Hubert Kappen

Hubert Kappen (* 26. Dezember 1878 in Münster (Westfalen); † 13. Dezember 1949 in Bonn) war ein deutscher Agrikulturchemiker.

Kappen studierte Chemie an der Universität Münster, promovierte 1901 an der Universität Rostock und arbeitete dann an verschiedenen landwirtschaftlichen Versuchsstationen und in Laboratorien der chemischen Industrie. 1913 habilitierte er sich an der Universität Jena mit der Arbeit Die Katalyse des Cyanamids und ihre Bedeutung für die Landwirtschaft für das Fachgebiet Agrikulturchemie. Von 1918 bis 1920 lehrte er als Professor an der Landwirtschaftlichen Hochschule Tetschen-Liebwerd. 1920 folgte er einem Ruf als o. Professor und Direktor des Agrikulturchemischen Instituts an die Landwirtschaftlichen Hochschule Bonn-Poppelsdorf. Hier wirkte er bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1948. Wegen verzögerter Neubesetzung seines Lehrstuhles hat er jedoch die Vorlesungstätigkeit bis zu seinem Tode weitergeführt.

Einen großen Teil seiner Forschungsarbeiten widmete Kappen dem Studium der Bodenazidität. Er untersuchte vor allem die Zusammenhänge zwischen Bodenversauerung und Düngungsmaßnahmen. Seine 1929 veröffentlichte Monographie Die Bodenazidität, in der er das Problem der Bodenversauerung u.a. mit Theorien aus der Kolloidchemie zu erklären versuchte, verschaffte ihm hohes internationales Ansehen. In zahlreichen Untersuchungen beschäftigte er sich mit der Wirkung der Kalkdünger, insbesondere der Hochofenschlacke (Hüttenkalk). In diesem industriellen "Abfallprodukt", sah er einen idealen Dünger, um die Bodenfruchtbarkeit der Ackerböden zu verbessern.

Für seine wissenschaftlichen Leistungen verlieh ihm die Justus-Liebig-Universität Gießen 1948 die Würde eines Ehrendoktors.

Werke

  • Die Katalyse des Cyanamids und ihre Bedeutung für die Landwirtschaft. Phil. Habil.-Schr. Jena 1913.
  • Die Bodenazidität. Nach agrikulturchemischen Grundsätzen dargestellt. Springer-Verlag Berlin 1929.
  • Die Hochofenschlacke (Hüttenkalk) als Mittel zur Verbesserung des Bodens und zur Steigerung der Ernten. Verlag Paul Parey Berlin und Hamburg 1950.

Literatur

  • Dr. G.-B.: Professor Dr. Kappen †. In: Neue Mitteilungen für die Landwirtschaft Jg. 5, 1950, S. 77 (mit Bild).
  • Hermann Kick: Zur Geschichte der Agrikulturchemie in Bonn. In: 150 Jahre Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn 1818-1968. Bonner Gelehrte. Beiträge zur Geschichte der Wissenschaften in Bonn. Landwirtschaftswissenschaften. Bonn 1971, S. 63-70.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kappen — bezeichnet Hubert Kappen (1878–1949), einen deutschen Agrokulturchemiker die RSG Kappen, eine Fußbekleidung für Gymnastinnen bei der Rhythmischen Sportgymnastik das Kürzen von Dingen, etwa in der Holzverarbeitung. Siehe Kappholz, Kappsäge Siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kan–Kaq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Regisseure des deutschen Films — Die meisten der hier aufgeführten Filmregisseure und Regisseurinnen waren in mehr als einem Zeitabschnitt in den verschiedenen deutschen Staaten aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wie sie ihren ersten langen deutschen Kinofilm in eigener Regie… …   Deutsch Wikipedia

  • FIL-Sommercup — Der FIL Sommercup ist eine Sommerveranstaltung im Rennrodeln. Sie findet seit 1994 im September in Ilmenau (Thüringen) auf der Rennschlittenbahn Ilmenau statt. Veranstalter ist der Internationale Rodel Verband. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Regisseure des deutschsprachigen Films — Die meisten der hier aufgeführten Filmregisseure waren in mehr als einem Zeitabschnitt in den verschiedenen deutschen Staaten aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wie sie ihren ersten langen deutschen Kinofilm in eigener Regie gedreht haben. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bellum Justum — Als gerechten Krieg (lateinisch bellum iustum) bezeichnet abendländische Rechtstradition einen Krieg oder bewaffneten Konflikt zwischen Kollektiven – meist Staaten –, dessen Begründungen, Ziele und Mittel bestimmte Bedingungen erfüllen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bellum iustum — Als gerechten Krieg (lateinisch bellum iustum) bezeichnet abendländische Rechtstradition einen Krieg oder bewaffneten Konflikt zwischen Kollektiven – meist Staaten –, dessen Begründungen, Ziele und Mittel bestimmte Bedingungen erfüllen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerechter Krieg — Als gerechten Krieg (lateinisch bellum iustum) bezeichnet abendländische Rechtstradition einen Krieg oder bewaffneten Konflikt zwischen Kollektiven – meist Staaten –, dessen Begründungen, Ziele und Mittel bestimmte Bedingungen erfüllen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Jus ad bellum — Als gerechten Krieg (lateinisch bellum iustum) bezeichnet abendländische Rechtstradition einen Krieg oder bewaffneten Konflikt zwischen Kollektiven – meist Staaten –, dessen Begründungen, Ziele und Mittel bestimmte Bedingungen erfüllen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Christus-König-Kirche (Essen) — Christus König Kirche, März 2008. Die Christus König Kirche ist ein katholisches Kirchengebäude im Essener Stadtteil Haarzopf. Es wurde 1976/77 an Stelle der ersten Kirche der Gemeinde aus dem Jahr 1929 gebaut und ist geprägt von den Erneuerungen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.