Kana (Galiläa)

Kana (auch Kanaa) war ein historischer Ort in Galiläa im Nahen Osten.

Kana in der Bibel

Im Neuen Testament der Bibel gilt Kana als Schauplatz der Hochzeit zu Kana, die ausschließlich im Johannesevangelium erzählt wird (Joh 2,1-12 EU). Nach der biblischen Darstellung wirkte Jesus hier sein erstes Wunder, indem er eine große Menge Wasser in Wein verwandelte. Außerdem ist Jesus nach dem Johannesevangelium später noch ein zweites Mal in Kana gewesen (Joh 4,46-53 EU).

Streit um die Lage des historischen Ortes

Die genaue Lage von Kana ist umstritten. Bis heute gibt es vier verschiedene Vermutungen, wo das Dorf gelegen haben könnte:

  • Qana im Libanon, das von libanesischen Christen als das biblische Kana verehrt wird
  • Kafr Kanna, ein Dorf sieben Kilometer nordöstlich von Nazaret; in Kafr Kanna wird der Anspruch durch die sogenannte Hochzeitskirche unterstrichen , die an der Stelle steht, an der das Wunder stattgefunden haben soll. Diese Kirche wurde 1883 auf dem Gelände einer verfallenen Moschee errichtet, unter deren Boden sich ein Mosaik einer Synagoge fand, die frühestens im 5. Jahrhundert errichtet wurde.
  • Chirbet Kana/Kenet-el-Jalil, 14 km nördlich von Nazaret
  • Ain Kana, noch etwas näher bei Nazaret

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kana — ist: Kana (Galiläa), eine Ortschaft der Bibel nahe Nazaret Kana (Libanon), ein Dorf in Libanon Kana (Lykaonien), eine antike Stadt in Lykaonien mit Bischofssitz Sammelbezeichnung für die japanischen Schriften Hiragana, Katakana, Hentaigana und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kana — (a. Geogr.), Ort des Stammes Sebulon in Galiläa, unweit Kapernaum; hier verrichtete Jesus bei einer Hochzeit seiner Verwandten sein erstes Wunder, indem er Wasser in Wein verwandelte; noch zeigt man das Haus, wo dies geschah, in dem Dorfe Kefer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kana — Kana, Flecken in Galiläa, bekannt durch die »Hochzeit von K.« (Joh. 2); wahrscheinlich das heutige Kana el Dschelil in der Ebene Battauf …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Galiläa [1] — Galiläa (Galil, Galilah, d.i. District, a. Geogr.), 1) in der Zeit vor dem Exil ein District im Stamme Naphthali, an der Nordgrenze Kanaans; 2) später eine der drei Provinzen Palästinas, u. zwar die nördlichste; begrenzt im Westen von dem Meere u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Galiläa — (d.h. Kreis), der nördlichste Theil Palästinas, zur Zeit Christi Provinz von des Herodes Reich zwischen Phönicien, dem Jordan, See Genesareth, dem Thal Esdrelon und dem Libanon, mit fruchtbaren Thälern, schönen Bergen u. dem klaren fischreichen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kana — Kana, Flecken in Galiläa, drei Stunden nördl. von Nazareth, Schauplatz der Hochzeit zu K. (Evang. Joh. 2) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kana — Ka|na: biblischer Ort in der Nähe von Nazareth. * * * I Kana   die, , japanische Schrift.   II Kana,   ein Ort in Galiläa, wo nach …   Universal-Lexikon

  • Hochzeit zu Kana — Hochzeit zu Kana, Giotto di Bondone (entstanden 1304 1306) Die Hochzeit zu Kana ist eine Erzählung aus der Bibel, die davon berichtet, wie Jesus auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelt. Es handelt sich bei dieser Erzählung, die sich im …   Deutsch Wikipedia

  • Qana — Kana ist die Bezeichnung für Kana (Galiläa), Ortschaft der Bibel nahe Nazaret Kana (Libanon), Dorf in Libanon Sammelbezeichnung für die japanischen Silbenschriften Hiragana und Katakana Kana (Sängerin), Rock Sängerin Melina Kana, griechische… …   Deutsch Wikipedia

  • Wunder Jesu Christi — Die Wunder Jesu gehören wesentlich zur Verkündigung Jesus von Nazarets im Neuen Testament (NT). Besonders die Evangelien erzählen von verschiedenen Wundertaten Jesu im Verlauf seines Auftretens in Galiläa und auf dem Weg nach Jerusalem. Auch… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.