LMG 11

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.
Leichtes Maschinengewehr Typ 11
Allgemeine Information
Entwickler:/Hersteller: Kijiro Nambu
Entwicklungsjahr: 1922
Herstellerland: Japan
Produktionszeit: 1922 bis
Modellversionen: T-11
Waffenkategorie: leichtes Maschinengewehr
Maße
Gesamtlänge: 1100 mm
Gewicht:
(mit leerem Magazin):
10,2 kg
Lauflänge:

443 mm

Technische Daten
Kaliber:

6,5 x 51 SR Typ 38

Mögliche Magazinfüllungen: 30 Patronen
Kadenz: 120–500 Schuss/min
Mündungsgeschwindigkeit
Projektil (V0):
730 m/s
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Liste der Handfeuerwaffen

Das Leichte Maschinengewehr Typ 11 (jap. 十一年式軽機関銃, jūichi nenshiki keikikanjū) wurde 1922 von der japanischen Armee eingeführt, nachdem die japanische Regierung in Folge des Russisch-Japanischen Krieges ein Gegenstück zur MP 18 der Russen forderte. Es war das erste Maschinengewehr, das in Japan gebaut wurde.

MG mit Munitionskiste

Das MG verschoss wie das Standardgewehr der Infanterie Japans, die Arisaka T-38, 6,5-mm-Patronen. Es benutzte sogar das gleiche Magazin. Dieses wurde seitlich am Lauf des Maschinengewehrs angebracht und in einer Art „Box“ in sechs übereinander liegenden Munitionspacks verstaut und abgeschossen. Dieser Munitions- und Nachlademechanismus war einzigartig, sollte sich jedoch im Kampf als sehr hinderlich erweisen. Die einzelnen Packs stockten oft beim Abfeuern des vollautomatischen Gewehrs, und Ladehemmungen waren somit an der Tagesordnung.

Wegen der schlechten Erfahrungen, die zu Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem Typ 11 gemacht wurden, kam schnell die Forderung nach einem effektiveren Maschinengewehr auf. Nach einigen Änderungsversuchen am Typ 11 fiel 1941 die Entscheidung auf den Prototyp des Leichten Maschinengewehrs Typ 99.

Der Plan, den Typ 99 zum Standard-Maschinengewehr der japanischen Armee zu machen, scheiterte jedoch aus wirtschaftlichen Gründen. Das Typ 11 ist eines der Gewehre, die schnell auftauchten und wieder verschwanden, auch zur Zeit ihrer Verwendung war die Waffe eher unbekannt. Die US-Army verspottete während des Pazifikkriegs die Waffe als „Fehlkonstruktion“, und viele Marines behaupteten aus Spaß: „Mein M1 Garand ist ein besseres Maschinengewehr als euer T-11“.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lmg 25 — Allgemeine Information Militärische Bezeichnung: Leichtes Maschin …   Deutsch Wikipedia

  • LMG — can mean: * Light machine gun * the Like Minded Group of countries within the United Nations * the The Leon M. Goldstein High School for the Sciences in Brooklyn NY * the LawMedia Group, a public affairs firm in Washington, D.C …   Wikipedia

  • LMG — ist die Abkürzung für: Lübecker Maschinenbau Gesellschaft Ludwig Meyn Gymnasium in Uetersen Lise Meitner Gymnasium in Hamburg und Leverkusen Leichtes Maschinengewehr, die meist eine Variante gängiger Sturmgewehre gleichen Kalibers sind …   Deutsch Wikipedia

  • LMG 08 — MG 08 Allgemeine Information Militärische Bezeichnung: MG 08 Entwickler:/Hersteller: Waffenfabrik Loewe; Deutsche …   Deutsch Wikipedia

  • Lmg 25 — Leichtes Maschinengewehr 1925 Тип: ручной пулемёт …   Википедия

  • LMG — abbreviation light machine gun …   New Collegiate Dictionary

  • LMG — Light Machine Gun (Governmental » Military) Light Machine Gun (Community » Law) * Local Management Group (Business » General) * Local Management Group (Governmental » US Government) * Low Mobility Grout (Business » Products) * Linux Mail Group… …   Abbreviations dictionary

  • LMG — lethal midline granuloma; lingual mucosal graft …   Medical dictionary

  • LMG — Left Main Gear NASA …   Acronyms

  • LMG — Lebensmittelgesetz EN Foodstuffs Law …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.