Industriemarktforschung

Industriemarktforschung ist der Oberbegriff für jegliche Marktforschung in der Branche der Industriebetrieben, nicht jedoch des Dienstleistungssektors.
Damit ist sie sowohl von der B2B-Marktforschung, welche sich auf die Investitionsgüter beschränkt, als auch von der B2C-Marktforschung, welche die Konsumgüterentwicklung auswertet, abzugrenzen.

Die Marktuntersuchungen können auch stark die technischen Aspekte des Marktes oder der Produkte betreffen. In der Innovationsmarktforschung werden oft Evaluierungen geplanter Produktideen durchgeführt, bei denen z.B. technische Einkäufer, Produktentwickler bei Kunden oder institutionellen Experten der betreffenden Marktsegmente in technisch-wirtschaftlichen Intensiv-Interview systematisch befragt werden und technische oder nichttechnische (andere) Marktaspekte anhand eines Gesprächsleitfadens diskutiert werden.

Aufgrund der hochspezialisierten internationalen Investitionsgütermärkte hat gerade in diesem Bereich über die Einbindung von Informations-Broker an Bedeutung gewonnen. Dabei werden sowohl Marktforschungsergebnisse als Reports oder Studien, meist Multi-Client-Studien verkauft und auch Online über die Wirtschaftsinformatik zum kostenpflichtigen Herunterladen zur Verfügung gestellt. Diese professionellen Onlinedatenbanken, die auch Fachinformationsdatenbanken umfassen, bestehen aus inhaltlich erschlossenen und verschlagworteten Artikeln oder Kurzfassungen Abstracts aus Fachzeitschriften und der internationalen Fachpresse der Wirtschaft oder anderen relevanten Quellen wie z.B. Patent- und Markenämtern, Kongressen, Dissertationen und andere Publikationen, Auswertung von Forschungsergebnissen, etc. .

Diese Informationsgewinnung oder -verbesserung stellt für Entscheidungsträger die Grundlage für das unternehmerische Handeln dar und hilft z.B. bei Planungen und Entscheidungen. Die Beschaffung von Markt- und Unternehmensinformationen steht im Mittelpunkt der Arbeit von spezialisierten Industriemarktforschungsunternehmen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • B2B-Marktforschung — (Abkürzung von Business zu Business) auch Investitionsgütermarktforschung genannt – ist als Teilaspekt der Industriemarktforschung eine systematische und teils kontinuierliche Beobachtung, Analyse, Diagnose und Prognose der Situation und… …   Deutsch Wikipedia

  • Investitionsgütermarktforschung — Die Artikel B2B Marktforschung und Industriemarktforschung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne… …   Deutsch Wikipedia

  • Linol — Moderne Farbkollektion und Rückseite von Linoleum Produktpräsentation der Linoleum AB Forshaga 1923 Linoleum ist ein von dem englischen Chemike …   Deutsch Wikipedia

  • Linoleum — Moderne Farbkollektion und Rückseite von Linoleum …   Deutsch Wikipedia

  • Marktforschung — Unter Marktforschung wird je nach Blickwinkel verstanden: die systematische Sammlung, Aufarbeitung, Analyse und Interpretation von Daten über Märkte und Marktbeeinflussungsmöglichkeiten zum Zweck der Informationsgewinnung für Marketing… …   Deutsch Wikipedia

  • Naturfaser — Naturfasern sind alle Fasern, die von natürlichen Quellen wie Pflanzen, Tieren oder Mineralien stammen und sich ohne weitere chemische Umwandlungsreaktionen direkt einsetzen lassen. Sie sind damit abzugrenzen von Chemiefasern, die synthetisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Market (Marktforschungsinstitut) — Market ist ein 1990 gegründetes unabhängiges Marktforschungsinstitut mit Sitz in Linz. Laut eigenen Angaben zählt es zu den drei führenden Marktforschungsinstituten in Österreich.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Unternehmensprofil 1.1 Market Research …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.