Kalmuck

Kalmuck ist eine Stoffbezeichnung für ein Baumwoll-Doppelgewebe mit einem fülligen Untergarn. Die meist in Köperbindung gewebte Ware wird beidseitig gerauht. Hierdurch wird die Bindung unsichtbar.

Kalmuck-Janker

Jacken aus Kalmuckstoff wurden aufgrund ihrer Robustheit seit jeher von den Schiffleuten und Flößern an der Donau und ihren Hauptzubringern getragen. Mit dem Ende der traditionellen Flößerei und unmotorisierten Frachtschifferei Mitte bis Ende des neunzehnten Jahrhunderts fand auch diese Tracht immer weniger Verwendung. Lediglich in der österreichischen Wachau wurde diese robuste Arbeitsjacke von den dort ansässigen Winzern übernommen. Der Kalmuck-Janker mit seinem typischen Muster zählt seither zur traditionellen Wachauer Tracht und wird dort zusammen mit einer schwarzen Hose, weißem Baumwollhemd und schwarzem Hut mit Steinfeder-Busch bis heute getragen. Obwohl der Kalmuck-Janker somit oft als Wachauer Winzer-Tracht bezeichnet wird, halten doch auch andere Traditionsverbände der Schiffer und Flößer an der Donau den Kalmuck-Janker als Teil der traditionellen Schiffertracht in Ehren.

Geschichte

Der Sage nach verwendeten die Kalmücken (ein westmongolisches Reitervolk) den Stoff als Satteldecke und brachten ihn in die Wachau. Dort wurde er zu Arbeitsjacken verarbeitet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kalmuck — Kalmuck, locker gewebtes, aber dicht gewalktes, langhaariges, mit Glanz appretiertes Köpergewebe aus dickem Streichwollgarn, wird verschieden gefärbt und zu Winterkleidern benutzt. Auch ein dicker Baumwollenstoff für Futterzwecke, beidseitig… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kalmuck — (1) A coarse woollen cloth made from rough yarns and used for overcoats. The face is very shaggy to resemble a bear skin. (2) A low grade heavy cotton fabric woven on the Continent also has the term Kalmuck applied to it. The cloth is woven on… …   Dictionary of the English textile terms

  • Kalmuck — Kal muck, n. 1. pl. (Ethnol.) See {Calmucks}. [1913 Webster] 2. A kind of shaggy cloth, resembling bearskin. [1913 Webster] 3. A coarse, dyed, cotton cloth, made in Prussia. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Kalmuck — Kalmuck, 1) Londontücher, im südwestlichen Frankreich verfertigt u. verbraucht. Es gibt deren glatte, gestreifte von, 7/12 bis 5/4 Stab Breite u. 18–38 Stab Länge; 2) (Bearskin u. Thickduffels), lockeres, langhaariges, gröberes u. aus dickerem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kalmuck — Kalmuck, langhaarig gerauhtes tuchartiges Wollenzeug, das gar nicht geschoren wird; s. Weberei. E. Müller …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kalmück — Kalmück, Pollack (Gadus pollachĭus L.), Art der Schellfische, Rücken braun, Seiten und Bauch silberweiß, atlant. Küsten Europas, Nordsee …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kalmuck — Kalmuck, dickes, dichtes, wollenes Zeug, fest gewalkt und langhaarig …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kalmuck — or Kalmuk [kal′mikkal′muk΄] n. [prob. of Mongolian orig.] 1. a member of a group of Mongolian peoples living chiefly in the lower Volga region and N Xinjiang 2. the Mongolian language of these peoples: Also Kalmyk [kal′mik] …   English World dictionary

  • Kalmück — Feodor Iwanowitsch (* um 1765 in Russland; † 27. Januar 1832 in Karlsruhe), genannt Kalmück, war ein badischer Maler und Kupferstecher. Feodor Iwanowitsch wurde wahrscheinlich um 1765 an der russisch chinesischen Grenze geboren. Bei kriegerischen …   Deutsch Wikipedia

  • Kalmuck — /kal muk, kal muk /, n. 1. a member of any of a group of Buddhistic Mongol tribes of a region extending from western China to the valley of the lower Volga River. 2. a Mongolian language used by the part of the Kalmuck people that was formerly… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.