KultuRRevolution (Zeitschrift)


KultuRRevolution (Zeitschrift)

kultuRRevolution - zeitschrift für angewandte diskurstheorie ist eine sprach- und sozialwissenschaftliche Fachzeitschrift für Diskursforschung und Diskurstheorie, die von Jürgen Link in Zusammenarbeit mit der diskurswerkstatt bochum in Dortmund zweimal jährlich seit 1981 herausgegeben wird.

Die Beiträge zur Diskurstheorie beinhalten neben Kulturtypologie, Medienanalyse, diskursanalytische Literatur vor allem Anwendungen der Literaturtheorie und Kulturtheorie in Form von Schreibexperimenten, Unterrichtmaterialien sowie "Partisanentechnik gegen diskursive Zwänge". Neben der Diskurstheorie nach Michel Foucault und der Interdiskurstheorie Michel Pêcheux (1938-1983) werden eigene (Inter-)Diskursanalysen angewandt.

Die Zeitschrift hatte maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der kritischen Diskursanalyse nach Siegfried Jäger.

Literatur

  • Diaz-Bone, Rainer (2006, April). Operative Anschlüsse: Zur Entstehung der Foucaultschen Diskursanalyse in der Bundesrepublik. Jürgen Link im Gespräch mit Rainer Diaz-Bone [38 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research [On-line Journal], 7(3), Art. 20. Verfügbar über: [1] [Zugriff: 21, Januar, 2007].
  • Rolf Parr, Matthias Thiele (2005). Link(s). Eine Bibliographie zu den Konzepten "Interdiskurs", "Kollektivsymbolik" und "Normalismus" sowie einigen weiteren Fluchtlinien. Heidelberg: Synchron.
  • Siegfried Jäger, Margarete Jäger (2004): Kritische Diskursanalyse. Eine Einführung. 4. erw. Aufl., Duisburg/Münster 2004. ISBN 3-89771-732-8

Weblinks

  • [2] Zur Methodik Jürgen Links
  • [3] kultuRRevolution - zeitschrift für angewandte diskurstheorie

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kulturrevolution — Die chinesische Kulturrevolution (chinesisch 無產階級文化大革命 / 无产阶级文化大革命 wúchǎnjiējí wénhuà dàgémìng ‚Große Proletarische Kulturrevolution‘, oder kurz 文革 wéngé) war eine politische Kampagne zwischen 1966 und 1976, die von Mao Zedong …   Deutsch Wikipedia

  • Elemente (Zeitschrift) — Elemente ist eine deutsche Zeitschrift. Die unregelmäßig erscheinende Zeitschrift deckt in ihren Ausgaben Themenbereiche der Neuen Rechten ab. Sie wurde 1986 gegründet und trägt den Untertitel Elemente der Metapolitik zur europäischen… …   Deutsch Wikipedia

  • China: Die erste Kulturrevolution 1916 bis 1919 —   Die neue Generation, die sich nach der Revolution von 1911 zu Wort meldete, kannte die chinesische Tradition gut genug, um sie profund kritisieren zu können, hatte aber genügend andere Einflüsse aufgenommen, um über alte kulturelle… …   Universal-Lexikon

  • Normalismus — Jürgen Link (* 1940) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler (Germanist und Romanist). Er hatte bis zu seiner Emeritierung 2005 an der Universität Dortmund eine Professur inne. Er wohnt in Hattingen Niederwenigern. Link engagierte sich sowohl… …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Link — (* 1940) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler (Germanist und Romanist). Er hatte bis zu seiner Emeritierung 2005 an der Universität Dortmund eine Professur inne. Er wohnt in Hattingen Niederwenigern. Link engagierte sich sowohl in Paris als …   Deutsch Wikipedia

  • Krieg in Afghanistan seit 2001 — Soldaten der amerikanischen Spezialeinheiten zusammen mit Kämpfern der Nordallianz westlich von Kunduz Ende des Jahres 2001 Der Krieg in Afghanistan seit 2001 ist die jüngste Phase des seit 1978 andauernden afghanischen Konflikts, die mit der US… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf John Gorsleben — Rudolf John Gorsleben; zeitgenössische Illustration Anfang der 1940er Jahre Rudolf John Gorsleben (eigentlich Rudolf John) (* 16. März 1883 in Metz; † 23. August 1930 in Bad Homburg vor der Höhe) war ein ariosophisch orientierter Runologe und… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Schobert — (* 1963; † 18. November 2006) war ein deutscher Sozialwissenschaftler und Publizist. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke 3 Einzelnachweise 4 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Kleist — Heinrich von Kleist, Reproduktion einer Illustration von Peter Friedel, die der Dichter 1801 für seine Verlobte Wilhelmine von Zenge anfertigen ließ Bernd Heinrich Wilhelm von Kleist (* 18. Oktober, nach Kleists eigenen Angabe …   Deutsch Wikipedia

  • Klartext Verlag — Die Klartext Verlagsgesellschaft mbH ist ein Verlag in Essen. Das im April 1983 gegründete Unternehmen befindet sich auf dem Gelände der Zeche Fritz. Es beschäftigt zur Zeit neun feste Mitarbeiter. Geschäftsführer sind Ludger Claßen und Stefan… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.