Koblenzer Fastnacht

Der Koblenzer Karneval, auch Kowelenzer Faasenacht, ist der Name für das in der Stadt Koblenz gefeierte Fest des Karnevals.

Der Grundsatz:

An dem Brauchtum lasst uns halten
eingedenk der Eigenart
dass die Welt nur kann gestalten
wer die Werte sich bewahrt

Inhaltsverzeichnis

Ablauf

Die Fünfte Jahreszeit in Koblenz beginnt, wie in allen rheinischen Karnevalshochburgen, am Elften Elften um Elf Uhr Elf mit Auftaktveranstaltungen. Die Proben der Tanzgruppen, das Einstudieren der Büttenreden und das intensive Wagenbauen dauern meistens das ganze Jahr.

Rosenmontagszug 2005

Mit zahlreichen von den lokalen Karnevals- und Möhnengesellschaften organisierten Prunksitzungen und Maskenbällen stimmen sich die "Kowelenzer Schängelcher" auf die Karnevalswoche von Schwerdonnerstag/Weiberfastnacht bis Aschermittwoch ein. An Rosenmontag findet der Rosenmontagszug durch die Koblenzer Altstadt statt.

Geschichte

Erstmals verbürgt durch den Zisterziensermönch Caesarius von Heisterbach fand seit dem 13. Jahrhundert das Karnevalstreiben am Eck statt; allerdings in den ersten Jahrhunderten unter den Blicken sittenstrenger Kirchenvertreter. Der mit der Renaissance einhergehende Wohlstand änderte auch den Karneval: Das Narrentreiben wurde weltlicher. Ab dem 16. Jahrhundert stand nun das Wirtshaus mit dem Alkohol und nicht länger die Kirche im Mittelpunkt der närrischen Aktivitäten.

Endgültig zu Grabe getragen wurde der religiös motivierte Karneval mit dem Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges. Trotz Zerstörung, Brandschatzung und Tod gelang dem Koblenzer Karneval 1688 die Rückkehr in die Stadt, die nun aber neuzeitlich geprägt war. Prunk und kurfürstliche Pracht bestimmten bis zur Übergabe der Stadt an das napoleonische Frankreich seinen Charakter. Von 1797 an bestimmten die Gedanken der französischen Aufklärung das gesellschaftliche Zusammenleben.

Mit ihr zogen auch die Begriffe Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit (Liberté, Egalitè, Fraternitè) in den Karneval ein. Aus dem bisher aristokratischen Karneval wurde nun eine rein bürgerliche Veranstaltung. Napoleons Niederlage und Preußens Aufstieg kennzeichnen einen weiteren, wahrscheinlich den wichtigsten Abschnitt der Koblenzer Karnevalsgeschichte: die von Köln ausgehende Karnevalsreform von 1823. Die Folge dieser Reform waren eine Institutionalisierung des Koblenzer Karnevals 1824 und damit zahlreiche Vereinsgründungen. Nach diesem Vorbild wurde auch mit einem anderen Motto im ganzen Rheinland gefeiert: "Wie wir feiern zeigt unser Befinden."

Bürgerlicher Eigensinn und der Wille, sich selbst zu organisieren, standen damals schon im Widerspruch zur preußischen Staatsräson, was die weitere Entwicklung der fünften Jahreszeit zu Beginn des 19. Jahrhunderts lähmte. Zwar gelang es den Koblenzern, 1827 einen ersten Fastnachtsumzug zu veranstalten, doch schon bald stießen die veranstalterischen Freiheiten an ihre bürokratischen Grenzen. Kulturkampf und Demokratiestreben - in dieser Zeit auch karnevalistische Themen.

Erst nach 1860 zeichnete sich eine Entspannung zwischen den Narren und der Obrigkeit ab. Der Karneval in Koblenz erfuhr eine erneute aber keineswegs dauerhafte Wiederbelebung. Immer wieder wurde der Koblenzer Karneval durch politische Krisen (wie der Fünfjährige Krieg) und durch das um die Jahrhundertwende aufkommende Desinteresse unterbrochen. Aber der Karneval hatte auch eine wirtschaftliche und touristische Bedeutung. Und so erhielt während der zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts das närrische Treiben in Koblenz einen zusätzlichen Antrieb. Unterbrochen durch den Zweiten Weltkrieg wächst das Interesse bis in die Gegenwart.

Übrigens: Erstmals seit der Session 1971/1972 hat Koblenz ein Tollitätenpaar, einen "Prinzen" und seine "Dame Confluentia", die zuvor nur getrennt durch die Säle zogen und am Koblenzer Karneval teilnahmen. Karnevals"prinzen" existieren in der "Kowelenzer Faasenacht" bereits seit Ender der 1820er Jahre. Die Figur der Dame "Confluentia" seit 1959 bzw. seit 1964.

In Jahr 2007 wird der Karnevalsauftakt, auf Grund eines Bombenfund schon am 10.11 stattfinden. Die Zehn Zentner Bombe wird am 11.11 entschärft und daher die Koblenzer Innenstatt gesperrt.

Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK)

Die meisten Koblenzer Karnevalsgesellschaften haben sich verbrüdert, sind in der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) e. V. zusammengeschlossen. Diese Arbeitsgemeinschaft kur AKK genannt, geht Anfang der 60er Jahre aus dem Arbeitsausschuss und schließlich der Interessegemeinschaft der Koblenzer Karnevalsvereine hervor. Schon früh nach dem zweiten Weltkrieg (1948) sind sich die Experten der Rhein-Mosel-Stadt einig: Falls ein neuer Start mit dem Brauchtum, dann nur, wenn die Angelegenheit durch eine Dachorganisation gelenkt wird. Die Koblenzer nämlich sind mit Recht der Meinung, dass nur durch die Zusammenarbeit aller Vereine die Interessen des einzelnen gefördert werden können, der Mitglied in diesem Ausschuss, der späteren Gemeinschaft ist. Deshalb heißt es auch in den Statuten: Nur so kann das alte heimatliche Volksfest gestaltet werden.

Zweck der AKK ist die Förderung des heimatlichen Brauchtums, der moselfränkischen Mundart und des volkstümlichen Karnevals. Sie organisiert:

  • die Sessionseröffnung am 11.11. um 11:11 Uhr,
  • die Auswahl der prinzenstellenden Gesellschaft, aus der Prinz Karneval und Dame Confluentia in der Session/Kampagne gestellt werden,
  • die Inthronisation der närrischen Tollitäten (Prinz und Confluentia) Anfang Januar,
  • die Veranstaltung für Behinderte Mitmenschen in der Rhein-Mosel-Halle,
  • die Durchführung und Organisation des Schängel-Schiffs auf einem Dampfer der Köln-Düsseldorfer Schifffahrtsgesellschaft mit über 1300 Karnevalisten (früher närrischer Schängel-Express mit der Deutschen Bahn AG),
  • die Erstürmung des Heeresführungskommandos (ehemals des III. Korps),
  • der traditionelle Weinmarkt an Karnevalssonntag und Rosenmontag, die Schlüsselübergabe durch den Oberbürgermeister der Stadt Koblenz und Vereidigung der Garden vor der Erstürmung des Heeresführungskommandos,
  • die Organisation und Steuerung des Rosenmontagszuges,
  • die Preisverleihung für die schönsten Fußgruppen, Motivwagen und Komiteewagen,
  • sowie die Durchführung des AKK-Frühschoppens im Koblenzer Weindorf jeweils vor den Sommerferien.
  • Museumsbetrieb des "Rheinischen Fastnachtsmuseum Koblenz e. V." - siehe "Rheinisches Fastnachtsmuseum Koblenz e. V."

Leitung

  1. Präsident Peter Seeilig 1948 bis 1955
  2. Präsident Peter Steffgen 1955 bis 1966
  3. Präsident Rudi Reinhardt 1966 bis 1970
  4. Präsident Hans Maurer 1970 bis 1974
  5. Präsident Dr. Heinz Peter Volkert 1974 bis 1980
  6. Präsident Gerd Kesseler 1980 bis 1994
  7. Präsident Michael Hörter 1994 bis 2002
  8. Präsident Rudi Schmidt 2002 bis 2008
  9. Präsident Franz-Josef Möhlich seit 14. Mai 2008

Der derzeitige Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval e. V. (AKK) setzt sich aus elf Personen zusammen, die aus den vierschiedensten Koblenzer Korporationen der Karnevals- und Möhnengesellschaften kommen und von den Delegierten der Gesellschaften gewählt werden. Die Wahlperiode beträgt vier Jahre. In 2008 fand bei der Jahreshauptversammlung nur die Nachwahl des Präsidenten statt.

Der derzeitige Vorstand besteht gemäß gültiger Fassung aus:

  • Präsident
  • Vizepräsident
  • Geschäftsführer
  • Schatzmeister
  • Protokoller
  • sechs Beisitzern, darunter auch der künstlerische Beirat

Interessengemeinschaften zur Pflege und Förderung der "Kowelenzer Faasenacht"

  • Stammtisch der Koblenzer Ex-Confluentien - Gründung 1994
  • Stammtisch der Koblenzer Ex-Prinzen - Gründung 1995
  • Förderverein "Rheinisches Fastnachtsmuseum Koblenz e. V." - Gründung 1998
  • "Mediendengeler" - Pressesprecherstammtisch Koblenzer Karnevals- und Möhnengesellschaften gegr. 2007

Besondere Auszeichnungen der "Kowelenzer Faasenacht" in alphabetischer Auflistung

  • "Augenroller" des Oberbürgermeisters der Stadt Koblenz
  • "Ehrenpreis der Großen Koblenzer", der "Nachwuchspreis der Großen", sowie die "Nadel für besondere Verdienste" (Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.)
  • "England-Orden" sowie der Orden "Goldener Schängel" (KKG Rot-Weiß-Grün Kowelenzer Schängelcher 1922 e. V.)
  • "Gölser Flößje" sowie das "Husarenkreuz" mit dem Titel Ehrenhusar/in (Gülser Husaren e. V.)
  • "Goldener Harlekin" (Narren-Club Waschem 1986 e. V.)
  • "Goldener Löwe" (Narrenzunft Grün Gelb Karthause 1950 e. V.)
  • "Gold Medaillon" (Stammtisch der Koblenzer Ex-Prinzen 1995)
  • "Großer Verdienstorden" (Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneva (AKK) e. V.)
  • "Großer Verdienstorden" sowie die "Hoschemer-Käs-Plakette" (Horchheimer Carneval-Verein e. V. gegr. 1952)
  • "Museumsplakette" (Förderverein Rheinisches Fastnachtsmuseum Koblenz e. V.)
  • "Närrisches Posthorn" (Narrenzunft "Gelb-Rot" 1937 e. V.)
  • "Pour le Carneval" (NC "Blau-Weiß e. V.)

Koblenzer Karnevals- und Möhnengesellschaften

In der Reihenfolge ihrer Gründung (chronologisch - sofern bekannt)

  • KG Rheinfreunde 1845 e. V. Koblenz-Neuendorf *)
  • Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V. *)
  • Katholischer Leseverein Koblenz e. V. *)
  • Dähler Narrenzunft "Bornskrug" 1881 e. V. *)
  • KG Iwwerfiehrte gegr. 1896 e. V. *)
  • KKG Rot-Weiß-Grün "Kowelenzer Schängelcher" 1922 e. V. *)
  • Alt-Herren-Corps 1936 Koblenz e. V. (AHC) *)
  • Koblenzer Karnevals Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V. - Verein zur Erhaltung rheinischen Brauchtums und rheinischer Geselligkeit *)
  • Narrenzunft "Gelb-Rot" 1937 e. V. Koblenz *)
  • KG Funken Rot-Weiß-Gold 1946 e. V., Koblenz-Metternich *)
  • Möhnenclub „Die Zufälligen“ e. V. Koblenz Metternich - Gründung 1946/1947 *)
  • KC+MC "Grün-Weiß" 1948 e. V. *)
  • KaJuLü Blau-Gelb (Kath. Jugend Koblenz-Lützel) *)
  • Möhnenclub "Kesselheimer Wiertschjer" gegr. 1948 e. V. *)
  • Narrenzunft Grün Gelb Karthause 1950 e. V. *)
  • AKK - Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval e. V. (AKK) - Gründung 1950 (Dachorganisation des Koblenzer Karneval)
  • Möhnenclub Koblenz-Neuendorf gegr. 1950 e. V. *)
  • Horchheimer Carneval Verein e. V. gegr. 1952 (HCV) *)
  • Karthäuser Möhnen 1952 e. V. - Gründung 1952 *)
  • Koblenzer Stadtmöhnen e. V. - Gründung 1952 *)
  • Möhnenclub "Gülser Seemöwen" e. V. - Gründung 1952 *)
  • Möhnenverein "Fidele Mädcher" Wallersheim - Gründung 1952 *)
  • Verein der Heimatfreunde Lay e. V. - Gründung 1952 *)
  • Vorstadt Möhnen "Ewig Jung" *)
  • Möhnenclub "Rohrer Käuzchen" 1953 e. V. Koblenz-Metternich *)
  • Möhnenclub "Duck-Enten" gegr. 1955 Koblenz-Moselweiß *)
  • RKK – Regionalverband Karnevalistischer Korperationen Rhein-Mosel-Lahn e. V. - Sitz Koblenz - (RKK) - Gründung 1959
  • Närrisches Corps "Blau-Weiß" e. V. Koblenz-Niederberg gegr. 1962 *) **)
  • KaJuSaJo - Arbeitskreis Karneval - Kath. Jugend St. Josef - Gründung 1964 *)
  • Carneval-Club Korpskommando Koblenz (CCKK) e. V. 1968 *)
  • KC "Kapuzemänner" Rot-Weiß 1968 e. V., Koblenz-Kesselheim *)
  • KG "Blau-Weiß" Moselweiß e. V. - Gründung 1968 *)
  • Lützeler Carneval Verein 1974 e. V. *)
  • Freundeskreis Koblenzer Stadtsoldaten 1975 e. V. *)
  • Carnevalsfreunde Arzheim 1977 e. V.
  • Gülser Husaren e. V. - Gründung 1978 *)
  • KG "Blau-Weiß-Gold" Koblenz-Rauental - Gründung 1982 *)
  • Immendorfer Karnevalsverein Blau-Gelb 1993 e. V.
  • Narren-Club Waschem 1986 e. V. *)
  • Rude Hähner Karnevals-Club 1987 e. V. (RHKC)
  • K.u.K. Rübenach e. V. 1990 Kirmes- und Karnevalsverein
  • Immendorfer Karnevalsverein "Blau-Gelb" 1993 e. V.
  • Cheerleader Goldgrube e. V. - Gründung 1995 *)
  • Möhnenverein Horchheim e. V. „Die Tollkühnen“ - Gründung 1997 *)
  • KC "Platzpatronen" Neuendorf e. V. - Gründung 1998
  • "Boomer Ritter" Brauchtums- und Karnevalsverein e. V. - Gründung 2001 *)
  • K.G. Rot-Blau-Silber aus dem Herzen von Koblenz-Rauental e. V.
  • KG General von Aster e. V. gegr. 2007
  • Koblenzer NarrenbunT e. V. gegr. 2007 - Für Schwule, Lesben und Freunde
  • Karnevals- und Freizeit-Korporation Schälsjer e. V. (KFK Schälsjer e. V.) - Gründung 2008 *)
  • Ehrengarde der Stadt Koblenz e.V. - Gründung 2008
  • Karnevalssverein "moselweißer kleine" *)
  • Möhnenclub "Die Gemütlichen" Arzheim e. V.
  • Möhnenclub "Fidele Möhnen" Rübenach e. V.
  • Mühlentaler Carnevalclub MüCC

*) - Mitgliedsverein in der Dachorganisation des Koblenzer Karnevals der AKK e. V.

**) - (früher Närrisches Corps Blau-Weiß 360 e. V. Koblenz-Niederberg) Gründung im Jahr 1962 in Aachen - das Bataillon 360 der Bundeswehr wurde nach Koblenz verlegt -

Koblenzer Tollitäten(paare) 1824 bis 2009 - Besetzung

Jahr Prinz Karneval Dame Confluentia Gesellschaft Anmerkungen
2009 Prinz Dieter der närrische Fuhrmann (Heinz-Dieter Balter) Confluentia Verena (Verena Dötsch-Müller) KG Funken „Rot-Weiß-Gold“ 1946 e. V., Koblenz-Metternich
2008 Bernd der närrische Niederberger (Bernd Müller) Confluentia Renate (Renate Martini) NC "Blau-Weiß" e. V. Koblenz-Niederberg
2007 Stephan I. vom Dähler Born (Stephan Otto) Heike (Heike Cremer) Dähler Narrenzunft "Bornskrug" 1881 e. V.
2006 Prinz Sven I. dä Bäck vom Eck (Sven Holzmann) Daniela (Daniela Merz-Balmes) Alt-Herren-Corps 1936 e. V.
2005 Dirk I. der Layer Geck am Deutschen Eck (Dirk Kissel) Anja (Anja Kissel) Verein der Heimatfreunde Lay e. V.
2004 Kurt I. von Mussel on Rhein (Kurt-Wilhelm Neulen) Sandra (Sandra Aigner) KKG Rot-Weiß-Grün „Kowelenzer Schängelche r“ 1922 e. V.
2003 Frank I. von Tele und Vision (Frank Ackermann) Tina (Tina Vulicevic) Narrenzunft "Gelb-Rot" 1937 Koblenz e. V.
2002 Jupp vom Goldenen Euro (Hermann-Josef Bretz) Jenny (Jenny Schreiber) KC "Kapuzemänner" Rot-Weiß 1968 e. V., Koblenz-Kesselheim
2001 Franz Josef vom Spaß an der Freud (Franz-Josef Möhlich) Heike (Heike Piepiorka) Gülser Husaren e. V.
2000 Manfred der Neuendorfer Geck vom Zischke Eck (Manfred Tönnes) Andrea (Andrea Lettmann) KG "Rheinfreunde" 1845 e. V. Koblenz-Neuendorf
1999 Olav I. von Feuer und Flamme (Olav Kullak) Martina (Martina Bohr, geb.Wilhelmy) Lützeler Carnevals Verein 1974 e. V.
1998 Manfred I. der närrische Troubadour (Manfred Dötsch) Gabriele (Gabriele "Gaby" Dötsch) KG Funken "Rot-Weiß-Gold" 1946 e. V., Koblenz-Metternich
1997 Dieter I. von der Großen (Dieter Lang) Sandra (Sandra Diell) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.
1996 Jürgen der Luftikus (Jürgen Seith) Elke (Elke Poss) K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V.
1995 Felix der närrische Sonnesteiber (Felix Volk) Yvonne (Yvonne Fischer) NC "Blau-Weiß" e. V. Koblenz-Niederberg
1993 Michael I. (Michael Hörter) Karin (Karin Jost) Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval e. V.
1993 Ed der närrische Dähler (Heinz-Eduard „Ed“ Casel) Monika (Monika Kräber) Dähler Narrenzunft Bornskrug 1881 e. V.
1992 Detlef vom Fliesen-Eck (Detlef Börner) Hanne (Hanne Draser-Martin) Alt-Herren-Corps 1936 e. V.

Aufgrund des 1. Golfkrieg fiel Karneval 1991 aus, so dass die Tollitäten nochmals 1992 Prinz und Confluentia verkörpern durften!

1991 Detlef vom Fliesen-Eck (Detlef Börner) Hanne (Hanne Draser-Martin) Alt-Herren-Corps 1936 e. V.
1990 Otto I. vom Königlichen Bach (Otto Galla) Elke (Elke Dott) KC "Kapuzemänner" Rot-Weiß 1968 e. V., Koblenz-Kesselheim
1989 Detlef von Gulisa (Detlef Koenitz) Sylvia (Sylvia Möhlich) Gülser Husaren e. V.
1988 Rigo der närrische Flößer (Rigobert "Rigo" Scherf) Monika (Monika Baulig) KG "Rheinfreunde" 1845 e. V. Koblenz-Neuendorf
1987 Claus I. vom Narrenschiff (Claus Hünermann) Anke (Anke Valerius) Narrenzunft "Gelb-Rot" 1937 Koblenz e. V.
1986 Dieter von der magischen Feder (Dieter Buslau) Winnie (Malwine "Winnie" Buslau) K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V.
1985 Bernd I. vom Hoschemer Käs (Bernd Poth) Michaele (Michaele Wirtz) Horchheimer Carneval Verein 1952 e. V.
1984 Wolfgang I. der närrische Schängel (Wolfgang Hartung) Maria (Maria Bachmann) KKG Rot-Weiß-Grün „Kowelenzer Schängelcher“ 1922 e. V.
1983 Heinz vom Neuendorfer Eck (Heinz Kölsch) Brigitte (Brigitte Rumpler) KG "Rheinfreunde" 1845 e. V. Koblenz-Neuendorf
1982 Friedhelm I. von Metternich (Friedhelm Pieper) Ute (Ute Hommen) KG Funken "Rot-Weiß-Gold" 1946 e. V., Koblenz-Metternich
1981 Rudi vom Dahl (Rudolf Schmidt) Agnes vom sprudelnden Born (Agnes Klöckner) Dähler Narrenzunft Bornskrug 1881 e. V.
1980 Paul von Zitz on Zores (Paul Draser) Ingeborg (Ingeborg Eitel) Alt-Herren-Corps 1936 e. V.
1979 Adi I. vom Feurigen Brenner (Adi Dommermuth) Petra (Petra Wankelmuth) KC "Kapuzemänner" Rot-Weiß 1968 e. V., Koblenz-Kesselheim
1978 Gerd vom Goldenen Schlüssel (Gerd Kesseler) Doris (Doris Tingelhoff) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.
1977 Walter vom Blumeneck (Walter Dahmen) Edith (Edith Hoernchen) Narrenzunft "Gelb-Rot" 1937 Koblenz e. V.
1976 Heinz vom Goldenen Humor (Heinz Grindel) Christa (Christa Welling) K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V.
1975 Hans-Hugo vom Schängel Humpen (Hans-Hugo Legrand) Ellen (Ellen Legrand) KG "Rheinfreunde" 1845 e. V. Koblenz-Neuendorf
1974 Hubert II. der närrische Musketier (Hubert Mutsch) Helga (Helga Poqué) NC 360 "Blau-Weiß" e. V. Koblenz-Niederberg
1973 Toni I. von Hot Gun Western City (Toni Lötschert) Anneliese (Anneliese Fischer) KKG Rot-Weiß-Grün Kowelenzer Schängelcher 1922 e. V.
1972 Werner II. vom Königlichen Bach (Werner Apelt) Ilona (Ilona Poque) KG "Rheinfreunde" 1845 e. V. Koblenz-Neuendorf
1971 August I. von der Eul´ (August Doetsch) Marie-Luise (Marie-Luise Kohns) KG Funken "Rot-Weiß-Gold" 1946 e. V., Koblenz-Metternich
1970 Hans vom Goldenen Eck (Hans Heuchemer) Anneliese (Anneliese Löhr) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V. (P) & K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V. (C)
1969 Heinz III. vom närrischen Zirkel (Heinz Mann) Anneliese (Anneliese Kraemer) Alt-Herren-Corps 1936 e. V. (P) & K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V. (C)
1968 Peter II. von der Großen (Peter Dommermuth) Hilde (Hilde Diefenbeck) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V. (P) & K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V. (C)
1967 Günter I. von Telex und Postalien (Günter Lonz) Hanni (Johanna "Hanni" Kratz-Kluth) Narrenzunft "Gelb-Rot" 1937 Koblenz e. V. (P) & K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V. (C)
1966 Ortwin I. vom edlen Sekt (Ortwin Seidler) Otti (Ottilie"Otti" Grindel) KG "Blau-Weiß-Gold" Lützel (P) & K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V. (C)
1965 Rudi I. von der Großen Koblenzer (Rudi Reinhardt) Ria (Maria "Ria" Wörsdörfer) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V. (P) & K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V. (C)
1964 - ohne Prinz - Margarete (Margarete Staudach) - zugleich erste weibliche Confluentia - K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V.
1963 Prinz Helmut I. der närrische Postillon (Helmut Queng) - KKG Rot-Weiß-Grün Kowelenzer Schängelcher 1922 e. V.

Aufgrund der Hochwasserkatastrophe in Hamburg 1962 konnte Prinz Helmut nicht den Höhepunkt einer jeden Session, den Rosenmontagszug, genießen. Daraufhin wurde er in der Session 1963 nochmalig als Koblenzer Prinz inthronisiert.

1962 Prinz Helmut I. der närrische Postillon (Helmut Queng) - Narrenzunft "Gelb-Rot" 1937 Koblenz e. V.
1961 Gerd I. von Tex und Til (Gerhard Lütke) - Alt-Herren-Corps 1936 e. V.
1960 Heinz der Maler (Heinz Kassung) - K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V.
1959 Wienand I. (Wienand Jechel) Paula (Paul Blaumeiser) – erste und einzige männliche Confluentia nur für den Katholischen Leseverein Koblenz e. V. (P) & Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V. (C)
1958 Hubert I. zum närrischen Jagen (Dr. Hubert Orel) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.
1957 Walter II. vom Goldenen Posthorn (Walter Gorges) Narrenzunft "Gelb-Rot" 1937 Koblenz e. V.
1956 Paul I. vom überschäumenden Humpen (Paul Blaumeiser) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.
1955 Heini der Racker (Heinrich Michiels) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.
1954 Heinrich II. von der Farbenpracht (Heinrich Zirwes) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.
1953 Jupp von Hobelspan (Jupp Dommermuth) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.
1952 Werner im Glück (Werner Kratz) K.K. Funken "Rot-Weiß" 1936 e. V.
1951 Peter I. von Schiefenstein. (Peter Seelig) KG "Blau-Weiß"
1950 Heinz von Uhranien (Heinz Brüning) Alt-Herren-Corps 1936 e. V.
1949 Walter I. - Prinzenstatthalter (Walter Dassel) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.
1948 bis 1940 keine Prinzengestellungen während des 2. Weltkrieges und der Nachkriegszeit
1939 Jupp dä Flohribus (Jupp Flohr) Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft seit 1847 e. V.
1938 Jupp von Tubendorf (Josef Schneider)  ?
1937 Johannes von der Ley (Johannes Ebertz)  ?
1936 Willy von Lescrinesien (Willy Lescriner)  ?
1935 Adolf I. von und zu Egerstein (Adolf Eger)  ?
1934 Johannes von der Unionburg (Johannes Dahm)  ?
1933 bis 1915 keine Prinzengestellungen nach dem 1. Weltkrieg
1914 Heinrich Siegfried (Heinrich Siegfried)  ?
1913 - ohne Prinz -
1912 Franz II. von der Löhr (Franz Gaß)  ?
1911 bis 1905 keine Prinzengestellungen
1904 Willy (Willy Wilson)  ?
1903 - ohne Prinz -
1902 Willy II. von und zu Stollwerkshausen (Willy Stollewerk)  ?
1901 Wilhelm (Wilhelm Reinhardt)  ?
1900 Peter I. (Peter Schottler)  ?
1899 Jakob I. Knuff von Knuffenstein (Jakob Knuffmann)  ?
1898 Josef (Josef Dietz)  ?
1897  ? (Engelbert Marmann)  ?
1896 - unbekannt -  ?
1895  ? (Jean Creusen)  ?
1894 - unbekannt -  ?
1893  ? (Georg Dienz)  ?
1892 - unbekannt -  ?
1891  ? (Heinrich Krämer)  ?
1890 - unbekannt -  ?
1889  ? (Alexander Mathis)  ?
1888 - unbekannt -  ?
1887  ? (Jakob Meerbach)  ?
1879 bis 1886 - unbekannt -  ?
1878  ? (Lorenz Delvaux)  ?
1877  ? (Ernst Linde)  ?
1876  ? (Ernst Linde)  ?
1875  ? (Wilhelm Erlemann)  ?
1874  ? (Johann Leger und Franz Krumm)  ?
1873  ? (Peter Ledosquet)  ?
1872  ? (Georg Rittel)  ?
1871 - unbekannt -  ?
1870  ? (? Fellinger)  ?
1869  ? (Josef Hackenbruch)  ?
1868 - unbekannt -  ?
1867 - unbekannt -  ?
1866  ? (Willy Schmidt)  ?
1865 - unbekannt -  ?
1864 - unbekannt -  ?
1863  ? (? Bläser)  ?
1862 - unbekannt -  ?
1861 - unbekannt -  ?
1860  ? (Josef Kröll)  ?
1859  ? (Peter Pener)  ?
1846 bis 1858 - unbekannt -  ?
1845  ? (Heinrich Vollkommen) Blumenkörbchen
1844  ? (Franz Saffenreuter) Courant
1843  ? (J. Marhöfer)  ?
1839 bis 1842 - unbekannt -  ?
1838  ? (Jakob Lehnen)  ?
1830 bis 1837 ???  ?
1827 bis 1829 - unbekannt -  ? Die Persönlichkeiten die in diesen Jahren den Prinz Karneval in Koblenz verkörperten sind nicht zu ermitteln. Lediglich das es in den Jahren 1827, 1828 und 1829 jeweils einen Prinzen gab ist überliefert!
1824 bis 1826 ???  ?

Koblenz´ närrische Parolen (Sessionsmottos) von 1824 bis 2009

Jahr Motto
1824 bis 1973 unbekannt oder kein Motto ausgerufen
1974 bis 2005 "Alles Geck am Deutschen Eck"
2006 "Vom Sofa runner metgemacht, Olau mir feire Faasenacht"
2007 "Faasenacht an Mussel on Rhäin: Sorje vergesse, närrisch sein!"
2008 "Kowelenz dat Herz der Welt, an Faasenacht zusamme hält"
2009 "Zusamme in Kowelenz Faasenacht erlewe, im Leewe kann et nix Schöneres gewe"

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rheinisches Fastnachtsmuseum Koblenz — Das Rheinische Fastnachtsmuseum Koblenz ist ein Museum der Stadt Koblenz in dem Exponate und Wissenswertes über das rheinische Brauchtum rund um den Karneval einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Auch die Geschichte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz am Rhein — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mayence — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • DE-RP — Land Rheinland Pfalz …   Deutsch Wikipedia

  • Rheinlandpfalz — Land Rheinland Pfalz …   Deutsch Wikipedia

  • Rlp — Land Rheinland Pfalz …   Deutsch Wikipedia

  • Karnevalsprinzenpaar — Der Karnevalsprinz (auch Fastnachts , und Faschingsprinz), meist nur „Prinz“ genannt, ist in vielen Regionen das Oberhaupt der Narren in Karneval, Fastnacht und Fasching. Die Analogie zum Adelstitel Prinz ist beabsichtigt und äußert sich auch in… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Faschingshochburg — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: unvollständig Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Als Karn …   Deutsch Wikipedia

  • Fastnachtshochburg — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: unvollständig Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Als Karn …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.