Leonce Perret

Léonce Perret im Jahr 1900

Léonce Perret (* 13. Mai 1880 in Niort; † 14. August 1935 in Paris) war ein französischer Schauspieler, Drehbuchautor, Produzent und Regisseur.

Der gelernte Bühnenschauspieler erschien zu Anfang des 20. Jahrhunderts in verschiedenen deutsch-französischen Stummfilmproduktionen und arbeitete mehrfach mit dem Regisseur Louis Feuillade und der Filmproduktionsgesellschaft Gaumont zusammen. Parallel zu seiner Schauspielkarriere zeigte er sich ab 1909 auch als Regisseur und Drehbuchautor von über 200 Kurz- und Langfilmen verantwortlich, sein erster Erfolg war Le Feu à la mine, 1911.

1917 emigrierte Perret in die Vereinigten Staaten, arbeitete für das Hollywood-Studio Pathé und gründete seine eigene Produktionsfirma, die Perret Picture Inc. In den USA entstand auch 1918 einer seiner bekanntesten Filme, das Kriegsdrama Lest We Forget (N’oublions jamais). Anfang der 1920er Jahre kehrte Perret nach Frankreich zurück und arbeitete bis zu seinem Tod im Jahr 1935 an weiteren Filmprojekten, zu denen er auch die Drehbücher beisteuerte. Sein letzter Film, die Großproduktion Koenigsmark, das als Vehikel für die österreichisch-italienische Schauspielerin Elissa Landi diente, wurde 1936 von Maurice Tourneur fertiggestellt.

Der Avantgarde zugerechnet verleibte Perret dem französischen Kino neue Filmtechniken, die er teilweise aus seiner Zeit in den USA mitbrachte, unter anderem zur Bildeinstellung, der Belichtung und der musikalischen Begleitung von Filmen. Er war verheiratet mit der Schauspielerin Valentine Petit, die er unter anderem in einer Reihe von Kurzfilmen einsetzte, die stets seinen Vornamen trugen.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leonce Perret — Léonce Perret Pour les articles homonymes, voir Perret. Léonce Perret …   Wikipédia en Français

  • Léonce Perret — (Niort, Francia, 13 de mayo de 1880 París, Francia, 13 de agosto de 1935) Actor y director además de guionista, realizador y productor de películas francesas. Léonce Perret d …   Wikipedia Español

  • Léonce Perret — im Jahr 1900 Léonce Perret (* 13. Mai 1880 in Niort; † 14. August 1935 in Paris) war ein französischer Schauspieler, Drehbuchautor, Produzent und Regisseur. Der gelernte Bühnenschauspieler erschien zu Anfang des 20. Jahrhunderts in verschiedenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Léonce Perret — Pour les articles homonymes, voir Perret. Léonce Perret …   Wikipédia en Français

  • Léonce Perret — Infobox Person name = Léonce Perret image size = 250px caption = birth date = birth date|1880|5|13|mf=y birth place = Niort, Deux Sèvres, France death date = death date and age|1935|8|14|1880|5|13|mf=y death place = Paris, France occupation =… …   Wikipedia

  • Leonce Perret cinematographiste — Léonce Perret cinématographiste Léonce Perret cinématographiste est un livre de Daniel Taillé paru en mars 2006 (ISBN 2952612803). Ce documentaire retrace la carrière de Léonce Perret, un auteur réalisateur de films jusqu en 1935, date de son… …   Wikipédia en Français

  • Léonce Perret cinématographiste — est un livre de Daniel Taillé paru en mars 2006 (ISBN 2952612803). Ce documentaire retrace la carrière de Léonce Perret, un auteur réalisateur de films jusqu en 1935, date de son décès. Ce livre est une biographie ainsi qu une liste presque… …   Wikipédia en Français

  • Léonce Perret filmography (director) — A definitive filmography for Léonce Perret would be virtually impossible given that he wrote, acted in, directed or produced more than 400 films. Of those more than 400 films, only roughly one third are still available today. The remaining copies …   Wikipedia

  • Léonce Perret filmography (actor) — A definitive filmography for Léonce Perret would be virtually impossible given that he wrote, acted in, directed or produced more than 400 films. Of those more than 400 films, only roughly one third are still available today. The remaining copies …   Wikipedia

  • Léonce et les Écrevisses — est un film muet français réalisé par Léonce Perret et sorti en 1913. Fiche technique Réalisation : Léonce Perret Scénario : Léonce Perret Durée : 17 minutes Date de sortie :  France : décembre 1913 Distribution… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.