Jürgen Hohl


Jürgen Hohl

Jürgen Hohl (* 26. Mai 1944 in Ravensburg) ist ein oberschwäbischer Heimatkundler und Restaurator. Er war bis 2008 Leiter des kulturellen Beirats der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte, arbeitete aber auch in weiteren Narrenvereinigungen mit. Mit über 120 von ihm entwickelten, wiederbelebten oder modernisierten Narrenfiguren hat er einen prägenden Einfluss auf das Erscheinungsbild der Schwäbisch-alemannischen Fastnacht.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Jürgen Hohl wuchs in Weingarten auf. Nach dem Gymnasium in Ravensburg machte er Ausbildungen zum Schauwerbegestalter, zum Einzelhandelskaufmann und zum Modist. Weiterhin volontierte er als Friseur und Florist und bildete sich als Restaurator fort.

Heimatkundler

1966 schuf Jürgen Hohl die Narrenfiguren der damals neu gegründeten Narrenzunft Kißlegger Hudelmale.[1] In den Jahren danach kreierte er etwa 120[2] weitere Narrenfiguren. 1978 wurde er Vorsitzender der Aufnahmekommission der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte[3], die 1979 in Kultureller Beirat umbenannt wurde. Dieses Amt übte er bis 2008 aus.[4] Heimatzunft Hohls ist die Plätzlerzunft Altdorf Weingarten, deren Fastnachtsmuseum[5] er 2003 als Vorstand des Fördervereins Fasnachtsmuseum Plätzlerzunft gründete.

Jürgen Hohl gilt als Experte für oberschwäbische Trachten, Klosterarbeiten und Weihnachtskrippen. Neben Restaurationsarbeiten führt er auch Kurse zu deren Herstellung an. Er hat zahlreiche Trachten selbst entworfen und ist Mitglied im Landestrachtenbeirat für die Region Oberschwaben-Allgäu-Bodensee. Er entwarf außerdem etliche bei oberschwäbischen Heimatfesten verwendete Kleider.[1] Im Bad Wurzacher Ortsteil Eggmannsried gründete Hohl 1985 ein Museum. Dort waren neben oberschwäbischen Trachten Ordenskleider aus Klöstern und Weihnachtskrippen ausgestellt. Die Trachten wurden in den 1990er Jahren vom Landkreis Biberach für das Museumsdorf Kürnbach erworben; die Exponate zur Klosterkultur sind seit 2008 in Weingarten im neu eröffneten Museum für Klosterkultur zu sehen.

Jürgen Hohl tritt häufig als Mitmoderator in Hörfunk- und Fernsehsendungen des Südwestrundfunks (SWR) zu Brauchtumsveranstaltungen in Baden-Württemberg auf.

In Douglas Wolfspergers Dokumentarfilm Die Blutritter über den Weingartener Blutritt werden Jürgen Hohl und diverse Beteiligte ausführlich porträtiert. Dort bekennt er sich auch zu seiner Homosexualität und tritt gemeinsam mit seinem Lebenspartner auf.

Auszeichnungen

Schriften

  • Schwäbisch-Alemannische Fasnacht in Altdorf-Weingarten. Chroniken-Verlag, Allensbach 1974

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. a b Guy-Pascal Dorner: Jürgen Hohl - ein Narr mit barocker Seele. In: Journal Schwäbisch-Alemannischer Fastnacht. Narrenbote Nr. 28/2005. ISSN 1612-7471, Seite 52-53
  2. Information auf www.atelier-hohl.de - abgerufen am 23. Februar 2009
  3. Auszug aus der Chronik der Vereinigung auf www.fastnacht.net - abgerufen am 23. Februar 2009
  4. Auszug aus der Chronik der Vereinigung auf www.fastnacht.net - abgerufen am 23. Februar 2009
  5. Informationen zum Fastnachtsmuseum der Plätzlerzunft - abgerufen am 23. Februar 2009
  6. Staatsministerium Baden-Württemberg: Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg. Liste der Ordensträger 1975-2009. Seite 43 - abgerufen am 21. Mai 2009

Literatur

  • Guy-Pascal Dorner: Jürgen Hohl - ein Narr mit barocker Seele. In: Journal Schwäbisch-Alemannischer Fastnacht. Narrenbote Nr. 28/2005. ISSN 1612-7471, Seite 52–53

Weblinks

 Commons: Museum für Klosterkultur (Weingarten) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hohl — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Hohl, bekannt als Mr. P!nk (* 1980), Schweizer DJ Angelique Hohl (* 1967), deutsche Sängerin Anton Friedrich Hohl (1789–1862), deutscher Arzt Ernst Hohl (1886−1957), deutscher Althistoriker… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hog–Hok — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Weingarten (Stadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Weingarten (Württemberg) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Die Blutritter — Filmdaten Deutscher Titel Die Blutritter …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Ravensburg — Die folgenden Personen wurden in Ravensburg geboren. Ob sie ihren späteren Wirkungskreis in Ravensburg hatten, ist in dieser Aufstellung nicht berücksichtigt. Name Geburtsjahr Sterbejahr Beschreibung Amann, GregorGregor Amann 1962… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwäbisches Nürnberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • 1944 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | ► ◄◄ | ◄ | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg — Diese Liste zählt die Träger der Verdienstmedaille des Landes Baden Württemberg und − seit deren Umbenennung am 26. Juni 2009 − die Träger des Verdienstordens des Landes Baden Württemberg auf. Die Zahl der lebenden Träger des Ordens ist auf 1.000 …   Deutsch Wikipedia

  • Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten — Rot weiße Plätzler Die Plätzlerzunft Altdorf Weingarten 1348 e. V. ist eine Narrenzunft in der Tradition der schwäbisch alemannischen Fastnacht in Weingarten. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.