Kontinentalkongress


Kontinentalkongress

Der Kontinentalkongress (englisch Continental Congress) bestand aus den Delegierten der 13 Kolonien Nordamerikas, die sich gegen Beschränkungen der Freiheit der amerikanischen Bürger wehren wollten. Der Kongress tagte zwischen 1774 und 1789 und ging somit unmittelbar dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg voraus. Es gab zwei Kontinentalkongresse.

Inhaltsverzeichnis

Erster Kontinentalkongress

Der erste Kontinentalkongress tagte vom 5. September 1774 bis zum 26. Oktober 1774 in Philadelphia, Pennsylvania. Beschlossen wurden Maßnahmen gegen den Einquartierungsakt und Briefe direkt an den König verfasst, die das britische Parlament umgehen sollten. Die wichtigsten Themen dieses Kongresses waren eine Solidaritätserklärung aller Kolonien und die Verhängung einer einjährigen Export- und Importsperre gegenüber Großbritannien. Wichtiger Berater war der spätere 2. Präsident der USA, John Adams, Vertreter von Virginia war George Washington.

Zweiter Kontinentalkongress

Der zweite Kontinentalkongress bestand vom 10. Mai 1775 bis zum 2. März 1789. Er tagte an wechselnden Orten. Seit 1775 bereitete der Kongress die amerikanische Revolution gegen England vor. Man schuf eine Kontinentalarmee und eine eigene Währung, den Kontinental-Dollar.

Am 4. Juli 1776 wurde die von Thomas Jefferson verfasste amerikanische Unabhängigkeitserklärung vorgelegt, erster Unterzeichner war John Hancock, Präsident des Kontinentalkongresses.

Sitzungen des 2. Kontinentalkongresses
Datum Ort
10. Mai 1775–12. Dezember 1776 Philadelphia, Pennsylvania
20. Dezember 1776–4. März 1777 Baltimore, Maryland
5. März 1777–18. September 1777 Philadelphia, Pennsylvania
27. September 1777 (nur einen Tag) Lancaster, Pennsylvania
30. September 1777–27. Juni 1778 York, Pennsylvania
2. Juli 1778–21. Juni 1783 Philadelphia, Pennsylvania
30. Juni 1783–4. November 1783 Princeton, New Jersey
26. November 1783–3. Juni 1784 Annapolis, Maryland
1. November 1784–24. Dezember 1784 Trenton, New Jersey
11. Januar 1785–4. November 1785 New York, New York (bis zur Auflösung)
7. November 1785–3. November 1786
6. November 1786–30. Oktober 1787
5. November 1787–21. Oktober 1788
3. November 1788–2. März 1789

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kontinentalkongress — Kontinentalkongress,   der Delegiertenkongress der britischen Kolonien in Nordamerika, der vom 5. 9. bis 26. 10. 1774 (Erster Kontinentalkongress, noch ohne Georgia) und vom 10. 5. 1775 bis 1789 (Zweiter Kontinentalkongress) in Philadelphia… …   Universal-Lexikon

  • Erster Kontinentalkongress — Der Erste Kontinentalkongress war eine Versammlung von Delegierten, die von den regionalen Volksvertretungen der Dreizehn Kolonien in Britisch Nordamerika 1774 ernannt wurden. Er tagte nur kurzzeitig und bereitete dann seinen Nachfolger, den… …   Deutsch Wikipedia

  • Präsident des Kontinentalkongress — Der Präsident des Kontinentalkongresses war der leitende Verantwortliche des Kontinentalkongresses, der von den Delegierten für den Kongress gewählt wurde. Nachdem die Konföderationsartikel am 1. März 1781 angenommen worden waren, war das Amt… …   Deutsch Wikipedia

  • John Brown (Kontinentalkongress) — John Brown John Brown (* 12. September 1757 in Staunton, Virginia; † 29. August 1837 in Lexington, Kentucky) war ein US amerikanischer Politiker, der den Bundesstaat Virginia im Kontinentalkongress vertrat und als einer der beiden ersten US… …   Deutsch Wikipedia

  • John Stevens (Kontinentalkongress) — John Stevens (* 21. Oktober 1716 in New York City; † 10. Mai 1792 in Hoboken, New Jersey) war US amerikanischer Politiker. Leben John Stevens war im Jahr 1783 Mitglied im Kontinentalkongress für den Bundesstaat New Jersey. Er war der Sohn von… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas McKean — (Porträt von Charles Willson Peale, um 1797) Thomas McKean (* 19. März 1734 in New London Township, Chester County, Pennsylvania; † 24. Juni 1817 in Philadelphia) war ein Rechtsanwalt und Politiker, Offizier der Kontinentalarm …   Deutsch Wikipedia

  • Amerikanische Revolution — Als Amerikanische Revolution werden die Ereignisse bezeichnet, die zur Loslösung der Dreizehn Kolonien in Nordamerika vom Britischen Empire und zur Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika führten. Der Beginn der Revolutionszeit wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Caesar Rodney — Caesar Rodney. Caesar Rodney (* 7. Oktober 1728 in East Dover Hundred, Delaware; † 26. Juni 1784 ebenda) war ein Rechtsanwalt und Politiker. Er nahm als Offizier der Miliz von Delaware am Franzosen und Indianerkrieg und am Amerikanischen… …   Deutsch Wikipedia

  • George Read — George Read, Sr. (* 18. September 1733 bei North East (Maryland), Cecil County, Maryland, Kolonie des Königreichs Großbritannien; † 21. September 1798 in New Castle, Delaware, USA) war ein britisch US amerikanischer Rechtsanwalt und Staatsmann.… …   Deutsch Wikipedia

  • Amerikanische Unabhängigkeitserklärung — Die Urkunde der Unabhängigkeitserklärung nach einem Druck aus dem Jahr 1823 In der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von Amerika (engl.: Declaration of Independence; offiziell: The Unanimous Declaration of The Thirteen United… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.