Jean Baptiste Dumas

Jean-Baptiste Dumas

Jean-Baptiste André Dumas (* 15. Juli 1800 in Alès (Gard); † 11. April 1884 in Cannes) war ein französischer Chemiker.

Er erlernte die Apothekerkunst, studierte in Genf Botanik und Chemie und kam 1821 nach Paris, wo er 1823 zunächst als Repetent der Chemie an der École polytechnique, dann als Professor am Athénée, an der von ihm mitbegründeten École centrale des arts et manufactures und endlich an der Sorbonne angestellt wurde. Seit dieser Zeit lieferte er eine lange Reihe chemischer Arbeiten, die größtenteils von bedeutendem Einfluss auf die Gestaltung der chemischen Anschauungen waren.

Seine Hauptleistungen betreffen die Alkaloide, die Äthyl- und Amidverbindungen, den Holzgeist und seine Verbindungen, den Indigo, die Weinsäure, die Zusammensetzung der fetten Säuren und die Einwirkungen der Alkalien auf organische Körper. Er entwickelte eine Methode, um den Stickstoffanteil in organischen Verbindungen zu bestimmen (heute bekannt als "Dumas-Methode"), und legte damit die Grundlage für moderne Analysenmethoden[1]). Ebenso wichtig waren seine Arbeiten zur Bestimmung von Molmassen von Flüssigkeiten. Auch aus dem Gebiet der physiologischen Chemie war Dumas sehr tätig. Für die theoretische Chemie sind namentlich seine Arbeiten über die Substitution epochemachend gewesen.

Während der Julimonarchie war Dumas Mitglied des öffentlichen Unterrichtsrats und 1849 bis 1851 Minister des Ackerbaues und Handels; nach dem Februarrevolution 1848 trat er in die Commission consultative und wurde sodann Senator und Mitglied des Oberrats des öffentlichen Unterrichts und 1856 dessen Vizepräsident. Seit 1875 war er Mitglied der Académie française, seit 1872 der Accademia dei Lincei.

Jean-Baptiste Dumas ist namentlich auf dem Eiffelturm verewigt, siehe: Die 72 Namen auf dem Eiffelturm.

Von seinen größeren Werken sind zu nennen:

  • Traité de chimie appliquée aux arts (Paris 1828-46, 8 Bände; deutsch von Buchner, Nürnberg 1844-49, 8 Bände);
  • Leçons sur la philosophie chimique (Paris 1837; deutsch von Rammelsberg, Berlin 1839);
  • Thèse sur la question de l'action du calorique sur les corps organiques (Paris 1838);
  • Essai sur la statique chimique des êtres organisés (Paris 1841, 3. Auflage 1844; deutsch von Vieweg, Leipzig 1844).

Vgl. A. W. Hofmann, Zur Erinnerung an Jean Baptiste André Dumas (Berlin 1885).

Einzelnachweise

  1. http://isimabomba.free.fr/biographies/chimistes/dumas.htm
Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jean-baptiste dumas — Pour les articles homonymes, voir Dumas. Jean Baptiste André Dumas Jean Baptiste André Dumas, né à …   Wikipédia en Français

  • Jean-Baptiste Dumas — Born 14 July 1800 …   Wikipedia

  • Jean-Baptiste Dumas — Jean Baptiste André Dumas (* 15. Juli 1800 in Alès (Gard); † 11. April 1884 in Cannes) war ein französischer Chemiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Baptiste Dumas —     Jean Baptiste Dumas     † Catholic Encyclopedia ► Jean Baptiste Dumas     Distinguished French chemist and senator, b. at Alais, department of Gard, 14 July, 1800; d. at Cannes, 10 April, 1884. Like many other distinguished chemists, Dumas… …   Catholic encyclopedia

  • Jean-Baptiste Dumas — Jean Baptiste André Dumas. Jean Baptiste Dumas (Alès, 14 de junio de 1800 Cannes, 10 de abril de 1884) fue un químico, político y catedrático francés. Además de la carrera científica y política, fundó junto con Alphonse Lavallée la Escuela… …   Wikipedia Español

  • Jean-Baptiste Dumas — Pour les articles homonymes, voir Dumas. Jean Baptiste André Dumas Jean Baptiste André Dumas, né à Alès (Gard) le 14 …   Wikipédia en Français

  • Rue Jean-Baptiste-Dumas — 17e arrt …   Wikipédia en Français

  • Jean-Baptiste-André Dumas — Jean Baptiste Dumas Pour les articles homonymes, voir Dumas. Jean Baptiste André Dumas Jean Baptiste André Dumas, né à …   Wikipédia en Français

  • Jean-Baptiste André Dumas — Jean Baptiste Dumas Pour les articles homonymes, voir Dumas. Jean Baptiste André Dumas Jean Baptiste André Dumas, né à …   Wikipédia en Français

  • Jean Baptiste André Dumas — Jean Baptiste Dumas Pour les articles homonymes, voir Dumas. Jean Baptiste André Dumas Jean Baptiste André Dumas, né à …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.