Landkreis Neuburg-Schrobenhausen


Landkreis Neuburg-Schrobenhausen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen Deutschlandkarte, Position des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen hervorgehoben
48.6611.2
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Verwaltungssitz: Neuburg a.d.Donau
Fläche: 739,75 km²
Einwohner:

91.397 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 124 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen: ND
Kreisschlüssel: 09 1 85
Kreisgliederung: 18 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Platz der Deutschen Einheit 1
86633 Neuburg a.d. Donau
Webpräsenz: www.neuburg-schrobenhausen.de
Landrat: Roland Weigert (FW)
Lage des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen in Bayern
Weiden in der Oberpfalz Straubing Würzburg Schwabach Schweinfurt Regensburg Rosenheim Nürnberg Nürnberg Passau Landshut Memmingen Kaufbeuren Kempten Ingolstadt Fürth Hof Erlangen Coburg Bayreuth Bamberg Augsburg München Aschaffenburg Amberg Ansbach Landkreis Würzburg Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen Landkreis Weilheim-Schongau Landkreis Unterallgäu Landkreis Traunstein Landkreis Tirschenreuth Landkreis Straubing-Bogen Landkreis Starnberg Landkreis Schweinfurt Landkreis Schwandorf Landkreis Rottal-Inn Landkreis Roth Landkreis Rosenheim Landkreis Rhön-Grabfeld Landkreis Regensburg Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm Landkreis Regen Landkreis Passau Landkreis Ostallgäu Landkreis Oberallgäu Landkreis Nürnberger Land Landkreis Neu-Ulm Landkreis Neustadt an der Waldnaab Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz Landkreis Neuburg-Schrobenhausen Landkreis München Landkreis Mühldorf am Inn Landkreis Miltenberg Landkreis Miesbach Landkreis Main-Spessart Landkreis Lindau (Bodensee) Landkreis Lichtenfels Landkreis Landshut Landkreis Landsberg am Lech Landkreis Kulmbach Landkreis Kronach Landkreis Kitzingen Landkreis Kelheim Landkreis Hof Landkreis Haßberge Landkreis Günzburg Landkreis Garmisch-Partenkirchen Landkreis Fürth Landkreis Fürstenfeldbruck Landkreis Freyung-Grafenau Landkreis Freising Landkreis Forchheim Landkreis Erlangen-Höchstadt Landkreis Erding Landkreis Eichstätt Landkreis Ebersberg Landkreis Donau-Ries Landkreis Dingolfing-Landau Landkreis Dillingen an der Donau Landkreis Deggendorf Landkreis Dachau Landkreis Coburg Landkreis Cham Landkreis Berchtesgadener Land Landkreis Bayreuth Landkreis Bamberg Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen Landkreis Bad Kissingen Landkreis Augsburg Landkreis Aschaffenburg Landkreis Ansbach Landkreis Amberg-Sulzbach Landkreis Altötting Landkreis Aichach-Friedberg Bodensee Schweiz Österreich Baden-Württemberg Hessen Tschechien Sachsen ThüringenKarte
Über dieses Bild

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen liegt im Herzen Bayerns, im Norden des Regierungsbezirks Oberbayern. Nachbarlandkreise sind im Norden der Landkreis Eichstätt, im Nordosten die kreisfreie Stadt Ingolstadt, im Osten der Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm, im Süden der Landkreis Aichach-Friedberg und im Westen der Landkreis Donau-Ries, die beide zum Regierungsbezirk Schwaben gehören.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Landkreis erstreckt sich im Norden von den Ausläufern des Altmühltals und der Fränkischen Alb über die Donauniederung mit der Kreisstadt Neuburg und dem angrenzenden Donaumoos in der Mitte des Kreises, bis zu den sandigen Feldern der Spargelbauern auf dem Donau-Isar-Hügelland um Schrobenhausen im Süden des Landkreises.

Geschichte

Der Landkreis umfasst das Gebiet des ehemaligen Herzogtums Neuburg-Sulzbach mit dessen Gericht Neuburg und das zum Kurfürstentum Bayern gehörigen Gebiet um Schrobenhausen. 1777 kam das Herzogtum Neuburg-Sulzbach ebenfalls zu Bayern. 1803 wurden die Landgerichte Neuburg und Schrobenhausen errichtet. Das Landgericht Neuburg gehörte ab 1808 zunächst zum Altmühlkreis, ab 1810 zum Oberdonaukreis, der ab 1838 Schwaben und Neuburg, später nur noch Schwaben hieß. Das Landgericht Schrobenhausen gehörte ab 1810 zum Isarkreis, der 1838 in Oberbayern umbenannt wurde. Die Stadt Neuburg an der Donau wurde 1809 bereits eine kreisunmittelbare Stadt. 1852 wurde die Distriktgemeinde Neuburg gegründet. 1862 entstanden die Königlichen Bezirksämter Neuburg und Schrobenhausen. Dabei umfasste das Bezirksamt Neuburg das neu gebildete Stadt- und Landgericht Neuburg und das Bezirksamt Schrobenhausen das gleichnamige Landgericht. 1879/80 wurde der Bezirk Neuburg um das Gebiet Rain, das seit 1862 zum Bezirksamt Aichach gehörte, sowie um sieben Gemeinden des Bezirksamt Donauwörth vergrößert. Er musste dafür aber zehn Gemeinden an das Bezirksamt Ingolstadt abgeben. 1939 wurden die Bezirksämter in Landratsämter bzw. die Bezirke in Landkreise umbenannt. 1940 wurde die Stadt Neuburg an der Donau in den Landkreis Neuburg eingegliedert, doch wurde dies 1948 wieder rückgängig gemacht.

Im Rahmen der Gebietsreform 1972 wurde der Landkreis Neuburg an der Donau aufgeteilt: Der westliche Teil um Thierhaupten und die Stadt Rain verblieb beim Regierungsbezirk Schwaben und wurde den neu gebildeten Landkreisen Donau-Ries, Aichach-Friedberg und Landkreis Augsburg angegliedert. Der Hauptteil des Landkreises Neuburg wurde jedoch mit den meisten Gemeinden des Landkreises Schrobenhausen (nur eine Gemeinde kam zum Landkreis Aichach-Friedberg) und der bislang kreisfreien Stadt Neuburg an der Donau zu einem neuen Landkreis vereinigt, der zunächst die alte Bezeichnung „Landkreis Neuburg an der Donau“ weiterführte und dem Regierungsbezirk Oberbayern zugeteilt wurde. 1973 erhielt der Landkreis aber seine heutige Bezeichnung „Landkreis Neuburg-Schrobenhausen“. Die Stadt Neuburg an der Donau erhielt durch den Verlust der Kreisfreiheit den Status einer Großen Kreisstadt, welche Kreissitz des neuen Landkreises wurde.

Politik

Kreistag in der Wahlperiode 2008–2014

Partei Sitze
Christlich-Soziale Union (CSU) 27
Freie Wähler (FW) 18
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 10
Die Grünen/Alternative Liste 2
Freie Demokratische Partei (FDP) 2
Die Unabhängigen Schrobenhausener (DU SOB) 1
Insgesamt 60

Landräte seit 1972

  • Dr. Walter Asam (CSU): 1972–1984
  • Dr. Richard Keßler (CSU): 1984–2008
  • Roland Weigert (FW): seit 1. Mai 2008

Kreispartnerschaften

Der Landkreis unterhält heute partnerschaftliche Beziehungen zum Saale-Orla-Kreis in Thüringen sowie zum Landkreis Jesenik in Tschechien und zu Sète in Frankreich.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Die Bayerische Staatsbahn eröffnete von Ingolstadt aus 1874 die Donautalbahn über Neuburg flussaufwärts nach Donauwörth und im folgenden Jahr über Schrobenhausen die Paartalbahn nach Augsburg.

Die Stichbahn Dollnstein–Rennertshofen führte seit 1916 aus dem Altmühltal durch den Jura nach Rennertshofen am linken Donauufer. Hier wurde der Personenverkehr 1960 eingestellt, aber zeitweise bis 1993 noch eine Museumsbahn betrieben.

Städte und Gemeinden

(Einwohner am 31. Dezember 2010[2])

Städte

  1. Neuburg a.d.Donau, Große Kreisstadt (28.197)
  2. Schrobenhausen (15.984)

Märkte

  1. Burgheim (4523)
  2. Rennertshofen (4783)

Verwaltungsgemeinschaften

  1. Neuburg a.d.Donau
    mit den Mitgliedsgemeinden Bergheim und Rohrenfels
  2. Schrobenhausen
    mit den Mitgliedsgemeinden Berg im Gau, Brunnen, Gachenbach, Langenmosen und Waidhofen

Keine Gemeindefreien Gebiete

Gemeinden

  1. Aresing (2684)
  2. Berg im Gau (1193)
  3. Bergheim (1820)
  4. Brunnen (1577)
  5. Ehekirchen (3697)
  6. Gachenbach (2350)
  7. Karlshuld (5189)
  8. Karlskron (4798)
  9. Königsmoos (4361)
  10. Langenmosen (1500)
  11. Oberhausen (2639)
  12. Rohrenfels (1512)
  13. Waidhofen (2188)
  14. Weichering (2402)
Ingolstadt Landkreis Aichach-Friedberg Landkreis Augsburg Landkreis Dachau Landkreis Eichstätt Landkreis Donau-Ries Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm Aresing Berg im Gau Bergheim (Oberbayern) Brunnen (Bayern) Burgheim Ehekirchen Gachenbach Karlshuld Karlskron Königsmoos Langenmosen Neuburg an der Donau Oberhausen (bei Neuburg/Donau) Rennertshofen Rohrenfels Schrobenhausen Waidhofen (Oberbayern) WeicheringMunicipalities in ND.svg
Über dieses Bild

Literatur

  • Klaus Hopp und Winfried Rein, Lebensraum Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, Neuburg an der Donau, 1988
  • Ludwig Wagner, Streifzug durch Neuburg und den Landkreis, Neuburg an der Donau, 2008,
  • Ludwig Wagner, Streifzug durch Neuburg und den Landkreis Teil 2, Neuburg an der Donau, 2009

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung – Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Quartale (hier viertes Quartal, Stichtag zum Quartalsende) (Hilfe dazu)
  2. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung – Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Quartale (hier viertes Quartal, Stichtag zum Quartalsende)

Weblinks

 Commons: Landkreis Neuburg-Schrobenhausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Gemeinden im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen — Karte des Landkreises Neuburg Schrobenhausen Die Liste der Gemeinden im Landkreis Neuburg Schrobenhausen gibt einen Überblick über die 18 kleinsten Verwaltungseinheiten des Landkreises Neuburg Schrobenhausen. Zwei der Gemeinden sind Städte, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen — Die Liste der Orte im Landkreis Neuburg Schrobenhausen listet die amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Neuburg Schrobenhausen auf.[1] Systematische Liste Alphabet der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wappen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen — Die Liste der Wappen im Landkreis Neuburg Schrobenhausen zeigt die Wappen der Gemeinden im bayerischen Landkreis Neuburg Schrobenhausen. Inhaltsverzeichnis 1 Landkreis Neuburg Schrobenhausen 2 Wappen der Städte, Märkte und Gemeinden 3 Ehemalige… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kreisstraßen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen — Die Liste der Kreisstraßen im Landkreis Neuburg Schrobenhausen ist eine Auflistung der Kreisstraßen im Landkreis Neuburg Schrobenhausen (kurz ND) mit deren Verlauf. Kreisstraßen in den Nachbarlandkreisen: AIC Kreisstraße im Landkreis Aichach… …   Deutsch Wikipedia

  • Oberhausen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) — Oberhausen (Bavière) Oberhausen …   Wikipédia en Français

  • Oberhausen (landkreis neuburg-schrobenhausen) — Oberhausen (Bavière) Oberhausen …   Wikipédia en Français

  • Landkreis Neuburg an der Donau — Lage in Bayern Der Landkreis Neuburg an der Donau, amtlich Landkreis Neuburg a.d.Donau, gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Schwab …   Deutsch Wikipedia

  • Neuburg-Schrobenhausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neuburg-Schrobenhausen — Arrondissement de Neuburg Schrobenhausen Arrondissement de Neuburg Schrobenhausen Landkreis Neuburg Schrobenhausen …   Wikipédia en Français

  • Neuburg-Schrobenhausen (arrondissement) — Arrondissement de Neuburg Schrobenhausen Arrondissement de Neuburg Schrobenhausen Landkreis Neuburg Schrobenhausen …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.