Information Broker

Information-Broker (kurz: Infobroker) oder Informationsvermittler sind privatwirtschaftliche selbstständige Informationsunternehmen, die gegen ein Honorar die Erledigung des Zugriffs und die Auswertung von Recherchen übernehmen (Information-Retrieval). Sie sind als Konsequenz aus der Verfügbarkeit von Online-Datenbanken (siehe Fachdatenbank) entstanden.

Die Hauptaufgabe des Information-Brokers besteht darin, das Informationsdefizit eines Kunden zu untersuchen, die benötigten Daten schnellstmöglich zu recherchieren, zu selektieren und kundengerecht zu präsentieren. Große Konzerne haben daher oft eigene Rechercheabteilungen. Mittelständische Unternehmen wie Verlage, Werbeagenturen, etc. mit weniger Kapital können die Dienste von unabhängigen Information-Brokern nutzen. Im angloamerikanischen Raum organisieren sich Infobroker oft in Think Tanks (Denkfabriken).

Wirtschafts- und Finanzinformation sind die am häufigsten nachgefragten Informationen am Informationsmarkt. Bei weltweit fast 10.000 kommerziell vertriebenen, also kostenpflichtigen Online-Datenbanken und ca. 9.000 CD-ROM-Datenbanken ist eine fachliche Spezialisierung des Informationsvermittlers erforderlich (Bsp.: Chemieindustrie, Patentwesen).

Die Dienstleistungen des Information-Brokers werden jedoch mit der verbreiteten Kenntnis über die Nutzungsmöglichkeiten von Online-Datenbanken und der Recherchemöglichkeiten im Internet seltener gebraucht. Die Information-Broker werden auch immer häufiger nicht in Anspruch genommen um Informationen zu suchen, sondern um die zur Verfügung stehenden enormen Informationsmengen (Informationsüberflutung) methodisch zu filtern und zu strukturieren. Information Broker können nur dann wirtschaftlich agieren, wenn sie ihre Angebotspalette um Mehrwertdienste erweitern (Bsp.: Unternehmensberatung, Schulungen, Web-Engineering).

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Die Berufsbezeichnung Information-Broker ist neu und nicht geschützt. Infobroker kann sich jeder nennen. Das Berufsbild des Informationsvermittlers gab es schon vor dem Internet in Form eines Bibliothekars, Dokumentars oder Archivars. Es gibt verschiedene Ausbildungsgänge, die die benötigten Fertigkeiten vermitteln: den Ausbildungsberuf Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste sowie die Studiengänge Dipl.-Informationswirt/in (FH, Uni) und Informationswissenschaftler/in (Uni). Sinnvoll kann auch die Kombination von Informationswissenschaft und einem Fachstudium (z.B. Ingenieurwesen) sein, um mit der Welt der entsprechenden Kunden vertraut zu sein.

Literatur

  • Alja Goemann-Singer u.a.: Recherchehandbuch Wirtschaftsinformationen. Vorgehen, Quellen und Praxisbeispiele. Springer 2004. ISBN 3-5402-1303-1
  • Interna Aktuell, Selbstständig als Informations-Broker. Interna Aktuell 2004. ISBN 3-934662-66-8
  • Jutta Bachmann, Der Information-Broker: Informationen suchen, sichten, präsentieren. Addison-Wesley 2000. ISBN 3-8273-1703-7
  • Rainer Kuhlen u.a. (Hrsg.): Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. K. G. Saur 2004. ISBN 3-598-11674-8
  • Mary Ellen Bates, Reva Basch (Hrsg.): Building & Running a Successful Research Business: A Guide for the Independent Information Professional. Cyberage Books 2003. ISBN 0-9109-6562-5
  • Michael Klems: Informations-Broking: Mit einem Informationsbroker durch die Netze und Online. Bonn [u.a.] : Thonson , 1994 - XII, 344 S. + Disk. ISBN 3-929821-15-X
  • Sue Rugge, Alfred Glossbrenner, The Information Broker's Handbook. Mcgraw-Hill 1997. ISBN 0-0705-7870-2
  • Eleonore Poetzsch: Wirtschaftsinformation - Online, CD-ROM, Internet. Verl. für Berlin-Brandenburg 2004. ISBN 3-935035-58-6
  • Eleonore Poetzsch: Information Retrieval - Einführung in Grundlagen und Methoden. E. Poetzsch Verlag 2006. ISBN 3-938945-01-X
  • Rainer Strzolka: Herausforderung und Bereicherung: Information broking und Technologietransfer. Über einen weitgehend ausgeblendeten Teil der Informationsszene. In: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 1985, Nr. 92, 3091-3093

Weblinks

Verbände und Organisationen

Ausbildung in Deutschland


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Information-Broker — (kurz: Infobroker) oder Informationsvermittler sind privatwirtschaftliche selbstständige Informationsunternehmen, die gegen ein Honorar die Erledigung des Zugriffs und die Auswertung von Recherchen übernehmen (Information Retrieval). Sie sind als …   Deutsch Wikipedia

  • information broker — UK US noun [C] ► a person whose business is buying and selling particular information for clients: »Many commercial sites are sharing their databases of online visitors through consumer information brokers …   Financial and business terms

  • Information broker — An information broker, also known as an independent information professional or information consultant, is a person or business that researches information for clients. Common uses for information brokers include market research and patent… …   Wikipedia

  • information broker — n. A person who sells information, particularly corporate data gathered via research or corporate espionage. Example Citation: [The] potential commercial value of information that is stolen could be as much as $ 300 billion...The trend has given… …   New words

  • Information — as a concept has a diversity of meanings, from everyday usage to technical settings. Generally speaking, the concept of information is closely related to notions of constraint, communication, control, data, form, instruction, knowledge, meaning,… …   Wikipedia

  • Information Professional — ist ein Oberbegriff für eine Person, deren berufliche Aufgabe darin besteht, Informationen strategisch einzusetzen, um dem jeweiligen Unternehmen zu nützen. In die Berufsgruppe der Information Professionals gehören zum Beispiel Pressesprecher,… …   Deutsch Wikipedia

  • Broker — For other uses, see Broker (disambiguation). Brokerage redirects here. For the not for profit organization the Brokerage , see The Brokerage Citylink. A broker is a party that arranges transactions between a buyer and a seller, and gets a… …   Wikipedia

  • Broker (disambiguation) — A broker is a party that mediates between a buyer and a seller.Broker may also refer to:* Broker, Outer Hebrides, a small hamlet next to the village of Portvoller and Portnaguran * The Power Broker , 1974 biography of Robert Moses * The Broker ,… …   Wikipedia

  • Information Management — Informationsmanagement wird in der Fachliteratur unterschiedlich definiert. Das dynamische Umfeld der informationstechnischen Entwicklung und die verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen (insbesondere die Wirtschaftsinformatik), die sich mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Broker — Verschiedene Personengruppen werden als Broker bezeichnet: Wertpapierhändler in Deutschland Broker ist die angelsächsische Bezeichnung eines Wertpapier , Waren und Devisenhändlers an Börsen und OTC Handelplätzen. [1] [2] Broker haben die Aufgabe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.