Krones AG


Krones AG
KRONES AG
Logo der KRONES AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0006335003
Gründung 1951
Sitz Neutraubling, Deutschland

Leitung

Mitarbeiter 10.575 (Dezember 2010) [1]
Umsatz 2.173 Mio. EUR (2010) [1]
Branche Maschinenbau
Website www.krones.com

Die KRONES AG ist der weltweit führende[2] Hersteller von Anlagen für die Abfüllung und Verpackung von Getränken und flüssigen Nahrungsmitteln in PET-Flaschen und Glasflaschen sowie Getränkedosen. Das Unternehmen deckt mit seinen Anlagen und Maschinen den gesamten Produktions-, Abfüll- und Verpackungsprozess sowie den Materialfluss im Herstellungsbetrieb ab und integriert die kompletten, dafür erforderlichen IT-Systeme. Zusätzlich verfügt Krones über ein Verfahren für das Bottle-to-Bottle-Recycling von PET-Flaschen, so dass diese erneut als rPET (recycliertes PET) im Lebensmittelbereich verwendet werden können. Mit Lösungen zur Einsparung von PET wie der bislang leichtesten PET-Flasche für stilles Wasser mit 6,6 g gewann Krones den Deutschen Verpackungspreis 2008 in der Kategorie Verkaufsverpackungen.[3]

Das Nachhaltigkeitsprogramm "enviro" ist der konzerneigene Standard zur Konzeption energie- und medieneffizienter Maschinen und Anlagen. Der Anwender erhält damit die Dokumentation von Verbrauchswerten durch ein TÜV-Zertifikat.[4]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Unternehmensentwicklung von Krones ist eng verbunden mit der Aufbruchstimmung in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg. Hermann Kronseder, der Vater des heutigen Vorstandsvorsitzenden, begann 1951 halbautomatische Etikettiermaschinen nach eigener Konstruktion in Neutraubling herzustellen. Mit dem kontinuierlichen Erfolg der Maschinen wurde ab den 1960er Jahren das Maschinenprogramm um Packmaschinen und Füllsysteme erweitert. Im Jahr 1980 wurde das Unternehmen in die KRONES AG Aktiengesellschaft umgewandelt.

Zukäufe anderer Unternehmen waren die Bausteine zum jetzigen Komplettangebot an Maschinen für die Getränkeindustrie:

  • 1983: Anton Steinecker Maschinenfabrik (Sudhausbau), Freising 48.3816811.780219
  • 1988: Zierk Maschinenbau GmbH (Flaschenreinigungsmaschinen), Flensburg
  • 1998: Max Kettner GmbH (Verpackungsmaschinen), Rosenheim
  • 2000: Sander Hansen A/S (Pasteurisierungssysteme), Bröndby, Dänemark

Unternehmensdaten

Hauptsitz des Konzerns mit 10.575 Mitarbeitern ist Neutraubling bei Regensburg. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen insgesamt 8.280 Mitarbeiter. Neumaschinen und -anlagen werden ausschließlich an den deutschen Produktionsstandorten (Neutraubling, Nittenau, Flensburg, Freising und Rosenheim) hergestellt. Das international ausgerichtete Unternehmen erwirtschaftet über 80 Prozent des Umsatzes im Ausland und ist weltweit mit 40 Tochterunternehmen vertreten.

Die Tochterunternehmen

  • KIC Krones GmbH (Hightech-Klebstoffe für Etiketten und Kartonverpackungen sowie Betriebsmittel), Neutraubling,
  • KOSME S.R.L. (Abfüll- und Verpackungsmaschinen für den Mittelstand), Roverbella, Italien

ergänzen das Angebot rund um die Getränkeabfüllung.

2010 beantragte das Unternehmen rund 400 neue Patente und investierte rund 5 % der Umsatzerlöse in Forschung und Entwicklung.[1]

Wichtige Entwicklungen seit 1995

1997 Beginn der Streckblasmaschinenproduktion zur Herstellung von PET-Flaschen

2000 Auslieferung der ersten Anlage zur aseptischen Abfüllung von empfindlichen Erfrischungsgetränken [5]

2002 Realisierung der ersten PET-Recycling-Anlage zur Aufbereitung von PET-Flaschen

2005 Erweiterung der aseptischen Abfülltechnologie durch das Trockensterilisierungsverfahren mit Wasserstoffperoxidgas H2O2; Krones hatte bis dahin die Nasssterilisierung mit Peressigsäure im Programm; Krones bietet damit als einziges Unternehmen beide Techniken an

2006 Aufnahme des Geschäftsbereichs Fabrikplanung zur Errichtung kompletter schlüsselfertiger Getränkefabriken incl. Gebäudehülle; erstes Projekt für Brauereien, Củ Chi[6], Vietnam sowie für Mineralwasser Vitaqua, Breuna, Deutschland [7].

2010 Markteinführung des neuen Erhitzungssystems FlexWave für Preforms auf der Basis von Mikrowellentechnik zur Energie einsparenden Herstellung von PET-Flaschen; Entwicklung von ProShape, einem Verfahren zur Herstellung von asymmetrischen und ovalen Kunststoff-Behältern [1]

2011 Einführung von LitePac, einer komplett neuen Verpackungsvariante für Getränke: PET-Flaschen-Formationen werden nur mit einem Umreifungsband und einem Tragegriff versehen, so dass der Verpackungsabfall um 75 % gegenüber der bisherigen Folienverpackung reduziert werden kann [8]

Geschäftszahlen

Konzernumsatz [1]

  • 1.695 Mio. Euro (2005)
  • 1.911 Mio. Euro (2006)
  • 2.156 Mio. Euro (2007)
  • 2.381 Mio. Euro (2008)
  • 1.865 Mio. Euro (2009)
  • 2.173 Mio. Euro (2010)

Umsatzanteile nach Branchen 2010 [1]

  • Alkoholische Getränke 26,9 %
  • Nichtalkoholische Getränke 64,6 %
  • Food, Chemie, Pharma, Kosmetik 8,5 %

Vorstand [1]

  • Volker Kronseder, Vorstandsvorsitzender
  • Hans-Jürgen Thaus, stv. Vorstandsvorsitzender
  • Rainulf Diepold
  • Werner Frischholz
  • Christoph Klenk

Vorsitzender des Aufsichtsrates Ernst Baumann

Unternehmenskommunikation

Als eines der ersten Unternehmen der Investitionsgüterbranche gehört die Krones AG zu den Vorreitern in Sachen „Social Media“. Neben einem Account auf der Microbloggingplattform Twitter unterhält der Konzern auch eine Seite im sozialen Netzwerk Facebook. Des Weiteren werden sämtliche hauseigenen Videoproduktionen auf dem Portal „Krones TV“ zur Verfügung gestellt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g Geschäftsbericht 2010
  2. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
  3. Konzeptstudie „Nitropouch“
  4. http://www.krones.com/downloads/CSR_2010_Web_d.pdf CSR-Bericht 2010
  5. vgl. Brauwelt 46/47 (2000), S. 2052
  6. vgl. Do uong Viet Nam, Ausgabe 12/2009
  7. vgl. LVT Lebensmittel Industrie, Ausgabe Januar 2010
  8. vgl. Huber, Wolfgang, Gebindekonzept mit Zukunft, in: PackReport 06/2011, S. 18-19, Frankfurt/Main ISSN 0342-3743

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krones — AG Тип Акционерное …   Википедия

  • Krones — Logo de Krones Création 1951 Fondateurs Hermann Kronseder …   Wikipédia en Français

  • Krones — bezeichnet: einen deutschen Hersteller für Abfüll und Verpackungsanlagen, siehe Krones AG Krones ist der Familienname folgender Personen: Franz Krones (1835–1902), österreichischer Historiker Hartmut Krones (* 1944), österreichischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Krones AG — Тип Акционерное общество Листинг на бирже …   Википедия

  • Krones AG — Krones Krones modifier  …   Wikipédia en Français

  • Krones — Krones, Therese, geb. 1801 zu Freudenthal in Schlesien, betrat die Bühne in Presburg bes. in komischen Rollen u. 1820 das Leopoldstädter Theater in Wien, wo sie sofort engagirt u. Liebling des Publicums wurde; seit 1829 gastirte sie am Theater an …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Krones — Krones, 1) Therese, Schauspielerin, geb. 7. Okt. 1801 zu Freudenthal in Österreichisch Schlesien als Tochter eines herumziehenden Schauspieldirektors, gest. 28. Dez. 1830 in Wien, wurde nach mehreren Engagements an Provinzialbühnen 1821 Mitglied… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Krones — Krones, Franz, Ritter von Marchland, Geschichtschreiber, geb. 19. Nov. 1835 zu Ungar. Ostrau (Mähren), 1865 Prof. zu Graz, gest. das. 17. Okt. 1902; schrieb: »Handbuch der Geschichte Österreichs« (5 Bde., 1876 79), »Grundriß der österr.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Krones [2] — Krones, Therese, Schauspielerin, geb. 7. Okt. 1801 zu Freudenthal, seit 1821 am Leopoldstädter Theater in Wien, gest. 28. Dez. 1830; ihr Leben behandelten Bäuerle in einem Roman, Haffner dramatisch …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Krones — Krones,   Therese, österreichische Schauspielerin, * Freudenthal 7. 10. 1801, ✝ Wien 28. 12. 1830; ab 1821 in Wien am Leopoldstädter Theater in Lustspielen und Volksstücken; wirkte durch heitere Anmut, so als »Jugend« in F. Raimunds »Das Mädchen… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.