Lamium

Taubnesseln
Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum)

Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum)

Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Unterfamilie: Lamioideae
Gattung: Taubnesseln
Wissenschaftlicher Name
Lamium
L.

Die Taubnesseln (Lamium) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Taubnesseln sind einjährige bis ausdauernde krautige Pflanzen. Die Pflanzen sind mit kegelförmigen Haaren und kleinen, sitzenden Drüsen besetzen. Die Blätter sind nesselartig, haben eine Netznervatur und sind behaart, ihr Rand ist stumpf gekerbt bis grob gezähnt.

Die Blüten sind fast sitzend und stehen zu 5 bis 15 in Scheinquirlen mit kurzen Vorblättern. Die Scheinquirle sind mehr oder weniger weit voneinander entfernt. Die Tragblätter der Halbquirle sind laubblattartig. Der Kelch ist röhrig bis glockig, fünfnervig und fünfzähnig. Die Zähne sind annähernd gleich lang und pfriemlich. Die Krone ist zygomorph, vorne bauchig erweitert und deutlich zweilippig. Ihre Farbe ist weiß, rosa oder purpurn. Die Oberlippe ist helmförmig, gewölbt und meist ganzrandig, selten ausgerandet bis zweispaltig. Die Außenseite ist meistens behaart. Die Unterlippe besteht aus einem großen, gestutzten bis zweilappigen Mittelzipfel und zwei seitlichen, kleineren, zahnförmigen bis fehlenden Seitenzipfeln. Es gibt zwei kürzere und zwei längere Staubblätter, die alle fertil sind. Sie sind parallel angeordnet und reichen nicht über die Oberlippe hinaus.

Die Teilfrüchte sind scharf dreikantig, an der Spitze gestutzt und tragen am Grund ein Elaiosom.

Blüten- und Ausbreitungsökologie

Die Blüten stellen Lippenblumen bzw. Hummelblumen dar und werden durch Hummeln und andere Apoiden bestäubt. Neben den normalen zwittrigen Blüten gibt es auch rein weibliche oder auch kleistogame Blüten. Bei den meisten Arten ist der Nektar durch einen Haarkranz im Inneren der Krone geschützt. Der Griffel ist länger als die Staubblätter, dies fördert die Fremdbestäubung.

Die Ausbreitung der Teilfrüchte erfolgt durch Ameisen (Myrmekochorie).

Systematik

Riesen-Taubnessel (Lamium orvala)

Die Gattung der Taubnesseln wird innerhalb der Familie Lippenblütler (Lamiaceae) in die Unterfamilie Lamioideae, Tribus Lamieae gestellt. Die Gattung umfasst rund 30 Arten.[1]

Die mitteleuropäischen Arten sind:[2]

Die Sippe der Goldnesseln mit rund 10 Arten[1] wird je nach Bearbeiter als eigene Gattung Galeobdolon[1][2][3] oder als Untergattung der Taubnesseln (Lamium subg. Galeobdolon) eingestuft. In Mitteleuropa umfasst sie folgende Arten:[2]

  • Silber-Goldnessel (Lamium argentatum = Galeobdolon argentatum)
  • Endtmanns Goldnessel (Lamium endtmannii = Galeobdolon endtmannii)
  • Blaßgelbe Goldnessel (Lamium flavidum = Galeobdolon flavidum)
  • Gewöhnliche Goldnessel (Lamium galeobdolon = Galeobdolon luteum)
  • Berg-Goldnessel (Lamium montanum = Galeobdolon montanum)

Belege

  • Siegmund Seybold (Hrsg.): Schmeil-Fitschen interaktiv (CD-Rom), Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2001/2002, ISBN 3-494-01327-6

Einzelnachweise

  1. a b c M.A. Fischer, K. Oswald, W. Adler: Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol. Dritte Auflage, Land Oberösterreich, Biologiezentrum der OÖ Landesmuseen, Linz 2008, ISBN 978-3-85474-187-9
  2. a b c Siegmund Seybold (Hrsg.): Schmeil-Fitschen interaktiv (CD-Rom), Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2001/2002, ISBN 3-494-01327-6
  3. Flora of China

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lamium — Henbit deadnettle (Lamium amplexicaule) Scientific classification Kingdom: Plantae …   Wikipedia

  • Lamĭum — (L. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Labiatae Stachydeae, Lamieae, 14. Kl. 1. Ordn. L.; Staubgefäße genähert, unter der Oberlippe gleichlaufend, Staubbeutel mit gemeinschaftlicher Längsritze aufspringend, Oberlippe helmförmig, die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lamĭum — L. (Taubnessel), Gattung der Labiaten, ein oder mehrjährige Kräuter mit oft herzförmigen, gekerbten, gezahnten oder mannigfaltig geschnittenen Blättern und vielblütigen, oberwärts oft gedrängten Scheinquirlen in den Blattachseln, mit roten oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lamium — Lamĭum L., Bienensaug, Taubnessel, Pflanzengattg. der Labiaten, Kräuter in der nördl. gemäßigten Zone der Alten Welt. Die bekanntesten Arten sind die weiße und die rote Taubnessel, L. album und purpurĕum L …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lamium — Lamier Lamium …   Wikipédia en Français

  • Lamium —   Lamium Lamium amplexicaule …   Wikipedia Español

  • Lamium — noun genus of Old World herbs: dead nettles; henbits • Syn: ↑genus Lamium • Hypernyms: ↑asterid dicot genus • Member Holonyms: ↑Labiatae, ↑family Labiatae, ↑Lamiaceae, ↑ …   Useful english dictionary

  • Lamium L. — Род 220. Яснотка (Сем. Lamiaceae – Губоцветные) 424. Lamium maculatum L. – Яснотка пятнистая 425. Lamium purpureum L. – Яснотка пурпуровая …   Флора Центрально-лесного государственного заповедника

  • lamium — /lay mee euhm/, n. any of several plants belonging to the genus Lamium, of the mint family, some species of which have whitish or variegated leaves and are cultivated as ornamentals or ground cover. [ < NL (Linnaeus); LL (Pliny): dead nettle,… …   Universalium

  • Lamium — La|mi|um das; [s] <aus gleichbed. nlat. lamium, dies zu gr. lamós »Schlund, Rachen« (weil die Blüte einem geöffneten Rachen ähnelt)> Taubnessel …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.