Joseph Kittinger


Joseph Kittinger
Kittinger beim Weltrekord Fallschirmsprung aus dem offenen Ballon heraus
Joseph Kittinger (1999)

Joseph William „Joe“ Kittinger (* 27. Juli 1928 in Tampa, Florida, USA) hat als Angehöriger der US Air Force (USAF) mehrere bisher ungebrochene Luftfahrt-Weltrekorde aufgestellt.

Leben

Kittinger trat im März 1949 in die US Air Force ein und erhielt eine Pilotenausbildung. Im Anschluss wurde er zur Ramstein Air Base nach Deutschland versetzt und flog als Pilot der 86th Fighter Bomber Squadron Kampfflugzeuge des Typs F-84 Thunderjet und F-86 Sabre. 1954 wurde er zum Air Force Missile Development Center (AFMDC) auf der Holloman Air Force Base versetzt.

Ende der 1950er Jahre nahm der Testpilot an medizinischen Experimenten der Air Force teil. Bemannte Raumfahrt gab es noch nicht, aber Flugzeuge stießen immer häufiger in Höhen jenseits von 20.000 Meter vor. Man wollte daher wissen, welche Auswirkungen die große Höhe auf den menschlichen Körper hat, beispielsweise ob die kosmische Strahlung den Piloten oder auch den Raumfahrer bei längerem Aufenthalt schädigen kann. So beteiligte er sich am 2. Juni 1957 am Projekt Manhigh. Ab 1959 nahm er auch noch am Projekt Excelsior teil, welches ein Fallschirmsystem für den Notausstieg in großen Höhen entwickelte. Bei seinem letzten Sprung im Rahmen von Excelsior am 16. August 1960 aus einer Höhe von 31.332 Metern stellte er drei Weltrekorde auf, die bisher nicht übertroffen wurden: Höchste Ballonfahrt mit offener Gondel, höchste Geschwindigkeit eines Menschen ohne besondere Schutzhülle und längster Fallschirmsprung.

In den anschließenden Jahren unternahm er weitere Ballonfahrten für die Air Force und war als Kampfflieger im Vietnamkrieg eingesetzt. In Vietnam flog er zunächst den leichten Bomber A-26 Invader und später beim 555th Fighter Squadron den Abfangjäger und Jagdbomber F-4 Phantom II. Bei seinem dritten Vietnameinsatz mit einer F-4D Phantom II wurde er zusammen mit seinem Waffensystemoffizier 1st Lieutenant William J. Reich am 11. Mai 1972 bei Thái Nguyên in Nordvietnam von einer MiG-21 Fishbed abgeschossen und geriet in Kriegsgefangenschaft im berüchtigten Lager „Hanoi Hilton“. Am 28. März 1973 wurde er aus der Gefangenschaft freigelassen. 1978 schied er mit dem Dienstgrad Oberst (englisch Colonel) aus dem Militärdienst aus und arbeitete danach beim US-Raumfahrt- und Rüstungskonzern Martin Marietta in Orlando, Florida.

Im September 1984 gelang es Kittinger als Erstem, den Atlantik alleine in einem Gasballon zu überqueren. Von Caribou im US-Bundesstaat Maine flog er 5.703 km und landete am 18. September 1984 in Cairo Montenotte in Norditalien.

Joseph Kittinger lebt in Florida.

Auszeichnungen

Weblinks

 Commons: Joseph Kittinger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • josephskidki …  

  • Joseph Kittinger — Joseph W. Kittinger II Joseph W. Kittinger II Nickname Red …   Wikipedia

  • Joseph Kittinger — Joseph W. Kittinger II. Joseph William Kittinger II (nacido el 27 de julio de 1928) es un antiguo aviador y oficial de la Fuerza Aérea de los Estados Unidos. Es famoso por su participación en el Proyecto Manhigh y el Proyecto Excelsior y también… …   Wikipedia Español

  • Joseph Kittinger — Surnom Red Naissance 27 juillet 1928 …   Wikipédia en Français

  • Joseph William Kittinger — Joseph Kittinger Kittingers Rekordsprung 1960 …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph William Kittinger II — Joseph Kittinger Kittinger s élance depuis l altitude de 31 300 m, le 16 août 1960 Joseph William Kittinger II (né le 27 juillet 1928 à Tampa en Floride) était un pilote de l …   Wikipédia en Français

  • Kittinger — can refer to:In business: *The Kittinger Company, a furniture company based in Buffalo, New YorkPeople with the surname Kittinger: *Joseph Kittinger (born 1928), U.S. Air Force pilot, set parachute and balloon records for altitude *Jo Kittinger… …   Wikipedia

  • Kittinger — ist der Familienname folgender Personen: Joseph Kittinger (* 1928), Angehöriger der US Air Force Karl Kittinger (1857–1920), österreichischer Politiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeich …   Deutsch Wikipedia

  • Projet Excelsior — Saut record de Kittinger. Le projet Excelsior (Project Excelsior) désigne une série de sauts de haute altitude en parachute réalisés entre 1959 et 1960 par Joseph Kittinger de la United States Air Force (USAF). Le projet visait notamment à tester …   Wikipédia en Français

  • Projekt Excelsior — Kittingers Gondel im National Museum of the United States Air Force Das Projekt Excelsior war die Bezeichnung einer Serie von bemannten Fallschirmsprüngen aus Höhen von 20 und 30 Kilometern, um ein neuartiges Fallschirmsystem, das auch für… …   Deutsch Wikipedia

  • Project Excelsior — was a series of high altitude parachute jumps made by Captain (later Colonel) Joseph Kittinger of the United States Air Force in 1959 and 1960 to test the Beaupre multi stage parachute system. In one of these jumps Kittinger set world records for …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.