Korallenmeerinseln


Korallenmeerinseln
Coral Sea Islands Territory

Korallenmeerinseln

Flagge Australiens
Flagge
Amtssprache Englisch
Staatsform australisches Außengebiet
Staatsoberhaupt und Regierungschef Elisabeth II.
Fläche 780.000 km²
Einwohnerzahl 3 bis 4 (Stationspersonal)
Internet-TLD keine eigene
Coral Sea Islands Territory in its region.svg
Korallenmeerinseln.png

Die Korallenmeerinseln sind eine Gruppe von kleinen, tropischen Inseln und Riffen im Korallenmeer, nordöstlich von Australien. Sie liegen verteilt auf einem Seegebiet von etwa einer Million Quadratkilometern, haben eine gesamte Küstenlänge von 3000 Kilometern bei einer Landfläche von 3 km². Auf keiner der Inseln gibt es einen Hafen, es gibt nur vor der Küste liegende Ankerplätze. Die größte Insel ist Willis Islet, auf ihr befindet sich die bemannte Wetterstation Willis Island mit einer Besatzung von 4 Personen. Auf den Inseln gibt es außerdem wichtige Nistplätze für Vögel und Schildkröten, aber die natürlichen Ressourcen der Inseln sind unbedeutend.

Inhaltsverzeichnis

Politik

Die Inselgruppe gehört als Territorium zu Australien und wird von Canberra aus vom Australian Department of the Environment verwaltet, das die Aktivitäten der Besucher überwacht. Das Territorium wurde 1969 geschaffen und 1997 um die weiter südlich gelegenen Riffe bzw. Atolle Middleton and Elizabeth Reef erweitert. Die Verteidigung unterliegt Australien und die Royal Australian Navy kontrolliert die Inseln in regelmäßigen Abständen. Die Abkürzung für das Territorium ist CR.

Einrichtungen

Australien betreibt automatische Wetterstationen auf vielen der Inseln und Riffen und beansprucht eine 200-Seemeilen-Fischereizone.

Bevölkerung

Es gibt keine dauerhafte Bevölkerung auf den Inseln mit Ausnahme der Besatzung der meteorologischen Station Willis Island und keine wirtschaftlichen Aktivitäten.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Korallenmeerinseln – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikiatlas Wikimedia-Atlas: Korallenmeerinseln – geographische und historische Karten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwul-lesbisches Königreich der Korallenmeerinseln — Lage (koloriert) Das Schwul lesbische Königreich der Korallenmeerinseln (englisch Gay and Lesbian Kingdom of the Coral Sea Islands) ist eine Mikronation vor der Küste des australischen Bundesstaats Queensland. Sie entstand aus Protest gegen die… …   Deutsch Wikipedia

  • Australischer Bund — Commonwealth of Australia Commonwealth von Australien …   Deutsch Wikipedia

  • Commonwealth of Australia — Commonwealth von Australien …   Deutsch Wikipedia

  • Coral Sea Islands — Karte der Korallenmeerinseln Die Korallenmeerinseln sind eine Gruppe von kleinen, tropischen Inseln und Riffen im Korallenmeer, nordöstlich von Australien. Sie liegen verteilt auf einem Seegebiet von etwa einer Million Quadratkilometern, haben… …   Deutsch Wikipedia

  • Cocos-Inseln — Territory of the Cocos (Keeling) Islands Kokosinseln Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Cocos-Keeling-Inseln — Territory of the Cocos (Keeling) Islands Kokosinseln Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Cocos-Keeling-Islands — Territory of the Cocos (Keeling) Islands Kokosinseln Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Cocos Islands — Territory of the Cocos (Keeling) Islands Kokosinseln Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Keeling-Inseln — Territory of the Cocos (Keeling) Islands Kokosinseln Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Keeling Islands — Territory of the Cocos (Keeling) Islands Kokosinseln Flagge …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.