Kalonymiden

Als Kalonymiden bezeichnet man eine jüdische Familie, die ursprünglich aus Lucca in Italien stammt und später in der Provence und in Deutschland ansässig wurde.

Ein genauer Zeitpunkt, wann Teile des Familienverbandes nach Deutschland zogen, kann nicht eindeutig festgestellt werden. Nach einem Bericht des Thietmar von Merseburg rettete ein Jude mit Namen Qalonymus das Leben Kaiser Ottos II. in der Schlacht am Kap Colonna mit den Sarazenen im Jahre 982. Vom 11. bis zum 13. Jahrhundert war sie eine der führenden jüdischen Familien im deutschen Rheingebiet (Worms, Speyer und Mainz). Wichtige religiöse und kulturelle Führungspersönlichkeiten dieser Zeit waren Kalonymiden. Sie waren vor allem die bekanntesten Vertreter des deutschen Chassidismus. Die Vertreter der Familie brachten italienische Traditionen mit in ihre neue Heimat. Wahrscheinlich waren sie es, die den Pijjut in den jüdischen Gottesdienst in Deutschland einführten. Der erste uns bekannte Pajtan aus dem Familienverband der Kalonymiden war Moshe ben Qalonymus, dessen Arbeiten zum siebten Tag des Pessach in mehrere jüdische Gebetbücher Eingang fanden.

Zu ihren bekannten Vertretern gehören:

Qalonymus ben Jehuda, Qalonymus ben Moshe meLucca, Qalonymus ben Isaak, Samuel ben Kalonymus he-Chassid, Jehuda ben Samuel he-Chasid, Jehuda ben Qalonymus ben Moshe meMainz, Jehuda ben Qalonymus ben Meir meSpeyer und Eleazar ben Jehuda meWorms. Rabbi Meschullam ben Kalonymos[1] war bis 1096 Vorsteher der jüdischen Gemeinde in Mainz. Als durchsickerte, dass die Kreuzfahrer in Frankreich Pogrome an den Juden begangen hatten, schickte er einen Boten zu Kaiser Heinrich IV. nach Italien, der daraufhin allen weltlichen und geistlichen Fürsten befahl, die Juden zu schützen. Obwohl die meisten versuchten, dies auch zu tun, kam es dennoch zu den ersten Pogromen gegen Juden in Deutschland, die in der jüdischen Kultur als Gezerot Tatnu bekannt sind.

Ein Vertreter der Familie aus der Provence ist Kalonymus ben Kalonymus.

Einzelnachweise

  1. Kalonymos ben Meschullam auf planet-wissen.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kalonymus (Familie) — Als Kalonymiden bezeichnet man eine jüdische Familie, die ursprünglich aus Lucca in Italien stammt und später in der Provence und in Deutschland ansässig wurde. Ein genauer Zeitpunkt, wann Teile des Familienverbandes nach Deutschland zogen, kann… …   Deutsch Wikipedia

  • Meschullam ben Kalonymos — war ein Rabbiner, Dezisor und Pajtan zum Ende des 10. Jahrhunderts. Er ist außerdem unter den Namen Meschullam der Große oder Meschullam von Rom bekannt …   Deutsch Wikipedia

  • Chassidim — Chassidismus kommt von dem hebräischen Wort חסידים / Chassidim, „Fromme“ und bezeichnet verschiedene voneinander unabhängige Bewegungen im Judentum. Gemeinsam ist diesen Bewegungen der hohe Standard religiöser Observanz, der hohe moralische… …   Deutsch Wikipedia

  • Chassidisch — Chassidismus kommt von dem hebräischen Wort חסידים / Chassidim, „Fromme“ und bezeichnet verschiedene voneinander unabhängige Bewegungen im Judentum. Gemeinsam ist diesen Bewegungen der hohe Standard religiöser Observanz, der hohe moralische… …   Deutsch Wikipedia

  • Chassidisches Judentum — Chassidismus kommt von dem hebräischen Wort חסידים / Chassidim, „Fromme“ und bezeichnet verschiedene voneinander unabhängige Bewegungen im Judentum. Gemeinsam ist diesen Bewegungen der hohe Standard religiöser Observanz, der hohe moralische… …   Deutsch Wikipedia

  • Hassidismus — Chassidismus kommt von dem hebräischen Wort חסידים / Chassidim, „Fromme“ und bezeichnet verschiedene voneinander unabhängige Bewegungen im Judentum. Gemeinsam ist diesen Bewegungen der hohe Standard religiöser Observanz, der hohe moralische… …   Deutsch Wikipedia

  • Jehuda ben Samuel he-Chasid — Jehuda ben Samuel he Chasid, genannt Jehuda der Fromme, (* 1140 in Speyer; † 1217 in Regensburg) war ein deutsch jüdischer Schriftgelehrter und Philosoph. Er war einer der bedeutendsten Vertreter einer Bewegung innerhalb des hochmittelalterlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Jehuda ben Samuel hä-Chasid — Jehuda ben Samuel he Chasid, genannt Jehuda der Fromme, (* 1140 in Speyer; † 1217 in Regensburg) war ein deutsch jüdischer Schriftgelehrter und Philosoph. Er war einer der bedeutendsten Vertreter einer Bewegung innerhalb des hochmittelalterlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Juda der Chassid — Jehuda ben Samuel he Chasid, genannt Jehuda der Fromme, (* 1140 in Speyer; † 1217 in Regensburg) war ein deutsch jüdischer Schriftgelehrter und Philosoph. Er war einer der bedeutendsten Vertreter einer Bewegung innerhalb des hochmittelalterlichen …   Deutsch Wikipedia

  • KALONYMOS — ist eine in Duisburg erscheinende Zeitschrift. Der exakte Titel lautet: Kalonymos, Beiträge zur deutsch jüdischen Geschichte aus dem Salomon Ludwig Steinheim Institut. Kalonymos enthält wissenschaftliche Fachbeiträge zur deutsch jüdischen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.