John Tyler


John Tyler
John Tyler (ca. 1860)
John Tyler Signature.svg

John Tyler (* 29. März 1790 im Charles City County, Virginia; † 18. Januar 1862 in Richmond, Virginia) war ein US-amerikanischer Politiker und als 10. Präsident der Vereinigten Staaten vom 6. April 1841 bis zum 4. März 1845 im Amt.

Tyler stammte aus einer reichen Pflanzerfamilie und war Rechtsanwalt. Von 1811 bis 1816 und erneut von 1821 bis 1825 gehörte er dem Abgeordnetenhaus von Virginia an, von 1817 bis 1821 vertrat er den Staat Virginia im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. In den Jahren von 1825 bis 1827 war er Gouverneur von Virginia, ehe er 1827 als Nachfolger von John Randolph of Roanoke in den US-Senat gewählt wurde. Von März 1835 bis Dezember 1835 war er Vizepräsident des Senats.

William Henry Harrison wählte ihn im Vorfeld der Präsidentschaftswahl 1840 als seinen Vizepräsidenten aus. Nach Harrisons plötzlichem Tod im April 1841 musste Tyler kurzfristig selbst die Präsidentschaft übernehmen. Er war der erste Vizepräsident, der durch den Tod seines Präsidenten selbst zu diesem Amt kam. Es war während seiner ganzen Amtszeit umstritten, ob er Acting President oder Präsident in vollem Sinn sei. Tyler selbst vertrat mit Entschiedenheit die Interpretation, tatsächlich Präsident zu sein und ließ alle Briefe ungeöffnet, die an den Acting President gerichtet waren. Er half entscheidend, diese Interpretation durchzusetzen.

Als Südstaaten-Aristokrat war der ehemalige Gouverneur und Senator des Staates Virginia nur aufgestellt worden, um südliche Wähler für Harrison zu gewinnen (der Slogan war: Tippecanoe and Tyler, too). Seine politischen Ansichten waren aber der Whig Party entgegengesetzt, die die Interessen der Nordoststaaten mit ihrer aufstrebenden Industrie und Geschäftswelt vertrat - so legte er sein Veto gegen die Gründung einer Nationalbank ein, die ein Grundanliegen der Whigs und ihres prominentesten Senators Henry Clay war. Im Herbst 1841 wurde er aus der Partei ausgeschlossen. Die Reaktion war, dass er immer mehr mit den Demokraten zusammenging und 1844 sogar den prominenten Südstaaten-Demokraten John C. Calhoun als Außenminister in sein Kabinett berief. Damit war das Zweiparteiensystem bis zum Sezessionskrieg unauflöslich mit dem Nord-Süd-Konflikt verknüpft: nun waren die Whigs unwiderruflich die Nordstaaten- und die Demokraten die Südstaatenpartei.

1842 konnte sein damaliger Außenminister Daniel Webster einen Grenzvertrag mit Großbritannien erzielen, bei dem die Grenze zwischen Maine und Kanada festgelegt wurde.

John Tyler

Im Vorfeld des Bürgerkrieges setzte er sich für die Sezession ein, wurde auch in den Kongress der Konföderation gewählt, starb aber an einem Schlaganfall, bevor er dieses Amt antreten konnte.

Da Tyler den Präzedenzfall verkörpert, dass der Vizepräsident ins Präsidentenamt nachrückt, hat er für die Verfassungsgeschichte der USA eine gewisse Bedeutung. Ansonsten konnte er nicht allzu viele politische Lorbeeren sammeln; Theodore Roosevelt nannte ihn gar "a politician of monumental littleness“ (Deutsch in etwa: Ein Politiker von monumentaler Unbedeutsamkeit).

Weblinks

 Commons: John Tyler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Reden von John Tyler – Quellen und Volltexte (Englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Tyler, Jr. — John Tyler John Tyler (* 29. März 1790 in Charles City County, Virginia; † 18. Januar 1862 in Richmond, Virginia) war als 10. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vom 6. April 1841 bis zum 4. März 1845 im Amt. Er stammte aus einer… …   Deutsch Wikipedia

  • John Tyler — Jr. Presidente de los Estados Unidos …   Wikipedia Español

  • John Tyler, Sr. — John Tyler John Tyler Sr. (* 28. Februar 1747 im Charles City County, Virginia; † 6. Januar 1813 in Charles City, Virginia) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratisch Republikanische Partei), Richter, Plantagenbesitzer und …   Deutsch Wikipedia

  • John Tyler, Sr. — John Tyler (February 28, 1747ndash January 6, 1813) was a Virginia planter, judge, Governor of Virginia (1808 1811) and the father of the 10th President of the United States, John Tyler, Jr.He was born in Charles City County. He studied law under …   Wikipedia

  • John Tyler — Infobox President | name=John Tyler nationality=American caption=Daguerreotype of President Tyler taken in 1845 by Brady order=10th President of the United States term start=April 4, 1841 term end=March 4, 1845 predecessor=William Henry Harrison… …   Wikipedia

  • John Tyler — Pour les articles homonymes, voir Tyler. John Tyler Mandats …   Wikipédia en Français

  • John Tyler Bonner — (born May 12th, 1920) is an emeritus professor, now lecturer with the rank of professor in the Department of Ecology and Evolutionary Biology at Princeton University. He is a pioneer in the use of cellular slime molds to understand evolution and… …   Wikipedia

  • John Tyler Morgan — (* 20. Juni 1824 in Athens, McMinn County, Tennessee; † 11. Juni 1907 in Washington D.C.) war im amerikanischen Bürgerkrieg General in der Confederate States Army. Nach dem Sezessionskrieg vertrat er sechs Amtszeiten lang den …   Deutsch Wikipedia

  • John Tyler senior — John Tyler John Tyler Sr. (* 28. Februar 1747 im Charles City County, Virginia; † 6. Januar 1813 in Charles City, Virginia) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratisch Republikanische Partei), Richter, Plantagenbesitzer und …   Deutsch Wikipedia

  • John Tyler Rich — (* 23. April 1841 in Conneautville, Crawford County, Pennsylvania; † 28. März 1926 in Saint Petersburg, Florida) war ein US amerikanischer Politiker und von 1893 bis 1897 der 23. Gouverneur von Michigan. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.