Karenzzeit

Die Karenzzeit (lat. carere für verzichten) ist eine Wartezeit oder Sperrfrist.

Im Versicherungsrecht ist die Karenzzeit jener Zeitraum, in dem zwar eine Versicherung besteht, aber noch keine Leistungen gewährt werden.

Im Bankenwesen bezeichnet die Karenzzeit oder auch Karenzphase die Zeit zwischen Beendigung von Kreditauszahlungen und Beginn der Tilgungsphase.

In der Landwirtschaft muss zwischen der Aufbringung von Pflanzenschutzmitteln sowie der Verabreichung von Tierarzneimitteln und der Verwertung der Erzeugnisse eine amtlich festgesetzte Karenzzeit eingehalten werden.

In Österreich entspricht die Karenzzeit (im Sprachgebrauch zu Karenz verkürzt) der in Deutschland bezeichneten Elternzeit, dem ruhenden Arbeitsverhältnis von Elternteilen für die Betreuung von Kindern nach der Geburt (im Anschluss an den Mutterschutz). Der in Karenz befindliche Elternteil ist mit zahlreichen arbeitsrechtlichen Schutzregelungen ausgestattet (Kündigungsschutz und dergleichen). Auch die Teilzeit-Karenz in Verbindung mit Teilzeitarbeit ist möglich. Das zugehörige Karenzgeld, das bis 2000 auf Arbeitnehmer/innen eingeschränkt war, wurde in der ersten Regierungsperiode Wolfgang Schüssel durch das Kinderbetreuungsgeld ersetzt. Mit dieser Gesetzesänderung wurde der Kreis der Anspruchsberechtigten auf alle Mütter (inkl. Selbständige, Bäuerinnen und Studentinnen) und auf 3 Jahre ausgeweitet. Auch eine Väterkarenz wurde ermöglicht.

Organisationen wie LobbyControl und Transparency International Deutschland fordern Karenzzeiten beim Wechsel zwischen Politik und Wirtschaft für Politiker und Regierungsbeamte, die aus ihren Ämtern ausscheiden und das darin erworbene Wissen und ihre Kontakte in der freien Wirtschaft anwenden wollen, insbesondere für dem Lobbyismus zuzurechnende Tätigkeiten[1][2].

Siehe auch

Quellen

  1. http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/schwerpunkte/seitenwechsel/
  2. http://www.transparency.de/Karenzzeit.859.0.html
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karenzzeit — Karenzzeit, s. Wartezeit …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karenzzeit — Karenz »Wartezeit, Sperrfrist«, dafür meist die Zusammensetzung Karenzzeit: Das Wort wurde in neuerer Zeit aus mlat. carentia »das Nichthaben, das Entbehren« entlehnt, das zu lat. carere »frei sein, nicht haben« gehört …   Das Herkunftswörterbuch

  • Karenzzeit — Karenzurlaub (österr.); Schwangerschaftsurlaub * * * Ka|rẹnz|zeit 〈f. 20〉 = Karenz * * * Ka|rẹnz|zeit, die (bes. Versicherungsw.): Wartezeit, Sperrfrist, vor deren Ablauf eine bestimmte Erlaubnis nicht erteilt wird bzw. ein bestimmter Anspruch… …   Universal-Lexikon

  • Karenzzeit — Verzicht, Wartezeit; (Rechtsspr.): Sperrfrist. * * * Karenz[zeit],die:⇨Wartezeit …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Karenzzeit — Ka|rẹnz|zeit 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 = Karenz …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Karenzzeit — 1. Allgemein: ⇡ Ausfallzeit. 2. Bei Versicherungsverträgen: ⇡ Wartezeit …   Lexikon der Economics

  • Karenzzeit — Ka|renz|zeit die; , en: Wartezeit, Sperrfrist, bes. in der Krankenversicherung …   Das große Fremdwörterbuch

  • Karenzzeit — Ka|rẹnz|zeit …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Karenzzeit (Radsport) — Unter Karenzzeit versteht man im Radrennsport die Zeit, die ein Fahrer nicht überschreiten darf, um bei Etappenrennen nicht aus dem Rennen genommen zu werden. Nach dem Reglement des Weltradsportverbands UCI für internationale Etappenrennen wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Karenzurlaub — Karenzzeit (österr.); Schwangerschaftsurlaub * * * Ka|rẹnz|ur|laub, der; [e]s, e (österr.): a) unbezahlter Urlaub; b) vollständige od. teilweise berufliche Freistellung, die Mütter od. wahlweise Väter nach der Geburt eines Kindes beanspruchen… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.