JEH

Jehangir Ratanji Dadabhoy Tata (Jahangir Ratanji Dadabhai Tata; * 29. Juli 1904 in Paris; † 29. November 1993 in Genf) war ein erfolgreicher Geschäftsmann in Indien. Er gründete die erste kommerzielle Fluglinie Indiens, die Tata Airlines (später umbenannt in Air India).

Er stand etwa 50 Jahre an der Spitze der Tata Group, die für die Wirtschaft in Indien eine wichtige Rolle spielt. Tata wurde 1957 mit dem Padma Vibhushan und 1992 mit dem Bharat Ratna ausgezeichnet.

J. R. D. Tata wurde in Paris als Sohn von Ratanji Dadabhoy Tata und seiner französischen Frau Sooni nee Tata, geborene Suzanne Briere geboren. Die Familie Tata, ursprünglich eine Familie von parsischen Priestern, hatte sich durch Jamshedji Tata, der sich dem Handel und Unternehmertum zugewandt hatte, zu einer Dynastie von Industriellen entwickelt. Ratanji Dadabhoy Tata war ein Cousin von Jamshedji Tata. „Jeh“ oder J.R.D., als der er bekannt war, verbrachte einen großen Teil seiner Kindheit in Frankreich. Inspiriert wurde er dort durch den französischen Flugpionier Louis Bleriot und lernte Fliegen. Er war 1929 der erste Inder, der einen Pilotenschein erwarb.

J.R.D. Tata entwickelte den Familienkonzern entscheidend weiter und gilt als einer der Pioniere der indischen Industrialisierung. Er gilt mit der von ihm 1932 gegründeten ersten indischen Luftlinie Tata Airlines, aus der 1946 die Air India hervorging, als Vater der indischen Luftfahrt.

Sein Nachfolger wurde Ratan Tata.

Biography

  • RM Lala: Beyond the Last Blue Mountain, A Life of JRD Tata (1904-1993), 1993, 402 Seiten.
  • RM Lala: The Joy of Achievement, Conversations with JRD Tata, 1997, 194 Seiten
  • Bakhtiar K. Dadabhoy: “JEH” A Life of J. R. D. Tata, 2005, 165 Seiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • jeh — De origen expresivo. (int.) (Andalucía y otros sitios) ¡Eh! Se emplea para llamar la atención. ¡Jeh, toro, jeh! Y el toro embiste obediente permitiendo el lucimiento del torero ¡Jeh! ¿dónde vais vosotros? …   Diccionario Jaén-Español

  • jèh — medm. (ȅ) izraža čustveno prizadetost, zaskrbljenost: jeh, jeh, hudo je …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Jeh — ISO 639 3 Code : jeh ISO 639 2/B Code : ISO 639 2/T Code : ISO 639 1 Code : Scope : Individual Language Type : Living …   Names of Languages ISO 639-3

  • jeh — ISO 639 3 Code of Language ISO 639 2/B Code : ISO 639 2/T Code : ISO 639 1 Code : Scope : Individual Language Type : Living Language Name : Jeh …   Names of Languages ISO 639-3

  • Jeh — /jay/, n. Zoroastrianism. a female demon who was the companion of Angra Mainyu and was believed to have corrupted the female sex: sometimes considered the first woman. * * * …   Universalium

  • JEH — Journal of Economic History (Community » Media) *** Journal of Environmental Health (Community » Media) *** Journal of Environmental Hydrology (Academic & Science » Ocean Science) *** Journal of Environmental Hydrology (Community » Media) ** J.… …   Abbreviations dictionary

  • jeh — niin   …   Suomen slangisanakirjaa

  • JEH — abbr. Journal of Environmental Hydrology …   Dictionary of abbreviations

  • jeh — जेह् …   Indonesian dictionary

  • JEH — f. Siğil, sivilce …   Yeni Lügat Türkçe Sözlük

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.