Kanari

Kañari-Musiker
Kañari-Weber am Webstuhl

Die Kañari (Kañar, Cañari, Cañar) sind ein indianisches Volk in der ecuadorianischen Provinz Cañar, die nach ihnen benannt ist, sowie in der Provinz Azuay.

Bedeutend waren die Metallverarbeitung (Kupfer, Bronze und Gold) sowie die Keramik der Kañari.

Hauptstadt des Reiches der Kañari vor der Inkazeit war Hatun Kañar ("Groß-Kañar"), die heutige Ruinenstätte Ingapirca (Inkapirka, "Inkamauer"). Die Kañari standen der Expansion des Inka-Reiches in das heutige Ecuador Ende des 15. Jahrhunderts im Wege. Erst nach heftigem Widerstand wurden sie in blutigen Kämpfen um das Jahr 1480 bei der Kañari-Ortschaft Guapondelig von der Armee des Inka-Herrschers Tupac Yupanqui (Tupaq Yupanki) niedergeworfen und das Gebiet dem Inka-Reich einverleibt. So ist es kein Wunder, dass die Kañari besonders von den Zwangsumsiedlungen (mitma) durch die Inkas betroffen waren. Kañari-Umsiedler hinterließen Spuren z. B. im Departement Lambayeque in Peru, wo ein Distrikt Cañaris heißt. An Stelle des zerstörten Ortes Guapondelig errichteten die Inkas die Stadt Tumipampa, die wahrscheinlich während des Erbfolgekrieges zwischen Huáscar (Waskar) und Atahualpa (Atawallpa) zerstört wurde und an deren Stelle heute die Stadt Cuenca steht. Die Kañari unterstützten Waskar gegen Atawallpa. Während der Conquista fanden die Spanier in den Kañari Bundesgenossen.

Noch zur Zeit der Conquista sprachen die Kañari eine Yunka-Sprache (Kañari), eine dem Muchik sowie dem Alt-Puruhá verwandte Sprache. Die Umsiedlungspolitik, unter den Inkas begonnen und unter den Spaniern im Vizekönigreich Peru fortgesetzt, begünstigte die sprachliche Assimilation an das Kichwa. Kañari Kichwa (Quichua de Cañar) ist die heute von den Kañari gesprochene Mundart des Kichwa von Ecuador, welches wiederum eine Variante des Quechua ist (Quechua II b nach Torero). Im Gegensatz dazu ist die in Cañaris (Nordperu) gesprochene Variante Inkawasi-Kañaris mit dem Cajamarca-Quechua verwandt (Quechua II a). In einigen Gegenden ist das Kañari-Kichwa bereits vom Spanischen verdrängt worden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kañari — Musiker Kañari Weber am Webstuhl Die Kañari …   Deutsch Wikipedia

  • Kanari — Es het scho mängs Kanari angers (anders) afn pfyfen, was het wolle v rsufe. – Jer. Gotthelf, Geldstag, 194 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Kanari — Kanarie (fachsprachlich); Kanarienvogel * * * Ka|na|ri 〈m.; s, ; süddt.; österr.〉 Kanarienvogel [<frz. canari] * * * Ka|na|ri, der; s, [frz. canari, nach den Kanarischen Inseln] (südd., österr. ugs.): Kanarienvogel. * * * Ka|na|ri, der; s,… …   Universal-Lexikon

  • Kanari — Ka·na̲·ri der; s, ; besonders südd (A) gespr ≈ Kanarienvogel …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kanari — Ka|na|ri 〈m.; Gen.: s, Pl.: ; süddt.; österr.〉 Kanarienvogel [Etym.: <frz. canari] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kanari — Ka|na|ri der; s, <aus gleichbed. fr. canari, nach den Kanarischen Inseln> (südd., österr.) Kanarienvogel …   Das große Fremdwörterbuch

  • kanari — ka·na·ri …   English syllables

  • Kanari — Ka|na|ri, der; s, (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich für Kanarienvogel) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • kanari — …   Useful english dictionary

  • Kanari Yōzaburō — Yōzaburō Kanari Yōzaburō Kanari (金成 陽三郎, Kanari Yōzaburō?) est un auteur et scénariste japonais de manga et d anime né le 20 août 1965 dans la préfecture de Kanagawa. Il est principalement connu pour Les Enquêtes de Kindaichi (kindaichi shōnen no …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.