Inge Lønning

Inge Lønning (2009)

Inge Lønning (* 20. Februar 1938 in Fana, Hordaland) ist ein norwegischer (evangelisch-lutherischer) Theologe und konservativer Politiker.

Inge Lønning studierte in Oslo und München, promovierte 1971 und wurde Professor bei der Universität Oslo, später auch deren Rektor. Er war Vorsitzender der norwegischen Europa-Bewegung von 1993 bis 1995, wurde Vize-Vorsitzender der konservativen Partei Høyre im Jahre 1998, Mitglied des norwegischen Parlamentes von 1997 und Vize-Präsident des Parlamentes von 2001 bis 2005. Er ist auch Präsident der Deutsch-Norwegischen Gesellschaft. Außerdem engagiert er sich im Kuratorium der Internationalen Martin Luther Stiftung[1].

Sein Bruder ist der Bischof Per Lønning.

Bibliographie

  • Kanon im Kanon. Zum dogmatischen Grundlageproblem des neutestamentlichen Kanons, Oslo/München 1971 (diss.)

Einzelnachweise

  1. Kuratorium der Internationalen Martin Luther Stiftung

Weblinks

 Commons: Inge Lønning – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Inge Lönning — Inge Lønning Inge Lønning (* 20. Februar 1938 in Fana, Hordaland, Norwegen) ist ein norwegischer (evangelisch lutherischer) Theologe und konservativer Politiker. Inge Lønning studierte in Oslo und München, promovierte 1971 und wurde Professor bei …   Deutsch Wikipedia

  • Inge Lønning — (born 20 February 1938) is a Norwegian theologian, educator, and politician, active in the Conservative Party of Norway.Lønning was born in Fana, Bergen, Norway. He earned his cand. theol. from the University of Oslo in 1962 and finished the… …   Wikipedia

  • Lønning — Inge Lønning Inge Lønning (* 20. Februar 1938 in Fana, Hordaland, Norwegen) ist ein norwegischer (evangelisch lutherischer) Theologe und konservativer Politiker. Inge Lønning studierte in Oslo und München, promovierte 1971 und wurde Professor bei …   Deutsch Wikipedia

  • Inge — ist ein weiblicher Vorname; männliche Form: Ingo. In skandinavischen Ländern wird der Name auch für Männer verwendet. Der Name Inge kommt aus dem Althochdeutschen. Das Namenselement Ingo geht zurück auf Ing / Ingwio , den Namen einer germanischen …   Deutsch Wikipedia

  • Per Lønning — (born February 24 1928) is a Norwegian bishop, theologian, professor and politician. Lønning received his Doctor of theology from University of Oslo in 1955. From 1958 to 1965 he was a member of the Norwegian Parliament for the Conservative Party …   Wikipedia

  • 20. Feber — Der 20. Februar ist der 51. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 314 Tage (in Schaltjahren 315 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher evangelischer Theologe — Liste von Theologen und Theologinnen: christlich: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelisch-lutherischer Theologe — Liste von Theologen und Theologinnen: christlich: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelischer Theologe — Liste von Theologen und Theologinnen: christlich: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.