Kartätschgeschütz

Als Kartätschgeschütz wurde vor allem im 19. Jahrhundert Geschütze bezeichnet, welche kleinkalibrige Geschosse verschossen.

Technisch waren damit ganz verschiedene Geschütze gemeint:

Einzelnachweise

  1. Meyers Konversations-Lexikon, 1888 [1]

Literatur

  • Rolf Wirtgen: Geschichte und Technik der automatischen Waffen in Deutschland – Teil 1: Von den Anfängen bis 1871. ISBN 3813202623.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kartätsche — Die Kartätsche (von frz. cartouche, letztlich von ital. carta, Papier) ist eine Artilleriemunition, siehe Kartätsche (Munition), ein Geschütz, siehe Kartätschgeschütz, ein großdimensioniertes Reibebrett bzw. Abziehlehre für den beidhändigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Espingole — (spr. eßpänggoll , Spingole, Espignole), Muskete (Tromblon), Schrotpistole, deren Lauf sich nach der Mündung kegelförmig erweiterte und mit 42 Kugeln geladen wurde (s. Abbildung). Espingole (Tromblon) der österreichischen Kürassiere 1760. Sie war …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gatling — Gatling, Richard Jordan, Mechaniker, geb. 12. Sept. 1818 in Hertford County (Nordcarolina), gest. 27. Febr. 1903 in New York, konstruierte früh eine Reissäemaschine, studierte in Laporte und Cincinnati Medizin, ließ sich 1849 in Indianapolis… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gatling — Gatling, Rich. Jordan, amerik. Mechaniker, geb. 12. Sept. 1818 in Hertford County (Nordkarolina), seit 1849 in Indianapolis, gest. 27. Febr. 1903 in Neuyork; erfand 1850 eine Flachsbrechmaschine, 1857 einen Dampfpflug und 1861 die Gatling Kanone …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hotchkiß — (spr. hottsch ), Benjamin Berkely, amerik. Artillerieingenieur, geb. 1828 in Sharoß (Connecticut), gest. 15. Febr. 1885 in Paris, stellte Waffen, bes. Geschütze her, so die Hotchkiß Schnellfeuerkanone, ein schnellfeuerndes Kartätschgeschütz… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mitraille — (frz., spr. tráj), Kartätschenladung; Mitraillade (spr. trăjahd), Kartätschenfeuer, Niederschießen mit Kartätschen. Mitrailleuse (spr. trăjöhs ), s.v.w. Kartätschgeschütz und, wenn es sich um selbsttätige Waffen handelt, s.v.w. Maschinengewehr …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Orgelgeschütz — Orgelgeschütz, Totenorgel, Geschreigeschütz, früheres Kartätschgeschütz, bei dem mehrere Gewehrläufe auf einem fahrbaren Gestell orgelpfeifenartig vereinigt waren …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Espingole —   [ɛspɛ̃ gɔl, französisch] die, / s, Schrotpistole (Muskete) mit erweiterter Mündung zum Schießen von Streugeschossen; auch eine Art Kartätschgeschütz, wie es die Dänen noch 1864 bei den Kämpfen um die Düppeler Schanzen verwendeten.   …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.