ISO 8601


ISO 8601
Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN ISO 8601
Bereich Datumsangabe
Titel Datenelemente und Austauschformate – Informationsaustausch – Darstellung von Datum und Uhrzeit (ISO 8601:2004)
Kurzbeschreibung: Schreibregeln des Datumsformats
Letzte Ausgabe 2006-09
ISO 8601

ISO 8601 ist ein internationaler Standard der ISO, der numerische Datumsformate und Zeitangaben beschreibt und Empfehlungen für den Gebrauch im internationalen Kontext ausspricht. Der Titel der Norm ist Data elements and interchange formats – Information interchange – Representation of dates and times, verdeutscht „Datenelemente und Austauschformate; Informationsaustausch; Darstellung von Datum und Uhrzeit“.

Durch die Übernahme in die Europäische Norm EN 28601:1992 gelten Datums- und Zeitangaben – soweit sie rein numerisch sind, also insbesondere keinen ausgeschriebenen oder abgekürzten Monatsnamen enthalten – gemäß ISO 8601:1988 auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im September 2006 löste die neue ISO 8601 diese Normen ab. Außerdem ist die Norm auch in die DIN 5008 (Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung) eingeflossen.

Das numerische Datumsformat, JJJJ-MM-TT, wird oft auch als „internationales Datumsformat“ bezeichnet und entspricht weitestgehend dem Format, das in vielen Gebieten Asiens und Osteuropas üblich ist.

Inhaltsverzeichnis

Zusammenfassung

Die Norm empfiehlt eine einheitliche Schreibweise des Datums und der Uhrzeit: Ein Beispiel für das Datum ist dabei 2004-06-14 (JJJJ-MM-TT), für die Uhrzeit 23:34:30 (hh:mm:ss).

Ein Einsatz dieser Formate ist vor allem im Bereich der Naturwissenschaften, Softwareentwicklung, Dokumentation und internationale Korrespondenz empfohlen, da hier das größte Fehlerpotential durch länderspezifische Formate existiert.

Darüber hinaus ist das Datumsformat nach DIN EN 28601 in Deutschland am 1. Mai 1996 zum offiziellen numerischen Datumsformat (z. B. 1996-05-01) erhoben worden und löste damit zeitweilig das traditionelle Format nach DIN 1355-1 (1. Mai 1996) ab. Alle Einrichtungen, die im Einflussbereich der DIN-Normen stehen (so auch alle Bildungseinrichtungen und öffentliche Einrichtungen), waren zur Benutzung des neuen Formats gehalten. Allerdings verwandten große Teile der Bevölkerung im Alltag weiterhin das alte Format, was durch die Neuregelung der DIN 5008 im Jahr 2001 zur Wiederzulassung des üblichen Formats führte, wenn damit keine Missverständnisse entstehen.

Die Reihenfolge der Ziffern entspricht der der „natürlichen“ Wertigkeiten von Zahlen in der Mathematik, da, wie im Zahlensystem, die größeren Einheiten vor den kleineren stehen (Jahr vor Monat, usw.). Das Format lässt sich ohne Brüche im System auf beiden Seiten erweitern, um größere oder kleinere Zahlen darzustellen. Nebenbei erleichtern Angaben in diesem Format auch die Suche und Sortierung.

Als Negativ-Beispiel sind hier verschiedene länderspezifische Schreibweisen für den 2. April 2008 (2008-04-02) genannt: 2/4/08, 4/2/08, 08/4/2, 4/2/2008.

Außerdem definiert die Norm, wie ihre Vorläufer seit den 1970er-Jahren, den Montag als ersten Tag der Woche. Als erste Woche im Jahr wird die Woche mit dem ersten Januar-Donnerstag definiert. Dadurch fällt der 4. Januar immer in die erste Woche. Als Grundlage dient der Gregorianische Kalender, auch rückgerechnet für die Zeit vor dem Jahr 1582 (proleptisch).

Darstellung

Hier verwendete Variablen, stets gegebenenfalls mit führenden Nullen:

  • J: Jahr (kann auch negativ oder Null sein)
    • JJJJ (kann nach Konvention verlängert werden)
    • JJ (bei implizitem Jahrhundert)
  • M: Monat
    • MM: 01…12
  • W: Woche
    • WW: Woche des Jahres 01…53
  • T: Tag
    • T: Tag der Woche 1…7 (0≜7)
    • TT: Tag des Monats 01…31
    • TTT: Tag des Jahres 001…366
  • h: Stunde
    • hh: 00…23 (00≜24; 24 in 24:00:00 als Endzeit)
  • m: Minute
    • mm: 00…59 (00≜60)
  • s: Sekunde
  • f = dezimale Bruchteile, in der Regel von Sekunden beliebiger Genauigkeit

Verwendete Zeichen

Trenner bei festen Datumsangaben

Trenner von Datum und Angabe einer Zeitspanne (von englisch period)
Trenner von Datum und Uhrzeit (time)
Zur Angabe einer Woche (week)
− 
obligatorisches Vorzeichen für Daten vor der Epoche
optionales Vorzeichen für Daten nach der Epoche
Trenner von Datumselementen, oft optional aber empfohlen
Trenner von Zeitelementen, oft optional aber empfohlen
Trenner von Ganzzahl und dezimalem Bruchteil (ausnahmsweise auch .)

Trenner bei Angaben von Zeitspannen

Jahr (year)
Monat (month)
Woche (week)
Tag (day)
Stunde (hour)
Minute (minute)
Sekunde (second)
dezimale Bruchteile einer Sekunde (fraction)
Trenner von Start- und Enddatum (bis)

Datum

Datumsbeispiele mit Positivangaben
Format Beispiel
JJJJ-MM-TT 2004-07-11
JJJJMMTT 20040711
JJ-MM-TT 04-07-11
JJMMTT 040711
JJJJ-MM 2004-07
JJJJ 2004
JJJJ-WWW 2004-W28
JJJJWWW 2004W28
JJJJ-WWW-T 2004-W28-7
JJJJWWWT 2004W287
JJ-WWW 04-W28
JJWWW 04W28
JJ-WWW-T 04-W28-7
JJWWWT 04W287
JJJJ-TTT 2004-193
JJJJTTT 2004193
Datumsbeispiele mit Negativangaben
Format Beispiel
−JJJJ-MM-TT −0333-07-11
−JJJJMMTT −03330711
−JJ-MM-TT −33-07-11
−JJMMTT −330711
−JJJJ-MM −0333-07
−JJJJ −0333
−JJJJ-WWW −0333-W28
−JJJJWWW −0333W28
−JJJJ-WWW-T −0333-W28-7
−JJJJWWWT −0333W287
−JJ-WWW −33-W28
−JJ-WWW-T −33-W28-7
−JJWWW −33W28
−JJWWWT −33W287
−JJJJ-TTT −0333-193
−JJJJTTT −0333193

Das Monat-Tag-Format wurde vor ISO 8601:1988 in ISO 2014 kodifiziert, das Woche-Tag-Format samt Wochenzählung in ISO 2015 und das Tag-Format in ISO 2711.

Tageszeit

Format Beispiel
hh:mm:ss 16:43:16
hhmmss 164316
hh:mm 16:43
hhmm 1643
hh 16
hh:mm:ss.f 16:43:16.2345

Zeitzonen

Laut Empfehlung muss nach einer zusammenhängenden Datums- und Zeitangabe die Differenz zur Koordinierten Weltzeit (UTC) angegeben werden. Das Format ist „±hh:mm“ oder „±hh“ und berücksichtigt damit sowohl die Zeitzone als auch die Sommerzeit. Als spezieller Wert kann auch ‚Z‘ für UTC (+00:00) eingetragen werden. Um aus einer lokalen Zeitangabe die Zeit in UTC zu bestimmen muss der Wert nach einem ‚+‘ subtrahiert, der nach einem ‚−‘ addiert werden.

Beispiele mit Zeitzonenangaben
Beispiel Erläuterung
2007-08-31T16:47+00:00 16:47 Uhr am 31. August 2007 in der Zeitzone UTC.
2007-12-24T18:21Z 18:21 Uhr am 24. Dezember 2007, ebenfalls in der Zeitzone UTC.
2008-02-01T09:00:22+05:00 9:00:22 Uhr am 1. Februar 2008, in einer Zeitzone, die UTC fünf Stunden voraus ist, beispielsweise in der in Pakistan festgelegten Zonenzeit.
2009-01-01T12:00:00+01:00 12:00:00 Uhr am 1. Januar 2009 in Wien (MEZ)
2009-06-30T18:30:00+02:00 18:30:00 Uhr am 30. Juni 2009 in Wien (MESZ – Sommerzeit)
2011-11-16T14:22+01:00 aktuelle Zeit in Deutschland, Österreich, Schweiz

Zeitspannen

Eine Zeitspanne wird mit in dem Format [Startdatum]P[JY][MM][WW][TD][T[hH][mM][s[.f]S]] dargestellt. Das P zeigt dabei als anführender Informationsbuchstabe an, dass eine Zeitspanne (englisch period) folgt. Zeitspannen, die einen Uhrzeitanteil enthalten, werden wie in der Angabe des Anfangszeitpunktes durch ein T abgegrenzt. Daher sind die Angaben der Monate und Minuten (M) unterscheidbar. Für die Formatierung des Anfangszeitpunktes gelten dieselben Regeln wie für die normale Datumsangabe. Alternativ können, wenn möglich, Start- und Enddatum getrennt von einem Solidus (/) angegeben werden.

Beispiele

  • 2005-08-09T18:31:42P3Y6M4DT12H30M17S: bestimmt eine Zeitspanne von 3 Jahren, 6 Monaten, 4 Tagen 12 Stunden, 30 Minuten und 17 Sekunden ab dem 9. August 2005 „kurz nach halb sieben Abends“.
  • P1D: „Bis morgen zur jetzigen Uhrzeit.“ Es könnte auch „PT24H“ verwendet werden, doch erstens wären es zwei Zeichen mehr, und zweitens würde es bei der Zeitumstellung nicht mehr zutreffen.
  • P0003-06-04T12:30:17
  • P3Y6M4DT12H30M17S: gleichbedeutend mit dem ersten Beispiel, allerdings ohne ein bestimmtes Startdatum zu definieren
  • PT72H: „Bis in 72 Stunden ab jetzt.“
  • 2005-08-09P14W: „Die 14 Wochen nach dem 9. August 2005.“
  • 2005-08-09/2005-08-30
  • 2005-08-09--30
  • 2005-08-09/30: „Vom 9. bis 30. August 2005.“

Zeitrechnungsangaben „v. Chr“ und „n. Chr“

In der Version aus dem Jahre 2000 sieht die ISO 8601 ein „Jahr null“ und Jahresangaben mit negativem Vorzeichen vor, wobei, abweichend vom allgemein üblichen Gebrauch, auch für die Zeit vor der Einführung des Gregorianischen Kalenders rückwirkend dessen Schaltverfahren angewandt werden soll. Damit ist die früher in Deutschland, Österreich und in der Schweiz geltende und heute noch weitgehend angewandte, aber ungültige Norm DIN 1355 (siehe DIN-Taschenbuch 102 von 1989) obsolet. Diese sah die Angabe „v. Chr.“ bzw. „n. Chr.“ vor, um Jahresangaben vor und nach Beginn der christlichen Zeitrechnung zu unterscheiden. Schon in der Europäischen Norm EN 28601 von 1992 wird auf eine Datierung vor oder nach Christus nicht mehr eingegangen. Daneben gibt es auch noch die Schreibweise „v. u. Z.“.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ISO 8601 — Data elements and interchange formats – Information interchange – Representation of dates and times is an international standard covering the exchange of date and time related data. It was issued by the International Organization for… …   Wikipedia

  • ISO 8601 — ISO 8601  международный стандарт, выданный организацией ISO (International Organization for Standardization), который описывает формат даты и времени и даёт рекомендации для его использования в международном контексте. Название нормы … …   Википедия

  • ISO-8601 — La norme internationale ISO 8601 spécifie la représentation numérique de la date et de l heure. Cette notation est particulièrement destinée à éviter tout risque de confusion dans les communications internationales dû au grand nombre de notations …   Wikipédia en Français

  • Iso 8601 — La norme internationale ISO 8601 spécifie la représentation numérique de la date et de l heure. Cette notation est particulièrement destinée à éviter tout risque de confusion dans les communications internationales dû au grand nombre de notations …   Wikipédia en Français

  • ISO 8601 — La norma ISO 8601 Data elements and interchange formats Information interchange Representation of dates and times (en español, Elementos de datos y formatos intercambiables Intercambio de información Representación de fechas y horas ) especifica… …   Wikipedia Español

  • ISO 8601 — La norme internationale ISO 8601 spécifie la représentation numérique de la date et de l heure respectivement basées sur le calendrier grégorien et le système horaire de 24 heures. Cette notation est particulièrement destinée à éviter tout risque …   Wikipédia en Français

  • ISO 8601:2000 — ISO 8601 La norme internationale ISO 8601 spécifie la représentation numérique de la date et de l heure. Cette notation est particulièrement destinée à éviter tout risque de confusion dans les communications internationales dû au grand nombre de… …   Wikipédia en Français

  • ISO 8601 usage — On the Internet, the World Wide Web Consortium (W3C) uses ISO 8601 in defining a profile of the standard that restricts the supported date and time formats to reduce the chance of error and the complexity of software. [ [http://www.w3.org/TR/NOTE …   Wikipedia

  • ISO 8601:2004 — изд.3 Q TC 154 Элементы данных и форматы для обмена информацией. Обмен информацией. Представление дат и времени раздел 01.140.30 …   Стандарты Международной организации по стандартизации (ИСО)

  • ДСТУ ISO 8601:2010 — Елементи даних і формати обміну. Обмін інформацією. Подання дати й часу (ISO 8601:2004, IDT) [br] НД чинний: від 2012 01 01 Зміни: Технічний комітет: Мова: Метод прийняття: Переклад Кількість сторінок: Код НД згідно з ДК 004: 01.140.30 …   Покажчик національних стандартів


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.