Kinemathek

Als Kinemathek (auch: Cinemathek) bezeichnet man

  • eine Sammlung von Filmen (Filmarchiv; auch: Filmothek);
  • ein Filmmuseum;
  • den organisatorischen Träger dieser Sammlungen oder Museen.

Kinematheken sammeln, restaurieren und verleihen historisch bedeutende Filme, richten Retrospektiven aus, sammeln filmhistorisch relevante Objekte, übernehmen Nachlässe und veranstalten Ausstellungen.

Inhaltsverzeichnis

Kinematheken in Deutschland

In Deutschland unterstehen Kinematheken auf Grund der Kulturhoheit der Länder i. d. R. der Landespolitik und hängen mit ihren Budgets von der jeweiligen Finanzpolitik ab.

Die wichtigsten deutschen Kinematheken versuchen, ihre Arbeit zweimal jährlich im Koordinierungsrat des Kinematheksverbunds aufeinander abzustimmen und gemeinsame Projekte zu entwickeln.

Mitglieder des Deutschen Kinemathekenverbunds sind:

sowie

ständige Gäste sind:

Weitere wichtige Kinematheken in Deutschland sind:

  • die Bonner Kinemathek
  • die Kinemathek Karlsruhe
  • die Kinemathek Ruhrgebiet
  • die Cinémathèque Leipzig

Siehe auch: Netzwerk-Mediatheken

Geschichte

1935 gründeten Henri Langlois und Georges Franju, um alte Filme zu zeigen, einen Filmclub „Cercle du cinéma“, aus dem 1936 die Cinémathèque française hervorging. Die Idee, dass alte Filme archiviert werden sollten, war damals keineswegs selbstverständlich. Langlois konnte viele Filme und Materialien retten, die die Firmen einfach wegwerfen wollten.

Bereits 1933 war in London das British Film Institute gegründet worden. Das Nämliche trug sich 1935 beim Museum of Modern Art in New York mit der Errichtung des Film Library zu. 1938 gründeten Henri Storck, André Thirifays und Pierre Vermeylen die Cinémathèque Royale de Belgique. Im selben Jahr wurde die internationale Vereinigung der Filmarchive, die FIAF, gegründet.

Am 1. Oktober 1955 wurde das staatliche Filmarchiv (SFA) der DDR gegründet, die Deutsche Kinemathek in Berlin (West) 1963, das österreichische Filmmuseum 1964. 1981 wurde das New Zealand Film Archive und 1989 die African Film Library in Ouagadougou (Burkina Faso) gegründet.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Kinemathek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kinemathek — Ki|ne|ma|thek 〈f. 20〉 = Filmothek [<grch. kinema „Bewegung“ + theke „Behältnis, Kasten“, nach Bibliothek gebildet] * * * Kinemathek   [griechisch] die, / en, Cinemathek, Filmothek …   Universal-Lexikon

  • Kinemathek — Ki|ne|ma|thek 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 = Filmothek [Etym.: <grch. kinema »Bewegung« + …thek] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kinemathek — Ki|ne|ma|thek die; , en Kurzw. aus ↑Kinematografie u. ↑...thek>: a) Sammlung wissenschaftlicher od. künstlerisch wertvoller Filme; b) Raum od. Gebäude, in dem eine Filmsammlung aufbewahrt wird …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kinemathek — Ki|ne|ma|thek, die; , en <griechisch> (Sammlung von Filmen; Filmarchiv) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Deutsche Kinemathek — Die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen ist ein bedeutendes deutsches Filmarchiv mit Sitz in Berlin. Bis zur Eröffnung einer ständigen Ausstellung Fernsehen in der Abteilung Filmmuseum Berlin am 1. Juni 2006 trug sie den Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Stiftung Deutsche Kinemathek — Die Deutsche Kinemathek ist ein bedeutendes deutsches Filmarchiv mit Sitz in Berlin. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Aufgaben und Organisation 3 Publikationen 4 Sammlungen 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Freunde der Deutschen Kinemathek — e. V. heißt ein deutscher Verein mit Sitz in Berlin, der 1963 gegründet wurde, um die Filmbestände der unmittelbar zuvor ins Leben gerufenen Deutschen Kinemathek der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und darüber hinaus auch mit den Filmen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonner Kinemathek — Eingang zur Brotfabrik Bonn Beuel (Kreuzstr. 16) Die Brotfabrik Bonn ist ein Kulturzentrum im Stadtteil Beuel der Bundesstadt Bonn. 1986 wurde die ehemalige Brotfabrik Germania Brot renoviert und zur kulturellen Nutzung umgebaut. In seinem Innern …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Kinemathek — Die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen is a major German film archive, based in Berlin. Until the opening of a permanent display on television in the Filmmuseum Berlin on 1 June 2006, it was known as the Deutsche Kinemathek. See… …   Wikipedia

  • Stiftung Deutsche Kinemathek — Stiftung Deutsche Kinemathek,   das 1963 gegründete Filmarchiv in Berlin …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.