Kupferschnitt


Kupferschnitt

Der Kupferschnitt ist ein dem Kupferstich verwandtes grafisches Tiefdruckverfahren. Eine Kupferplatte dient dabei als Druckplatte.

Der Unterschied zum Kupferstich liegt darin, dass der Kupferschnitt neben den Schnittfurchen auch Grate aufweist und somit auch Merkmale eines Hochdruckverfahrens trägt. Die Erfindung wird dem Emailleur und Grafiker Curt Hasenohr-Hoelloff zugeschrieben. [1]

Der Kupferschnitt ist dem Bleischnitt, dem Stahlschnitt und dem Holzschnitt verwandt. Die Arbeitstechniken unterscheiden sich nicht grundlegend. Lediglich die Möglichkeiten der Ausarbeitung weichen je nach Material voneinander ab.

Einzelnachweise

  1. Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann. Abgerufen am 20. August 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ivan Patachich — Iván Patachich [ˈivaːn ˈpɒtɒʧiʧ] (* 3. Juni 1922 in Budapest; † 9. Mai 1993) war ein ungarischer Komponist. Sein Studium absolvierte er an der Franz Liszt Musikakademie Budapest von 1941 bis 1947 Komposition bei Albert Siklós, János Viski und… …   Deutsch Wikipedia

  • Iván Patachich — [ˈivaːn ˈpɒtɒʧiʧ] (* 3. Juni 1922 in Budapest; † 9. Mai 1993 ebenda) war ein ungarischer Komponist. Sein Studium absolvierte er an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest von 1941 bis 1947 – Komposition bei Albert Siklós, János Viski und Ferenc …   Deutsch Wikipedia

  • Kupferstich — Kupferstich, 1661; Die Feuerwehr von Nürnberg mit einer Feuerspritze Der Kupferstich (veraltet auch Chalkographie genannt) gehört zu den grafischen Tiefdruckverfahren. Beim Kupferstich wird das zu druckende Bild mit einem Grabstichel spanabhebend …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.