Honorius I.

Honorius I. (Mosaik aus Sant’Agnese fuori le mura, Mitte 7. Jahrhundert)

Honorius I. († 638) war Papst vom 3. November 625 bis zum 12. Oktober 638. Sein Name bedeutet „der Ehrenhafte“. Es heißt, dass das Fest der Erhebung des Kreuzes (Fest der Kreuzeserhöhung) während seines Pontifikats eingeführt wurde, das auch durch bemerkenswerte Missionierungen aufgefallen sei.

Für seine nachgiebige Haltung gegenüber den Monotheleten – die mit der des Kaisers Herakleios übereinstimmte – traf ihn vierzig Jahre nach seinem Tod das Anathema (Kirchenbann) durch das dritte Konzil von Konstantinopel. In seiner Sitzung vom 28. März 681 wurde der Monotheletismus als häretisch verurteilt und über alle seine Vertreter einschließlich Honorius I. das Anathema verhängt.[1] Mehrere Päpste, etwa Leo II., bestätigten das Anathema später. Dieses Anathema war ein Hauptargument gegen das Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes in den Diskussionen rund um das erste Vatikanische Konzil von 1870. Katholische Quellen stellen heraus, dass Honorius I. persönlich rechtgläubig dachte, geschweige denn ex cathedra monotheletisch gelehrt hätte, und dass Leo II. den Häresievorwurf ausdrücklich aus seiner Zustimmung zum Dritten Konzil von Konstantinopel ausnahm und die Begründung für den Anathem auf „Nachgiebigkeit gegenüber der Häresie“[2] umänderte.

Literatur

Weblinks

 Commons: Honorius I. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Karl Joseph von Hefele, Joseph Hergenröther: Conciliengeschichte, Dritter Band, Seite 265. Freiburg im Breisgau 1858, abgefragt am 27. März 2009
  2. die sich zum Beispiel darin äußerte, dass er eine rechtgläubige mit einer häretischen Ausdrucksweise gleichermaßen disziplinarisch verbot.


Vorgänger Amt Nachfolger
Bonifatius V. Papst
625638
Severinus

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Honorius I —     Pope Honorius I     † Catholic Encyclopedia ► Pope Honorius I     Pope (625 12 October, 638), a Campanian, consecrated 27 October (Duchesne) or 3 November (Jaffé, Mann), in succession to Boniface V. His chief notoriety has come to him from… …   Catholic encyclopedia

  • Honorius IV —     Pope Honorius IV     † Catholic Encyclopedia ► Pope Honorius IV     (Giacomo Savelli)     Born at Rome about 1210; died at Rome, 3 April, 1287. He belonged to the rich and influential family of the Savelli and was a grandnephew of Honorius… …   Catholic encyclopedia

  • Honorius — may refer to: * Honorius (emperor) (Flavius Augustus Honorius), western Roman emperor 395 423 * Honorius of Canterbury (Saint Honorius), archbishop of Canterbury 627 655 * Honoratus of Amiens (Saint Honorius of Amiens), bishop of Amiens * Pope… …   Wikipedia

  • Honorius — (lat. der Ehrenvolle) ist der Name folgender Personen: Honorius Augustodunensis († um 1151), Kirchenschriftsteller Honorius von Amiens († um 600), Bischof von Amiens Honorius von Brescia († 586), Bischof von Brescia Honorius von Canterbury (†… …   Deutsch Wikipedia

  • HONORIUS° — HONORIUS°, name of four popes. HONORIUS I, pope 625–38. In a letter addressed to the episcopate of Spain which has not been preserved but the contents of which are known from the reply of Braulion, bishop of Saragossa, Honorius rebuked the… …   Encyclopedia of Judaism

  • Honorius II —     Pope Honorius II     † Catholic Encyclopedia ► Pope Honorius II     (Lamberto Scannabecchi)     Born of humble parents at Fagnano near Imola at an unknown date; died at Rome, 14 February, 1130. For a time he was Archdeacon of Bologna. On… …   Catholic encyclopedia

  • HONORIUS (F.) — HONORIUS FLAVIUS (384 423) empereur d’Occident (395 423) Frère cadet d’Arcadius et fils de Théodose le Grand et de Aelia Flacilla, il reçoit en partage, du vivant de son père, l’occident de l’Empire romain, en 393, à l’âge de neuf ans, en même… …   Encyclopédie Universelle

  • Honorius IV — Pape de l’Église catholique Nom de naissance Giacomo Savelli …   Wikipédia en Français

  • Honorius II. — Honorius II. ist der Name folgender Personen: Honorius II. (Gegenpapst) (bürgerlich Pietro Cadalus von Parma, † 1072), Gegenpapst von 1061 bis 1064 Honorius II. (Papst) (bürgerlich Lamberto Scannabecchi; * um 1060, † 1130), Papst von 1124 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Honorĭus [2] — Honorĭus, Name von vier (fünf) Päpsten: 1) H. I. aus Kampanien gebürtig, ward 625 erwählt, starb 12. Okt. 638. Weil er im monotheletischen Streit (s. Monotheleten) die Lehre von dem Einen Willen Christi gebilligt hatte, wurde er auf dem sechsten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.