Lichterfelde (Barnim)


Lichterfelde (Barnim)
Lichterfelde
Gemeinde Schorfheide
Wappen von Lichterfelde
Koordinaten: 52° 52′ N, 13° 45′ O52.86777777777813.748888888889Koordinaten: 52° 52′ 4″ N, 13° 44′ 56″ O
Fläche: 22,88 km²
Einwohner: 1.997 (2008)
Postleitzahl: 16244
Vorwahl: 03334
Lichterfelde (Brandenburg)
Lichterfelde

Lage von Lichterfelde in Brandenburg

Lichterfelde ist ein Ortsteil der Gemeinde Schorfheide im Landkreis Barnim in Brandenburg. In dem Dorf leben etwa 2000 Einwohner.

Weitere bewohnte Gemeindeteile Lichterfeldes sind:

  • Blütenberg
  • Buckow
  • Feld-Torge
  • Karlshöhe und
  • Margaretenhof.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Vorgeschichtliche Zeit

Spuren und Funde lassen auf eine Besiedlung des Gebietes bereits in der Mittelsteinzeit schließen. Ein Gräberfeld der Nähe des Britzer Sees und Waffenfunde nordöstlich von Buckow stammen aus der Bronzezeit (2000-500 v. Chr.). Slawische Ackerbauern und Viehzüchter siedelten sich im 7. bis 12. Jahrhundert an.

Mittelalter

Im 12./13. Jahrhundert ist das Gebiet eng mit dem Geschlecht der Askanier verbunden, die die Slawen im Wendenkreuzzug weiter nach Osten vertrieben. In der folgenden Zeit siedelten sich in Lichterfelde auch flämische Siedler an. Forscher deuten den Namen auf die Ortslage „lichtes Feld“. Eine erste urkundliche Erwähnung erfährt der Ort im Rahmen einer Schenkungsurkunde vom 27. Juni 1277, in der Lichterfelde bei der Grenzbeschreibung als ville Lichtervelde genannt wird.

Neuzeit

Anfang 1900 gab es 1050 Einwohner in Lichterfelde. Bis zum Jahr 1912 wuchs die Einwohnerzahl auf 1565 Bürger. Da in Lichterfelde nach dem Ersten Weltkrieg große Wohnungsnot herrschte, wurde am 17. Juni 1920 ein Siedlungsverein gegründet. Im Winter 1925 gab es erstmals Straßenlicht in Lichterfelde.

Im August 1992 bildeten die eigenständigen Gemeinden Lichterfelde, Eichhorst, Finowfurt und Werbellin das Amt Barnim-Nord, das am 30. Dezember 1997 in die neue Gemeinde Finowfurt (mit den Ortsteilen Lichterfelde, Eichhorst, Finowfurt und Werbellin) umgewandelt wurde. 2003 entstand durch den Zusammenschluss der Gemeinden Finowfurt (inklusive der ehemaligen, zwischenzeitlich eingegliederten Gemeinde Altenhof) und der Gemeinde Groß Schönebeck die neue Gemeinde Schorfheide.

Politik

Ortsbürgermeister von Lichterfelde ist Dietrich Bester.

Kultur und Einrichtungen

  • Freiwillige Feuerwehr Lichterfelde
  • Jugendklub
  • KiTa "Kleiner Strolch"
  • Evangelische Kirche
  • Grundschule Lichterfelde
  • Vereine
    • Angelverein
    • Briefmarkenverein
    • Faschingsverein
    • Gemischter Chor
    • Kirchenchor
    • Sportverein
    • Seniorenverein

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lichterfelde — ist der Name eines Stadtteils im Berliner Bezirk Steglitz Zehlendorf, siehe: Berlin Lichterfelde Villenkolonie Lichterfelde West der historischen Gemeinde Groß Lichterfelde bis zu ihrer Eingemeindung nach Berlin der ehemaligen reichsdeutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Barnim — Wappen des Kreises Diese Liste enthält Siedlungen und Orte des Landkreises Barnim in Brandenburg. Zusätzlich angegeben sind die Art der Gemeinde und die übergeordnete Einheit. Durch Klicken auf das quadratische Symbol in der Titelzeile kann die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wappen im Landkreis Barnim — Diese Liste zeigt die Wappen der Ämter, Städte und Gemeinden sowie Wappen von ehemals selbstständigen Gemeinden und aufgelösten Landkreisen im Landkreis Barnim in Brandenburg. Landkreiswappen [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Böhmerheide — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Schorfheide — In der Liste der Baudenkmäler in Schorfheide sind alle Baudenkmäler der brandenburgischen Gemeinde Schorfheide und ihrer Ortsteile enthalten. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2005.… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Karbe — (* 4. Mai 1852 in Gramzow, Uckermark; † 19. April 1875 in Lichterfelde (Barnim)) war eine märkische Lieder und Heimatdichterin. Anna Karbe Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Dorfkirchen in Berlin — Im Stadtgebiet Berlins gibt es über 50 Dorfkirchen, Kirchen von Dörfern, die in der Regel erst 1920 bei der Bildung Groß Berlins Teil Berlins wurden. Die ältesten Dorfkirchen stammen aus dem frühen 13. Jahrhundert. Alle haben ausnahmslos im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ortsteile in Brandenburg — Wappen des Bundesland Brandenburg Die Liste enthält alle Ortsteile in Brandenburg gemäß § 45 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg. In der Liste sind 1.763 Ortsteile aufgeführt. Die Daten basieren auf dem Online Portal des Landes Brandenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Berliner Bahnhöfe — Neu: Der 2008 eröffnete S Bahnhof Julius Leber Brücke Alt: Der im Zweiten Weltkrieg zerstör …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berliner Bahnhöfe — Neu: Der 2008 eröffnete S Bahnhof Julius Leber Brücke Alt: Der im Zweiten Weltkrieg zerstör …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.