Konsonant


Konsonant

Unter einem Konsonanten (v. lat.: con = mit + sonare = tönen; auch Mittöner oder Mitlaut) versteht man einerseits einen Laut, dessen Artikulation eine Verengung des Stimmtraktes beinhaltet, so dass der Atemluftstrom ganz oder teilweise blockiert wird und es zu hörbaren Turbulenzen (Luftwirbelungen) kommt. Konsonanten sind Hemmnis überwindende Laute. Hierzu zählen im Deutschen die Gruppe der Obstruenten (Plosive, Frikative, Affrikaten) und die Gruppe der Sonoranten (Liquide/Laterale, Nasale) sowie der Halbvokal oder Halbkonsonant /j/.

Es werden unter Konsonanten gemeinhin auch die Buchstaben verstanden, die derartige Laute repräsentieren. Um der verbreiteten Verwechslung bzw. Gleichsetzung von Lauten und Buchstaben vorzubeugen, ist es sinnvoll, den Begriff Konsonantenbuchstaben zu verwenden.

Im Deutschen entsprechen sie meist den Buchstaben: B, C, D, F, G, H, J, K, L, M, N, P, Q, R, S, ß, T, V, W, X, Z.


Pulmonale Konsonanten gemäß IPA bilabial labio-
dental
dental alveolar post-
alveolar
retroflex palatal velar uvular pha-
ryngal
glottal
stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth.
Plosive p b t d ʈ ɖ c ɟ k ɡ q ɢ ʔ
Nasale m ɱ n ɳ ɲ ŋ ɴ
Vibranten ʙ r ʀ
Taps/Flaps ɾ ɽ
Frikative ɸ β f v θ ð s z ʃ ʒ ʂ ʐ ç ʝ x ɣ χ ʁ ħ ʕ h ɦ
lat. Frikative ɬ ɮ
Approximanten ʋ ɹ ɻ j w¹
lat. Approximanten l ɭ ʎ ʟ
¹)Als stimmhafter velarer Approximant (Halbvokal) wurde hier die labialisierte Variante [w] eingefügt, anstatt der nicht labialisierten Variante [ɰ].

Sie stehen den Vokalbuchstaben (Selbstlauten, Vokalgraphemen/Kerngraphemen) A, Ä, E, I, O, Ö, U, Ü, Y gegenüber.

Zur artikulatorischen Beschreibung von Konsonanten werden die folgenden Kriterien verwendet:

Beispielsweise lässt sich ein /m/ wie in Oma gemäß diesen Kriterien als stimmhafter bilabialer Nasal charakterisieren.

Unter akustisch-auditiven Kriterien betrachtet, unterscheiden sich Konsonanten von Vokalen im Grad ihrer Sonorität. Unter Sonorität versteht man die Schallfülle,das heißt die unterschiedliche akustische Reichweite der Laute.

Da jede Silbe einen Laut aufweist, dessen Sonorität die seiner Nachbarlaute übertrifft, haben Vokale eine größere Schallfülle als Konsonanten. Den Konsonanten fallen dadurch bestimmte Positionen in der Silbenstruktur zu, allgemein am Silbenanfang und -Ende, das heißt Konsonanten sind normalerweise keine Silbenträger.

Als Ausnahmen davon sind allerdings die Sonoranten: Approximanten (Vokale in eigentlich konsonantischer Position, etwa jung /jʊŋ/ aber phonetisch [i̯ʊŋ] und nasale und laterale Konsonanten (Konsonanten als Sonoritätsmaximum im Silbenreim wie etwa in Matten [matn̩] zu sehen.

Im Deutschen lautet das Wort mit der längsten Konsonantenbuchstabenfolge – wenn man nur Wörter mitzählt, die in üblichen Wörterbüchern verzeichnet sind – vermutlich Angstschweiß (fünf Konsonanten-Phoneme bzw. -Laute in Folge, die mit Hilfe von acht Konsonantenbuchstaben dargestellt werden).

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Konsonant (Substantiv) – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Wiktionary Wiktionary: konsonant (Adjektiv) – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konsonant — Konsonant …   Deutsch Wörterbuch

  • Konsonant — Sm std. (15. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. (littera) cōnsonāns f., zu l. cōnsonāns ( antis) mittönend , dem PPräs. von l. cōnsonāre mittönen, zusammentönen , zu l. sonāre tönen und l. con . Abstraktum: Konsonantismus.    Ebenso nndl. consonant …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • konsonant — konsònant m <G mn nātā> DEFINICIJA gram. glas koji se artikulira uz poluzatvoren ili zatvoren glasovni prolaz; suglasnik, opr. vokal ETIMOLOGIJA njem. Konsonant ← lat. consonans: suglasan …   Hrvatski jezični portal

  • Konsonant — (lat., Mitlauter), s. Lautlehre …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Konsonánt — (lat.), Mitlauter, jeder Sprachlaut außer den Vokalen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • konsònant — m 〈G mn nātā〉, {{c=1}}v. {{ref}}suglasnik{{/ref}} ✧ {{001f}}lat …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Konsonant — »Mitlaut«: Der grammatische Terminus wurde im 15. Jh. aus gleichbed. lat. (littera) consonans entlehnt. Dies gehört zu lat. con sonare »zusammen , mittönen«, einer Bildung zu lat. sonare »tönen« (vgl. ↑ kon..., ↑ Kon... und über das Grundwort vgl …   Das Herkunftswörterbuch

  • Konsonant — Kon·so·nạnt der; en, en; einer der Laute aus der großen Gruppe von Lauten in der Sprache, die nicht zu den Vokalen gehören (z.B. [b, k, s, v, t]) ↔ Vokal <ein stimmhafter, stimmloser Konsonant> || NB: der Konsonant; den, dem, des… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Konsonant — der Konsonant, en (Aufbaustufe) Laut, dessen Artikulation eine Verengung des Stimmtraktes verursacht, Gegenteil zu Vokal Synonym: Mitlaut Beispiel: Der Buchstabe b ist ein bilabialer Konsonant …   Extremes Deutsch

  • Konsonant — Mitlaut * * * Kon|so|nant [kɔnzo nant], der; en, en: Laut, bei dessen Aussprache die Luft im Mund mit der Zunge oder den Lippen gebremst wird: der Konsonant d wird im Deutschen am Ende des Wortes wie t gesprochen. Syn.: Mitlaut. * * *… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.