Ironman Switzerland

Blick auf den Zürichsee

Der Ironman Switzerland ist eine seit 1997 jährlich im Juli stattfindende Triathlon-Sportveranstaltung über die Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren, 42,195 km Laufen) in der Schweiz. Sie wird in und um Stadt Zürich ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

Organisation

Geschichte

Der Ironman Switzerland wurde erstmals 1997 ausgetragen. Zuvor war 1995 in Zürich erstmals mit dem „Euroman“ ein Triathlon über die Ironman-Distanz ausgetragen worden.
Der letzte Bewerb und damit die 15. Austragung des Ironman Switzerland fand hier am 10. Juli 2011 statt.[1]

Streckenverlauf

  • Die Schwimmetappe über 3,86 km verläuft im Zürichsee mit Start und Ziel auf der Landiwiese.
  • Die Radstrecke über 180,2 km ist ein Kurs über zwei Runden zwischen Zürichsee und Greifensee mit 630 Höhenmetern pro Runde und einem für Zuschauer spektakulären Anstieg am Heartbreak Hill in Kilchberg.
  • Die Laufstrecke über die Marathon-Distanz verläuft über vier Runden entlang des westlichen und nördlichen Ufers des Sees bis Bubikon. Start und Ziel ist wiederum auf der Landiwiese.

Siegerliste

Männer Frauen
Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2011-07-10 SchweizSchweiz Ronnie Schildknecht SpanienSpanien Clemente Alonso McKernan SchweizSchweiz Mathias Hecht
2010-07-27 SchweizSchweiz Ronnie Schildknecht DeutschlandDeutschland Swen Sundberg SchweizSchweiz Mike Aigroz
2009-07-12 SchweizSchweiz Ronnie Schildknecht SchweizSchweiz Stefan Riesen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Torsten Abel
2008-06-13 SchweizSchweiz Ronnie Schildknecht SchweizSchweiz Stefan Riesen DeutschlandDeutschland Frank Vytrisal
2007-06-24 SchweizSchweiz Ronnie Schildknecht SchweizSchweiz Mathias Hecht UngarnUngarn József Major
2006-07-02 SchweizSchweiz Stefan Riesen SchweizSchweiz Mathias Hecht BelgienBelgien Gerrit Schellens
2005-07-17 SchweizSchweiz Christoph Mauch SchweizSchweiz Olivier Bernhard AustralienAustralien Mitchell Anderson
2004 SchweizSchweiz Olivier Bernhard DeutschlandDeutschland Normann Stadler SchweizSchweiz Christoph Mauch
2003-07-27 SchweizSchweiz Olivier Bernhard SchweizSchweiz Stefan Riesen SchweizSchweiz Christoph Mauch
2002 SchweizSchweiz Olivier Bernhard SchweizSchweiz Christoph Mauch FrankreichFrankreich René Rovera
2001 UngarnUngarn Peter Kropko SchweizSchweiz Christoph Mauch SchweizSchweiz Stefan Riesen
2000 SchweizSchweiz Olivier Bernhard UngarnUngarn Peter Kropko DeutschlandDeutschland Paul Kemper
1999 UngarnUngarn Peter Kropko SchweizSchweiz Olivier Bernhard DeutschlandDeutschland Rolf Lautenbacher
1998 SchweizSchweiz Olivier Bernhard
1997 SchweizSchweiz Pierre-Alain Frossard DeutschlandDeutschland Alexander Taubert BelgienBelgien Dirk Van Gossum
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2011 SchweizSchweiz Karin Thürig Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amy Marsh UngarnUngarn Erika Csomor
2010 SchweizSchweiz Karin Thürig NiederlandeNiederlande Heleen bij de Vaate SchweizSchweiz Monika Lehmann
2009 SchweizSchweiz Sibylle Matter SchweizSchweiz Monika Lehmann DanemarkDänemark Lisbeth Kristensen
2008 SchweizSchweiz Sibylle Matter DeutschlandDeutschland Kathrin Pätzold SchweizSchweiz Caroline Steffen
2007 AustralienAustralien Rebecca Preston SchweizSchweiz Sibylle Matter AustralienAustralien Alison Fitch
2006 AustralienAustralien Rebecca Preston LiechtensteinLiechtenstein Nicole Klingler SchweizSchweiz Michaela Giger
2005 SchweizSchweiz Karin Thürig PolenPolen Ewa Dederko DeutschlandDeutschland Martina Lang
2004 DeutschlandDeutschland Yvonne Krömker DeutschlandDeutschland Wenke Kujala DeutschlandDeutschland Sonja Heubach
2003 SchweizSchweiz Ariane Gutknecht DeutschlandDeutschland Yvonne Krömker DeutschlandDeutschland Ute Mückel
2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Beth Zinkand AustralienAustralien Jane Fardell SchweizSchweiz Ariane Gutknecht
2001 DeutschlandDeutschland Silvia Vaupel AustralienAustralien Angela Milne SchweizSchweiz Ariane Gutknecht
2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tara-Lee Marshall SchweizSchweiz Ariane Gutknecht
1999 SchweizSchweiz Dolorita Fuchs-Gerber Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tara-Lee Marshall AustralienAustralien Louise Davoren
1998 KanadaKanada Heather Fuhr SchweizSchweiz Ariane Gutknecht ArgentinienArgentinien Barbara Buenahora
1997 DeutschlandDeutschland Ute Mückel SchweizSchweiz Ariane Gutknecht KanadaKanada Heather Fuhr
Männer Frauen
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
1996 DeutschlandDeutschland Alexander Taubert
1995
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
1996 DeutschlandDeutschland Heike Funk
1995

Einzelnachweise

  1. Website Ironman Switzerland

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • IRONMAN Germany — 2007, Ende der Radstrecke am Eisernen Steg Der Ironman Germany mit Ziel in Frankfurt am Main ist innerhalb der Ironman Serie – neben dem Ironman UK (Shereborn Castle), Ironman France (Nizza), Ironman Austria ( …   Deutsch Wikipedia

  • Ironman Germany — – Zieleinlauf auf dem Römerberg (2007) …   Deutsch Wikipedia

  • IRONMAN-Triathlon — Der Ironman Hawaii ist der älteste und auch gleichzeitig der bekannteste und spektakulärste Ironman ([ aɪɘrnˌmæn], britisches englisch: [ aɪɘnˌmæn]) und wird seit 1978 jährlich auf der Inselgruppe Hawaii im Pazifischen Ozean ausgetragen (seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Ironman — Para el superhéroe de Marvel, véase Iron Man. Faris Al Sultan llegando primero a la meta, en el Ironman de Hawaii 2005. El Ironman es la prueba más exigente del triatlón. Consta de 3,86 km de natación, 180 km de ciclismo y 42,2 km de pedestrismo… …   Wikipedia Español

  • Ironman de Hawái — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Ironman-Triathlon-Weltserie — Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Triathlonwettbewerb Ironman. Der Marvel Comic wird unter Iron Man beschrieben; der Artikel zur Realverfilmung des Charakters befindet sich unter Iron Man (Film). Auch ironische Bezeichnung für Software… …   Deutsch Wikipedia

  • Ironman-Triathlon-Weltserie 2011 — Chrissie Wellington – Ironman Hawaii Siegerin (2007, 2008 und 2009) Die Ironman Triathlon Weltserie 2011 ist eine Rennserie von 25 Triathlon Bewerben über die Ironman Distanz und wird jährlich von der World Triathlon Corporation (WTC)… …   Deutsch Wikipedia

  • Ironman-Triathlon-Weltserie 2009 — Chrissie Wellington – Ironman Hawaii Siegerin (2007, 2008 und 2009) Die Ironman Triathlon Weltserie 2009 war eine Rennserie von Triathlon Bewerben über die Ironman Distanz, sie wird jährlich von der World Triathlon Corporation (WTC) veranstaltet …   Deutsch Wikipedia

  • Ironman-Triathlon-Weltserie 2008 — Die Ironman Triathlon Weltserie 2008 war eine Rennserie von Triathlon Bewerben über die Ironman Distanz, sie wird jährlich von der World Triathlon Corporation (WTC) veranstaltet. Inhaltsverzeichnis 1 Organisation 2 Rennen 3 Ergebnisse …   Deutsch Wikipedia

  • Ironman-Triathlon-Weltserie 2010 — Die Ironman Triathlon Weltserie 2010 ist eine Rennserie von 25 Triathlons über die Ironman Distanz. Bei den einzelnen Rennen konnten sich die Triathleten das 25. und letzte Rennen, den Ironman Hawaii – der inoffiziellen Weltmeisterschaft – am 9.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.