Jakob de Graeff Dircksz

Jakob de Graeff Dircksz

Jakob de Graeff Dircksz (* 1569/1571 in Emden; † 6. Oktober 1638 in Amsterdam) - Freiherr der halbsouveränen Herrlichkeit von Zuid-Polsbroek, Ambachtsherr von Sloten, Amstelveen, Nieuwer-Amstel und Osdorp - war im Goldenen Zeitalter ein Regent und Bürgermeister von Amsterdam aus dem Patriziergeschlecht De Graeff. Die Regierungsmacht der Familie De Graeff begründete sich auch auf die Abstammung dieser von Ridder Jacob Andriesz Boelens, dem großen spätmittelalterlichen Stadtregenten Amsterdams. [1]

Gemeinsam mit Andries Bicker gab er der seit der Ermordung von Johan von Oldenbarnevelt geschwächten republikanischen Staatspartei neue Impulse. Gleichfalls trat er mit diesem für die Anerkennung der Remonstranten in Amsterdam ein.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Jugend

Jakob de Graeff wurde als Sohn des von Amsterdam nach Emden emigrierten Dirk Jansz und seiner Ehefrau Agniet Pietersdr van Neck geboren. Einer seiner Onkeln war Lenaert Jansz de Graeff, welcher einer der Führer der Wassergeusen bei der Einnahme der Stadt Brielle war.

In jungen Jahren ging er an die Universität Leiden, um die klassischen Sprachen zu studieren. Nach der Beendigung derer tätigte er gemeinsam mit seinem väterlichen Freund Justus Lipsius eine Kavaliersreise durch Frankreich, Italien und Deutschland. [2]

Anschließend verbrachte De Graeff drei Jahre in Genf, wo er bei der Predigerfamilie Giovanni Deodati Quartier nahm. Bei diesem Aufenthalt lernte er die calvinistische Theologie ausführlich kennen.

Familie

Jakob segnet die Söhne des Joseph (Porträt des Petrus Scriverius, des Wilhelm Schrijver, der Wendela de Graeff und ihrer Söhne) (Rembrandt, 1656)

Im Jahre 1597 kehrte er nach Amsterdam zurück, und verheiratete sich noch im selben Jahr mit Aaltje Boelens (? - 1620), einer Nachfahrin des großen spätmittelalterlichen Bürgermeisters Jacob Andriesz Boelens. Aus dieser Ehe wurden 10 Kinder geboren: [3]

  • Cornelis de Graeff (1599 - 1664)
  • Dirk de Graeff (1603 - 1633), Herr von Engelenburg [4], Kommissar und Rat der Stadt Amsterdam, [5] verheiratet mit Eva Bicker
  • Agneta (Agniet) de Graeff zu Polsbroek (1603 -?), verheiratet mit Johan Bicker; Agneta war die Mutter von Wendela Bicker, der Ehefrau von Johan de Witt;
  • Wendela de Graeff, verheiratet mit Pieter van Papenbroek und danach mit Willem Schrijver (Scriverius) Wendela de Graeff wurde gemeinsam mit ihrem Ehemann Willem Schrijver und ihren beiden Kindern als biblische Personen in Rembrandt van Rijns Jakobssegen dargestellt.
  • Christina de Graeff (1609 - 1679), verheiratet mit Jacob Bicker und danach mit Pieter Trip
  • Andries de Graeff (1611 - 1678)
  • Hendrik de Graeff (Daten unbekannt) [6]
  • Wendela de Graeff (Daten unbekannt)
  • Andries de Graeff (Daten unbekannt)
  • Jannetje de Graeff (Daten unbekannt)

Weiters hatte das Ehepaar vier jung verstorbene Kinder, darunter Zwillinge. [7]

De Graeff und Zuid-Polsbroek

Jakob de Graeff war im Jahre 1610 der erste holländische Stadtregent, der durch Kauf in den Besitz einer Herrlichkeit gelangte. De Graeff kaufte sich die hoge of vrije heerlijkheid van Polsbroek [8] von Karl von Arenberg. Das Gebiet war eine sogenannte Allod-Herrschaft, dies bedeutet, dass die frei von Lehensverpflichtungen und frei vererbbar war, und über sie kein Obereigentum bestand. [9] Die mit vielen Privilegien ausgestattete Herrschaft hatte einen halbsouveränen Status, der ihr eine gewisse Unabhängigkeit gegenüber den Staaten von Holland und Utrecht gewehrleistete.

Karriere

Unterartikel: Regent von Amsterdam

Jacob de Graeff wurde so wie seine Vorfahren ein Mitglied des Amsterdamer Stadtparlaments, 1598 wurde er schepen und im Jahre 1603 ein Mitglied der vroedschap. Weiteren Tätigkeiten als Leiter der Lateinschule, als Chef der Bogenschützengilde und als oberster Gildemeister der Deichgenossenschaft folgte die eines Obersten des Amsterdamer Militäraufgebots im Jahre 1612. Im selben Jahr wurde er auch das erste mal zu Amsterdams regierendem Bürgermeister gewählt. In diesen Jahren war er gemeinsam mir seinem Freund Cornelis Hooft einer der Hauptbefürworter der geplanten Stadterweiterung. [10]


De Graeff und die Remonstranten

Schon im Jahre 1610 holte De Graeff den protestantischen Prediger Johannes Cornelisz Sylvius nach Amsterdam, dieser war mit Aeltie Uylenburgh verheiratet. Ihre Tante Saskia Uylenburgh war die Ehefrau Rembrandts. [11] In den Jahren von 1615 bis 1617 war Jacob de Graeff Gecommitteerde Rad in Den Haag, dort schloss er mit dem bekannten Prediger Uytenbogaert Bekanntschaft und verinnerlichte sich die Thesen der Remonstranten. Diese Gesinnung brachte ihn politisch auf die Seite von Johan van Oldenbarnevelt und Hugo Grotius. Als einer der führenden Staatsmänner wurde De Graeff nach der von François van Aerssen forcierten Entmachtung und der darauf folgenden Enthauptung Oldenbarnevelts im Jahre 1618 auf Initiative des aus der Auseinandersetzung mächtig hervorgegangenen Statthalters Moritz von Oranien und Amsterdams neuen mächtigen Mann Reinier Pauw aus der Regierung ausgeschlossen. Andere - wie Albert Burgh - wurden von Reinier Pauw als Ratsherr in die Amsterdamer Stadtregierung neu aufgenommen. [12]


Amsterdam unter Jacob de Graeff und Andries Bicker

De Graeff wurde erst wieder im Jahre 1628 zum Regenten bestellt. In den frühen 1630er Jahren bekam die seit Oldenbarnevelts Tod geschwächte Staatspartei durch den mächtigen Regenten Andries Bicker – einem Neffen von De Graeff – einen erneuten Aufschwung. Gemeinsam führten Jacob de Graeff und Andries Bicker die Stadt in den folgenden Jahren auf einen Höhepunkt ihrer Macht. Beide waren Remonstranten und verhalfen der religiösen Minderheit zu relativer Anerkennung. Jacob de Graeff war auch als ein sehr freisinniger Regent bekannt, der seine religiöse Überzeugung und seine republikanische Gesinnung nicht versteckte. Insgesamt war Jacob de Graeff sechs mal regierender Bürgermeister von Amsterdam.

De Graeff und Pieter Jansz Hooft

Gemeinsam mit seinem Freund Dr. Pieter Jansz Hooft (1575 – 1636) führte De Graeff in Amsterdam ein chemisches Labor. Dort erfanden sie ein Perpetuum Mobile. Diese Erfindung wurde von Cornelis Jacobszoon Drebbel am Hof des englischen Königs präsentiert. Drebbel gab die Erfindung als sein Werk aus, als aber durch eine Unvorsichtigkeit der Königin die Maschine defekt wurde, konnte sie Drebbel nicht mehr reparieren. [13]

Letzte Jahre

1632 wurde De Graeff hoofd-ingeland van de Watergraafs- en Wienermeer (höchster Rang der Deichverwaltung). Im Jahre 1637 war er das letzte mal regierender Bürgermeister Amsterdams. Hollands großer Nationaldichter Joost van den Vondel schrieb mit "De titel maakt alleen geen Graef" einen Nachruf auf den im Jahre 1638 verstorbenen De Graeff. [14]

Literatur

  • Lademacher, Horst Phönix aus der Asche? Politik und kultur der niederländischen Republik im Europa des 17. Jahrhunderts, Münster (2007, Waxmann Verlag), S. 228
  • Elias, Johan E. (1903-1905) De vroedschap van Amsterdam 1578-1795 Haarlem (1963, Israel, Amsterdam)
  • Israel, Jonathan I. (1995) The dutch Republic - It`s Rise, Greatness, and Fall - 1477-1806, Clarendon Press, Oxford, ISBN 978-0-19-820734-4
  • Burke, P. (1994) Venice and Amsterdam. A study of seventeenth-century élites.
  • Graeff, P. de (P. Gerritsz de Graeff und Dirk de Graeff van Polsbroek) Genealogie van de familie De Graeff van Polsbroek, Amsterdam 1882, Antiquariaat A.G. van der Steur
  • Bruijn, J. H. de Genealogie van het geslacht De Graeff van Polsbroek 1529/1827, Antiquariaat A.G. van der Steur

Einzelnachweise

  1. Joost van den Vondels Afbeeldingen der stamheeren en zommige telgen van de Graven, Boelensen, Bickeren en Witsens, toegewyt den edelen en gestrengen Heere Andries de Graeff, enz. met hunne portretten (nl)
  2. Biografie von Jakob de Graeff in der DBNL (nl)
  3. Google Buchsuche: Joost van den Vondels Op Den Edelen En Gestrengen Heer Jakob De Graeff (nl)
  4. http://www.engelenburg.com/
  5. Google Buchsuche: Regierungsliste (Auszug) aus Amsterdam in zyne Opkomst, Aanwas, Geschiedenissen, Voorregten (nl)
  6. Bei De Graef(f) handelt es sich um einen Dichter, auf der DBNL (nl)
  7. Doppelbildniss der einbalsamierten Kinderleichen Een ingebakerde tweeling: vroeg gestorven kinderen van Jacob de Graeff en Aeltge Boelens (Rijksmuseum Amsterdam)
  8. Die vormals Hohe und Freie Herrschaft Zuid-Polsbroek auf Heren van Holland
  9. Korte geschiedenis van de grenzen van de provincie Zuid-Holland (nl)
  10. Biografie von Jakob de Graeff in der DBNL (nl)
  11. Kwartierstaat van Eika Anna Kuiper (nl)
  12. Biografie von Jakob de Graeff in der DBNL (nl)
  13. Het Huis te Ilpendam en deszelfs voornaamste Bezitters auf der DBNL (nl)
  14. Joost van den Vondels an De Graeff gewidmeter Vers De titel maakt alleen geen Graef


Vorgänger Amt Nachfolger
Karl von Arenberg Herr der halbsouveränen Herrlichkeit von Zuid-Polsbroek
1610–1638
Cornelis de Graeff
Reinier Pauw Regent und Bürgermeister von Amsterdam
1612-1637
Andries Bicker

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Graeff — (De) Graeff ist der Name eines bedeutenden holländischen Geschlechts mit folgenden Personen: Jan Pietersz Graeff (? 1553), holländischer Händler und Amsterdamer Regierungsmitglied Lenaert Jansz de Graeff (? vor 1578), holländischer Händler und… …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob Dircksz de Graeff — (* 1571 wahrscheinlich in Emden;[1] † 6. Oktober 1638 in Amsterdam), Vrijheer der Hohen Herrlichkeit Zuid Polsbroek, war ein einflussreicher Amsterdamer Regent und Bür …   Deutsch Wikipedia

  • Pieter Dircksz Graeff — (* 1574 in Amsterdam; † 1645 ebenda) war ein Abkömmling aus dem Regentengeschlecht De Graeff. Der Herr von Engelenburg wurde als dritter Sohn von Dirk Jansz Graeff und Agniet Pietersdr van Neck geboren. [1] Gemeinsam mit seinem älteren Bruder… …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Pietersz Graeff — (* in Amsterdam † 1553 ebenda) war der Sohn von Pieter de Graeff und Griet Pietersdr Berents. Jan Pietersz war das erste Mitglied der Familie De Graeff, welcher einen Sitz in der Regierung der Stadt Amsterdam innehatte. [1] Er war noch in einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Dirk Jansz Graeff — (* 1532 in Amsterdam; † 25. Juli 1589 ebenda) war der erste regierende Amsterdamer Bürgermeister aus dem Haus De Graeff, und legte damit den Grundstock für eine der großen Regentdynastien des Goldenen Zeitalters der Niederlande. [1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Cornelis de Graeff — Bildnis Cornelis de Graeff Vorlage:Infobox Gemälde/Wartung/KünstlerNicolaes Eliaszoon Pickenoy, 1636 Öl auf Leinwand Gemäldegalerie Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Andries de Graeff — (1611 1678), Marmorbüste von Arthus Quellinus Andries de Graeff (* 19. Februar 1611 in Amsterdam; † 30. November 1678 ebenda), Ritter des Heiligen römischen Reichs, war ein Regent und Bürgermeister von Amsterd …   Deutsch Wikipedia

  • De Graeff — Mitglieder der Familie De Graeff[1] bei der Ankunft in Soestdijk. Gemälde von Jacob van Ruisdael und Thomas de Keyser (1656/1660), National Gallery of Ireland De Graeff, auch Graeff sowie De Graeff van Polsbroek genannt, ist der Name eines noch… …   Deutsch Wikipedia

  • Dirck Jansz Graeff — (ca 1578) Dirck Jansz Graeff, auch Diederik Jansz Graeff, Herr von Vredenhof (* 1532 in Amsterdam; † 27. Juli 1589[1] ebenda) war ein reicher Großhändler, Reeder und Politiker. Er war ein wichtiges Mitglied der …   Deutsch Wikipedia

  • Cornelis de Graeff — Cornelis de Graeff, par Nicolaes Eliaszoon Pickenoy (1636) Naissance 15 o …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.