Kaninchen


Kaninchen
Das Wildkaninchen ist eine der als Kaninchen bezeichneten Arten

Als Kaninchen bezeichnet man mehrere Gattungen und Arten aus der Familie der Hasen (Leporidae). Die Kaninchen sind allerdings keine systematische Gruppe (Taxon), denn es werden neben dem Wild- und Hauskaninchen noch einige andere nicht nahe verwandte Arten als Kaninchen bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Etymologie

Der Begriff Kaninchen, ursprünglich Kanin, stammt vom mittelniederdeutschen kanin und ist so heute noch in der Pelzbranche geläufig (Kaninfell, Kaninmantel). Es kommt ursprünglich vom altfranzösischen conin aus dem lateinischen Wort cuniculus und ist letztlich vermutlich iberischen Ursprungs.[1]

Das Land Spanien verdankt seinen Namen Kaninchen, da diese von Phöniziern auf ihren Seefahrten vorgefunden wurden. Diese erinnerten sie an Tiere ihrer Heimat, die – nicht verwandten – schaban (Schliefer); daher nannten sie das Land Ishapan, was die Römer in Hispania umwandelten.

Systematik

Als Kaninchen werden bezeichnet:

Innerhalb der Familie der Hasen (Leporidae) werden mehrere Gattungen als „Kaninchen“ und mehrere als „Hasen“ bezeichnet. Weder „Kaninchen“ noch „Hasen“ sind dabei systematische Gruppen, das heißt, sie sind nicht näher miteinander verwandt als mit den anderen Tieren. Das wird auch daran ersichtlich, dass die Rotkaninchen manchmal als Wollschwanzhasen bezeichnet werden.

Das Ryukyu-Kaninchen und die Rotkaninchen bilden zusammen mit dem Buschmannhasen (Bunolagus monticularis) die Palaeolaginae, eine der beiden Unterfamilien der Leporidae. Alle anderen Gattungen werden mit den Echten Hasen (Lepus), zu denen beispielsweise auch der Feldhase (Lepus europaeus) zählt, zur zweiten Unterfamilie, den Leporinae, zusammengefasst.

Es lassen sich einige Merkmale anführen, die entscheiden, ob eine Gattung als Hase oder Kaninchen bezeichnet wird:

  • Hasen haben in der Regel längere Ohren (im Verhältnis zum Kopf) und kräftigere Hinterbeine (im Verhältnis zur Gesamtkörperlänge) als Kaninchen.
  • Kaninchen kommen nackt und blind zur Welt und sind Nesthocker, während neugeborene Hasen ein Fell und offene Augen haben und Nestflüchter sind.
  • Kaninchen leben in Gruppen, Hasen sind Einzelgänger.

Literatur

Weblinks

 Commons: Kaninchen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Kaninchen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Duden. Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 3-411-20907-0.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kaninchen — are a Dutch hardcore band, formed in the fall of 2004 in The Hague. They are known for their extravert stage acts (especially by frontman László Huszár), wacky lyrics and innovative songs ranging from hardcore punk to metalcore. HistoryFormed by… …   Wikipedia

  • Kaninchen — Kaninchen: Der Name des Hasentieres ist eine Verkleinerungsbildung zu Kanin »Kaninchen; Kaninchenfell«, das seinerseits über gleichbed. mnd. kanīn auf afrz. conin »Kaninchen« zurückgeht. Das afrz. Wort (im Frz. gilt dafür lapin) ist mit… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Kaninchen — Kaninchen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kaninchen — Kaninchen, das bekannte Hausthier aus der Gattung Hase, mit dünnharigen Ohren, graugelblich, weiß und gefleckt, dem Hafen sehr ähnlich, furchtsam wie dieser, aber nicht so schnell im Laufe und meist in Erdhöhlen lebend. Die Kaninchen vermehren… …   Damen Conversations Lexikon

  • Kaninchen — Sn std. (16. Jh.) Entlehnung. Diminutivum zu d. Kanin, dieses aus afrz. conin, aus l. cunīculus m. Andere Entlehnungsformen sind Karnickel und Könighase.    Ebenso nndl. konijn(tje), nschw. kanin, nnorw. kanin, nisl. kanína. Das lateinische Wort… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kaninchen — (Lampert, Kuhlhase, Lepus cunicŭlus L., hierzu Tafel »Kaninchen«), Nagetier aus der Familie der Hafen (Fig. 1 der Tafel), ist kleiner (36–42 cm lang, 2–3 kg schwer) und schlanker als der Hase, mit kürzerm Kopf, kürzern Ohren und kürzern… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kaninchen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Der Junge gab seinen Kaninchen (ein paar) Karotten …   Deutsch Wörterbuch

  • Kaninchen — (Lepus cuniculus L.), Art aus der Gattung Hase, halb so groß als der Gemeine Hase; furchtsam, lebt in Erdhöhlen, wirst viermal, in warmen Gegenden sogar 7–8mal des Jahres 4–6 Junge; Fleisch weiß, süßlich Varietäten: a) Wildes K. (L. cun. ferus),… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kaninchen — Kaninchen, s. Hasen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kaninchen — (Lepus caniculus), ein Nagethier, zur Gattung Hase gehörig; kleiner als der gemeine Hase, mit kürzern Ohren u. ohne schwarze Ohrspitze, in der Farbe jenem ähnlich. Es stammt aus Spanien, ist aber jetzt über ganz Europa verbreitet, lebt gesellig… …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.