: Karl-H. Rudi, Tischler

Förderpreis: Nadine Cromme, Weberin

Förderpreis: Ludwig Menzel, Silberschmied

Förderpreis: Andreas Schönwandt, Silberschmied


  • 3. Gestaltungspreis 1992

1. Preis: Lothar Schultze, Schreiner

2. Preis: Ute Strothotte, Goldschmiedin

2. Preis: Renate Rittershaus, Goldschmiedin

Förderpreis: Boy-Peter Rück, Tischler

Förderpreis: Regine Pohl, Tischlerin

Anerkennung: Sabine Steinbach, Goldschmiedin

Anerkennung: Peter Steinwachs, Augenoptiker

Anerkennung: Jan Davids, Goldschmied

Anerkennung: Daniel Henkel, Tischler

Anerkennung: Johannes Lorenz, Korbflechter


  • 4. Gestaltungspreis 1994

1. Preis: Regina Schütz, Goldschmiedin

2. Preis: Volker Klag, Tischler

3. Preis: Gerhard Schulz-Wahle, Goldschmied

Förderpreis: Daniela Klaiber, Schuhmacherin

Förderpreis: Volker Meyer-Ludwig, Tischler

Sonderpreis Entwicklung: Andreas Schnirch, Gestalter

Sonderpreis Experiment: Michael Krumpholz, Goldschmied


  • 5. Gestaltungspreis 1996

1. Preis: Dieter Alsheimer, Metallgestalter

2. Preis: Jutta Reuter, Handweberin

3. Preis: Eberhard Brüger, Tischler

Förderpreis: Katrin Apel, Keramikerin

Förderpreis: Stefanie Petrick-El Madani, Goldschmiedin

Sonderpreis Experiment: Michael Krumpholz, Goldschmied

Sonderpreis Innovation: Kerstin Stumpf, Augenoptikerin


  • 6. Gestaltungspreis 1998

1. Preis: Markus Dörner, Tischler

2. Preis: Susanne Wilhelm, Goldschmiedin

3. Preis: Petra Prüssing und

Wiebke Steinwedel, Keramikerin, Schilder- u. Lichtreklameherst.

Sonderpreis Experiment: Nadine Cromme, Weberin

Sonderpreis Experiment: Volker Klag, Tischler

Sonderpreis Experiment: Tim Heckmann, Tischler

Sonderpreis Experiment: Christine Sebald, Goldschmiedin


  • 7. Gestaltungspreis 2000

1. Preis: Cornelia Zick, Goldschmiedin

2. Preis: Tania Werner, Goldschmiedin

Anerkennungspreis: Aydin Göktas, Metallbauer

Anerkennungspreis: Michael Krumpholz, Goldschmied

Anerkennungspreis: Henriette Tomasi, Goldschmiedin


  • 8. Gestaltungspreis 2002

1. Preis: Heinz Westphal, Tischler

2. Preis: Ewa Doerenkamp, Goldschmiedin

3. Preis: Peter Hromek, Maschinenbautechniker

3. Preis: Angelika Imhof-Lanz, Keramikerin

Sonderpreis: Joachim Bovelet, Tischler

Anerkennungspreis: Nadine Werner, Buchbinderin


  • 9. Gestaltungspreis 2004
  • 10. Gestaltungspreis 2006
  • 11. Gestaltungspreis 2008
  • 12. Gestaltungspreis 2012

Quellen

Kataloge Hessischer Gestaltungspreis

Literatur zum Thema

Kataloge Hessischer Gestaltungspreis

Weblinks

Homepage Bundesverband für Kunsthandwerk

Homepage Hessischer Gestaltungspreis


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Henriette Tomasi — (* 11. Dezember 1969 in Königstein im Taunus) ist eine bildende Künstlerin, Goldschmiedemeisterin, Designerin, Malerin und Zeichnerin. Schwerpunkte ihrer Arbeit bilden Skulpturen, Gefäßkunst, Schmuck, Malerei und Zeichnung. Bevorzugtes Material… …   Deutsch Wikipedia

  • Designpreis — Designpreise sind Auszeichnungen im Bereich des Design und der Angewandten Kunst. Sie werden meist in Form eines Wettbewerbs ausgeschrieben oder von öffentlichen Stellen für besondere künstlerische Leistungen vergeben. Sie zeichnen hervorragend… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstpreis — Kunstpreise sind Auszeichnungen im Bereich der Bildenden und Angewandten Kunst. Sie werden oft in Form eines Wettbewerbs von öffentlichen oder privaten Stellen oder von Stiftungen ausgeschrieben und für besondere künstlerische Leistungen vergeben …   Deutsch Wikipedia

  • Quinauer Wallfahrt — Die Quinauer Wallfahrt geht auf eine legendäres Ereignis zurück, das sich im böhmischen Erzgebirge nahe dem Ort Quinau (Květnov), am 4. September 1342 zugetragen haben soll. Die Wallfahrt findet heute in Květnov und im nordhessischen Trutzhain… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.