Körnerstrom

Ein Körnerstrom (engl. grain flow)[1][2] ist ein Massentransportprozess wie z. B. eine Sandrutschung auf der Leeseite einer Düne.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung und Besonderheiten

Zu Beginn des Vorgangs wirken zunächst nur gravitative Kräfte, weshalb z. B. bei der Bildung an Dünen eine Hangneigung von etwa 30 Grad notwendig ist, um ein Fließen der Sedimentkörner herbeizuführen. Wenn die Partikel in Bewegung sind, kommt es zu Kornzusammenstößen, die das Sediment auflockern und zusätzlich Druck auf die enthaltenen Körner ausüben. Durch die höhere Korndichte im unteren Bereich herrscht dort eine höhere Scherkraft vor, die die größeren Partikel in die oberen Bereiche treibt. Diese Partikel wirken dann wiederum als eine Art Sieb, das nur noch kleine Körner in die tieferen Bereiche des Körnerstroms durchlässt. Durch diese Mechanismen kommt es zu einer inversen Gradierung innerhalb eines Körnerstroms, bei der die gröberen Partikel oben und die feineren unten zu finden sind[3].

Einteilung der Körnerströme

Man unterscheidet unveränderte von veränderten Körnerströmen. Während unveränderte Körnerströme nur wenige Zentimeter mächtig werden, können veränderte Körnerströme durch Anteile von Ton und Geröllen mächtige Sedimente bilden. Da Ton bei diesem Prozess als eine Art Schmiermittel wirkt, können sich veränderte Körnerströme bereits an flacheren Hängen bilden.

Quellen

  1. Reineck 1984: 308
  2. Schäfer 2005: 305-306
  3. Füchtbauer 1988: 816

Literatur

  • H. Füchtbauer (1988): 13. Transportvorgänge und Sedimentstrukturen. -- In: H. Füchtbauer [Hrsg.], Sediment-Petrologie, Teil 2, Sedimente und Sedimentgesteine. -- 4. Aufl.: 779-863, 61 Abb., 9 Tab.; Stuttgart (Schweizerbart).
  • H.E. Reineck (1984): Aktuogeologie klastischer Sedimente. -- Senckenberg-Buch, Bd. 61: 348 S., 250 Abb., 12 Tab.; Frankfurt am Main (Kramer).
  • Andreas Schäfer (2005): Klastische Sedimente. Fazies und Sequenzstratigraphie. -- X + 414 S., 342 Abb.; München (Elsevier).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absperrmittel — für Massengüterbehälter. Wie sich im neuzeitlichen Elektromaschinenbau nach der Eigenart des elektrischen Stromes für die besonderen Bedürfnisse der berührten Industrien eigen gestaltete Elemente herausgebildet haben, die meist: selbst in den… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Grain flow — Ein Körnerstrom (engl. grain flow)[1][2] ist ein Massentransportprozess wie z. B. eine Sandrutschung auf der Leeseite einer Düne. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung und Besonderheiten 2 Einteilung der Körnerströme …   Deutsch Wikipedia

  • Massenstrom — Der Massenstrom ṁ, beschreibt die Masse eines Mediums, die sich in einer Zeiteinheit durch einen Querschnitt bewegt. Der Massenstrom wird mitunter auch als Durchsatz oder mit μ bezeichnet und in Kilogramm je Sekunde angeben, auch je Minute oder… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.