Intercooler

Der Ladeluftkühler eines Audi 1.8 Turbo

Ein Ladeluftkühler (Abk.: LLK, englisch Intercooler) ist ein Wärmeübertrager, der im Ansaugtrakt eines aufgeladenen Verbrennungsmotors die Temperatur der dem Motor zugeführten Luft verringert.

Ziel ist die Erhöhung von Leistung und Wirkungsgrad des Motors. Durch die Verringerung der Temperatur der zugeführten Luft ist im gleichen Volumen eine größere Luftmenge enthalten. Dadurch kann mehr Kraftstoff verbrannt werden.

Inhaltsverzeichnis

Wirkungsweise

Ladeluftkühlung kommt bei aufgeladenen Motoren zum Einsatz. Die Verdichtung (polytrop) führt neben der Druckerhöhung auch zu einem Temperaturanstieg des Massenstroms.

Nach dem Gasgesetz p \cdot V = m / M_\mathrm{molar} \cdot R \cdot T enthält ein definiertes Volumen V (Zylinder) bei einem definierten Druck p (Ladedruck) und einer bestimmten Temperatur T eine bestimmte Menge m an Gas. Die Größen Mmolar und R sind konstant und stehen für die molare Masse bzw. für die Allgemeine Gaskonstante. Formt man das Gasgesetz um, so erhält man

m = \frac{p \cdot V}{ T} \cdot \frac{M_\mathrm{molar}}{R}

oder für die Dichte ρ = m / V des Gases

\rho = \frac{p }{ T} \cdot \frac{M_\mathrm{molar}}{R}\quad .

Die Menge eines Gases m in einem definierten Volumen bzw. die Dichte ρ eines Gases ist demnach umgekehrt proportional zur Temperatur. Dies bedeutet, dass bei konstantem Druck und Volumen die Gasmenge mit abnehmender Temperatur zunimmt. Wird die dem Verbrennungsmotor zugeführte Luft gekühlt, befinden sich also mehr Sauerstoffmoleküle im Zylinder, der Füllungsgrad steigt. Da für eine vollständige Verbrennung Kraftstoff und Sauerstoff in einem bestimmten stöchiometrischen Verhältnis stehen müssen, kann mit einer größeren Sauerstoffmenge entsprechend mehr Kraftstoff verbrannt werden, wodurch mehr Energie frei wird, was zu einer Erhöhung der Leistung führt.

Bauformen

Ladeluftkühler selbst sind entweder luft- oder wassergekühlt. Bei letzteren wird die Wärme an einen eigenen Kühlkreislauf abgegeben. Es gibt auch andere Varianten, so kann die Kühlwirkung eines luftgekühlten LLK durch Besprühen mit Wasser gesteigert werden, was wegen des zusätzlichen Konstruktions- und Wartungsaufwandes aber nur bei Motoren für den Renneinsatz (z.B. in der WRC) in Frage kommt. Da dortige Fahrzeuge aber von Straßenfahrzeugen abgeleitet und homologiert werden müssen, findet sich diese Technik bereits in normalen PKWs, wie zum Beispiel dem Subaru Impreza WRX STi.

Anbauorte KFZ/NFZ-Bereich

  • FMIC (FrontMountedInterCooler), meist mittig in der Front.
  • SMIC (SideMountedInterCooler), seitlich, teilweise auch zwei Stück, links und rechts.
  • TMIC (TopMountedInterCooler), oberhalb des Motors montiert (die Luftanströmung erfolgt dann meist über eine Lufthutze)

Literatur

  • Karl-Heinz Dietsche, Thomas Jäger, Robert Bosch GmbH: Kraftfahrtechnisches Taschenbuch. 25. Auflage, Friedr. Vieweg & Sohn Verlag, Wiesbaden, 2003, ISBN 3-528-23876-3
  • Peter A. Wellers, Hermann Strobel, Erich Auch-Schwelk: Fachkunde Fahrzeugtechnik. 5. Auflage, Holland+Josenhans Verlag, Stuttgart, 1997, ISBN 3-7782-3520-6
  • Kurt-Jürgen Berger, Michael Braunheim, Eckhard Brennecke: Technologie Kraftfahrzeugtechnik. 1. Auflage, Verlag Gehlen, Bad Homburg vor der Höhe, 2000, ISBN 3-441-92250-6

siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Intercooler — de un motor de gasolina, abajo la rampa con los 4 inyectores El intercooler es un intercambiador (radiador) aire aire o aire agua que se encarga de enfriar el aire comprimido por el turbocompresor o sobrealimentador de un motor de combustión… …   Wikipedia Español

  • Intercooler — For the Australian rock group, see Intercooler (band). An intercooler (original UK term, sometimes aftercooler in US practice), or charge air cooler, is an air to air or air to liquid heat exchange device used on turbocharged and supercharged… …   Wikipedia

  • Intercooler — Es un sistema tipo radiador, que en este caso es de aire, el cual se encarga de post enfriar el aire comprimido por el turbo. Su explicacion es bastante simple: El turbo, al absorber el aire del ambiente, se encuentra aproximadamente a 25 30 ºC… …   Enciclopedia Universal

  • intercooler — {{#}}{{LM I43922}}{{〓}} {{[}}intercooler{{]}} {{■}}(ing.){{□}} {{《}}▍ s.m.{{》}} {{♂}}En un vehículo con motor de explosión,{{♀}} radiador para la toma de aire. {{★}}{{\}}PRONUNCIACIÓN:{{/}} [interkúler]. {{★}}{{\}}ORTOGRAFÍA:{{/}} Por ser un… …   Diccionario de uso del español actual con sinónimos y antónimos

  • intercooler — A device which cools the air entering the carburetor or fuel injection system. Colder air has more oxygen molecules than warm air. Thus cooler air gives more power and better fuel economy. An intercooler looks like a radiator. It contains large… …   Dictionary of automotive terms

  • intercooler — noun Date: 1899 a device for cooling a fluid (as air) between successive heat generating processes …   New Collegiate Dictionary

  • intercooler — /in teuhr kooh leuhr/, n. any device for cooling a fluid between successive heating processes, esp. for cooling a gas between successive compressions. [1895 1900; INTER + COOLER] * * * …   Universalium

  • intercooler — noun A heat exchange device located between other devices or processes …   Wiktionary

  • intercooler — in·ter·coo·ler s.m.inv. ES ingl. {{wmetafile0}} 1. TS tecn. dispositivo di raffreddamento di un fluido tra due successivi processi di riscaldamento 2. TS autom. negli autoveicoli con motore a turbocompressore, dispositivo che raffredda l aria… …   Dizionario italiano

  • intercooler — A precooler or a heat exchanger that is like a radiator. It is a component of an air conditioning system fitted between a compressor and the turbine of a cold air unit or that used between the turbocharger and the cylinder of a reciprocating… …   Aviation dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.