Kotsack-Blattwespen

Gespinstblattwespen
Larven der Birnengespinstblattwespe (Neurotoma flaviventris)

Larven der Birnengespinstblattwespe (Neurotoma flaviventris)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Unterordnung: Pflanzenwespen (Symphyta)
Überfamilie: Megalodontidea
Familie: Gespinstblattwespen
Wissenschaftlicher Name
Pamphiliidae
Unterfamilien
  • Cephalciinae
  • Pamphiliinae

Die Familie der Gespinstblattwespen (Pamphiliidae) gehört zur Unterordnung der Pflanzenwespen (Symphyta). Zur Familie werden etwa 300 Arten gezählt, wovon 60 in Europa vorkommen.[1] Alle Arten leben innerhalb der Holarktis.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Tiere haben einen etwas abgeflachten und breiten Hinterleib, ihr Kopf ist verhältnismäßig groß. Die langen Fühler sind fadenförmig und bestehen aus 18 bis 36 Gliedern. Der Thorax ist an der Oberseite nicht eingebuchtet, sondern fast gerade, nur der Hinterrand ist leicht ausgeschnitten.

Die Larven haben schlecht ausgebildete Thorakalbeine, ihre Bauchbeine fehlen vollständig. Sie haben siebengliedrige Fühler.

Lebensweise

Die Weibchen legen ihre Eier einzeln oder in Gruppen an den Futterpflanzen ab, dazu wird ein kleiner Schnitt erzeugt, an welchen die Eier gelegt werden.

Die Larven leben einzeln oder gesellig in röhrigen Gespinsten am Ende von Zweigen. Diese Lebensweise hat wohl zu dem seltener verwendeten Namen Kotsack-Blattwespen für die Pamphiliidae geführt. Sie ernähren sich phytophag von den Blättern von Laubhölzern und auch von Nadelbäumen. Die Larven aus der Unterfamilie Cephalciinae leben ausschließlich auf Nadelgehölzen aus der Gruppe der Kieferngewächse, die Unterfamilie Pamphiliinae bevorzugt Bedecktsamer, besonders aus den Familien der Rosengewächse, Birkengewächse und Weidengewächse. Die Verpuppung findet nicht in einem Kokon, sondern im Erdboden statt, wo sie auch überwintern können. Die Arten, die auf Laubbäumen leben, können statt der Gespinströhren Blattwickel erzeugen. Manche Arten können in der Forstwirtschaft erhebliche Schäden anrichten.

Arten (Auswahl)

  • Unterfamilie Cephalciinae
  • Unterfamilie Pamphiliinae
    • Gesellige Birnen-Gespinstblattwespe (Neurotoma saltuum)

Referenzen

  1. Pamphiliidae. Fauna Europaea. Abgerufen am 20.05.2007.

Literatur

  • Heiko Bellmann: Bienen, Wespen, Ameisen. Hautflügler Mitteleuropas. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co KG, Stuttgart 1995, ISBN 3-440-09690-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blattwespen — (Tenthredinidae), Familie der Hautflügler, Insekten mit ungebrochenen, meist kurzen und gegen die Spitze hin verdickten Fühlern, ohne Einschnürung zwischen Bruststück und Hinterleib, vollkommen geäderten Flügeln und mit zwei Dornen an den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gespinstblattwespe — Gespinstblattwespen Larven der Birnengespinstblattwespe (Neurotoma flaviventris) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Gespinstblattwespen — Larven der Birnengespinstblattwespe (Neurotoma flaviventris) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) …   Deutsch Wikipedia

  • Pamphiliidae — Gespinstblattwespen Larven der Birnengespinstblattwespe (Neurotoma flaviventris) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.